Cups

Dieses Thema im Forum "FreeBSD - Allgemein" wurde erstellt von TMW23, 14 März 2012.

  1. TMW23

    TMW23 New Member

    Registriert seit:
    14 Februar 2012
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Stralsund
    Hallo miteinander,

    habe folgendes Problem und komme nicht weiter:

    FreeBSD 9.0 und cups (Standart-Inst. ü. Ports) liefern bei einem Testdruck eine perfekte Testseite.
    Wenn ich aber aus einer Anwendung (KDE4, KMail, Firefox, Libreoffice etc.) heraus drucke erhalte ich immer nur die erste Seite des Ausdrucks. Es wird nie mehr als eine Seite gedruckt (?) - Der Text bzw. die Seiten sind aber mehr als eine Seite lang (nachfolgende Seiten u. Text fehlen). Auch skaliert Cups bei Kmail, Kwriter etc. den Text übermäßig groß?

    Der Drucker (HP DeskJet 930C) liegt auf einem SUSE 11.3, von einem weiteren SuSE 11.3 (Laptop) funktioniert alles (Wlan).
    Habe schon verschiedene Änderungen an der cupsd.conf versucht. Entweder findet dann Cups den Drucker auf 192.168.1.2:631 nicht o. er gibt nur die erste Seite aus.

    Interessanter weise bekomme ich die Druckaufträge unter localhost:631 angezeigt obwohl der Drucker auf 192.168.1.2:631 liegt und diese auch dort angezeigt werden. Unter localhost werden diese auch angezeigt aber unter einem anderm Druckernamen (Konf. über KDE4).

    Habe mehreremale versucht cups, foomatic, gutenprint neu zu installieren (Ports), Verzeichnisse gelöscht, Links neu angelegt (lpt). Unter FreeBSD 7.0 / 7.2 / 8.0 hatte ich es immer hinbekommen ... nun nicht mehr :-( (?) ... vielleicht habe ich ja etwas übersehen,

    Weiß jemand Rat? - Lieben Dank'

    TMW23
  2. hessijens

    hessijens Member

    Registriert seit:
    22 Juli 2005
    Beiträge:
    99
    Ort:
    Lohra
    Dieses Verhalten kenne ich von meinem Drucker wenn Letter statt A4 eingestellt ist. Aber das Problem liegt wahrscheinlich an anderer Stelle.

    Ok. Der Drucker hängt an einer Linux Kiste und dort funktioniert alles. Weitere Drucker am FreeBSD Rechner gibt es nicht? Dann brauchst Du für den BSD Rechner weder foomatic noch gutenprint und diesen ominösen Link für lpt auf dem BSD Rechner. Mit einem:

    Code:
    echo "ServerName 192.168.1.2" > /usr/local/etc/cups/client.conf
    Erstellst Du für Cups die Konfigurationsdatei, dass er als Client für die SuSE Kiste aggieren soll. Alle Dokumente gehen dann als Postscript zum SuSE Server und werden dort gedruckt. Ein lokaler Cups Server (localhost) auf den BSD Rechner brauchst Du nur dann wenn dort auch weitere Drucker angeschlossen sind.
  3. TMW23

    TMW23 New Member

    Registriert seit:
    14 Februar 2012
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Stralsund
    Danke hessijens!

    Das war's, nur bei mir lag diese mit selben Inhalt in den Homeverzeichnissen:
    /.cups/client.conf

    Foomatic, gutenprint brauch ich schon, damit der Drucker jederzeit angestöpslet werden kann. Aber nun läuft's ja ;-)
  4. pit234a

    pit234a Active Member

    Registriert seit:
    8 Juli 2006
    Beiträge:
    1.704
    Es sollte aber auch über die übliche html-Konfiguration gelingen, eine cups-server-Warteschlange bei einem cups-client zu konfigurieren. Der Vorteil dabei ist, dass es unabhängig von der Plattform gleich gelingen sollte (Mac-OS-X, FreeBSD, OpenBSD, whatever).
    Ich denke,

    ipp://ip.des.cups-servers/printers/Warteschlange

    und Generic-PS als Treiber sollten das tun.

    Ich habe das nun nicht getestet, das ist aus der Erinnerung geschrieben.