Firstboot

Dieses Thema im Forum "FreeBSD - Allgemein" wurde erstellt von minimike, 22 März 2012.

  1. minimike

    minimike Berufsrevolutionär

    Registriert seit:
    30 Juli 2010
    Beiträge:
    670
    Hi

    Unter RHEL gibt es nützliches Tool namens firstboot. Ich benutze es wenn ich wo ein Image auf einen Server eingespielt habe um so in wenigen Minuten einen Server bereitzustellen

    Sobald der Server hochfährt kann man dann zum Beispiel das Netzwerk konfigurieren und die Passworte setzen. Gibt es so etwas vergleichbares auch für FreeBSD?
  2. Crest

    Crest rm -rf /*

    Registriert seit:
    25 Juni 2008
    Beiträge:
    1.265
    Wohnort:
    /dev/random
    Code:
    vi /etc/rc.conf
    passwd
    
  3. minimike

    minimike Berufsrevolutionär

    Registriert seit:
    30 Juli 2010
    Beiträge:
    670
    Das ist schon klar.

    Aber wenn ich eine Server-VM verteile wo der Anwender nichts über FreeBSD weis wäre sowas genial. Netzwerk und Passwort einfach gekonft. Die Services starten und der Rest geht eh komplett via LDAP und nem Webfrontend.
  4. Crest

    Crest rm -rf /*

    Registriert seit:
    25 Juni 2008
    Beiträge:
    1.265
    Wohnort:
    /dev/random
    Klingt nach einer Verlockung genau das falsche zu tun: tonnenweise Dienste ohne Sinn und Verstand ein zu schalten. Schreib es dir. Include einfach deine erzeugte Config am Ende von /etc/rc.conf.
  5. Yamagi

    Yamagi Possessed With Psi Powers Mitarbeiter

    Registriert seit:
    14 April 2004
    Beiträge:
    7.201
    Wohnort:
    Schleswig-Holstein
    Eventuell kann man sowas mit pc-sysinstall (Teil von 9.0) hinbekommen. Genau weiß ich es aber nicht.

    EDIT: host-conf und das kommende bsdconfig gehen auch in die Richtung, aber ich glaube, dass beide interaktiv sind.
  6. cla

    cla IRC: Qyx

    Registriert seit:
    24 August 2005
    Beiträge:
    358
  7. spaulding

    spaulding Member

    Registriert seit:
    31 März 2007
    Beiträge:
    205
    And now for something completely different:

    Hi Darko,

    funktioniert dein Sogo für FreeBSD schon? Wenn ja, kann ich dein Howto/Config haben, dann geht's auch schneller bei mir? Evtl. kann man das ja dann noch finetunen. Und wenn Du Lust hast, kannst Du auch noch die PMs beantworten.

    Vorab schon mal Danke.


    Grüße,

    Matthias
  8. minimike

    minimike Berufsrevolutionär

    Registriert seit:
    30 Juli 2010
    Beiträge:
    670
    Musst noch ein paar Tage warten. Dann kannst du das komplett als VM haben.
  9. spaulding

    spaulding Member

    Registriert seit:
    31 März 2007
    Beiträge:
    205
    Sehr cool! Danke schon mal!!
  10. minimike

    minimike Berufsrevolutionär

    Registriert seit:
    30 Juli 2010
    Beiträge:
    670

    Gerne das ZEG was SOGo selbt verteilt ist ärmlich. Erst mal wegen Ubuntu, dann wegen Webmin und überhaupt schlecht gemacht. Das kann man wirklich besser machen.

    Derzeit hapert es noch an alternativen Mailadressen. Man kann zur Zeit hier nur mit der Hauptmailadresse im Webfrontend arbeiten, nicht aber mit den zusätzlichen. Ich muss mir das noch erarbeiten wie ich das definieren könnte

    Ich habe das schon auf Multidomain vorbereitet. Aber ich finde bei so etwas sollte das Adressbuch in SQL anstatt LDAP gespeichert werden. Ich weis noch nicht wie ich das Definiere. Ich will einfach nicht das User im LDAP zuviel selber machen.

    Und noch ein Bug in GOSa. Nach dem Anmelden wird keine Verbindung zu Cyrus aufgebaut. Was derzeit einen Workaround erfordert

    SIEVE und die Scripte die SOGo anlegt muss noch getestet werden