1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Freebsd 11 XEN Dom0

Dieses Thema im Forum "FreeBSD - Allgemein" wurde erstellt von joergpc, 24 Januar 2017.

  1. joergpc

    joergpc Member

    Registriert seit:
    14 Dezember 2004
    Beiträge:
    159
    Hallo,

    hat schon jemand mit Freebsd 11 XEN Dom0 am laufen?

    Gruss
    Jörg
     
  2. minimike

    minimike Berufsrevolutionär

    Registriert seit:
    30 Juli 2010
    Beiträge:
    844
    Noch nicht. Ich warte noch auf die aktuellen Vorträge auf der FOSDEM.. Da gibt es jährlich Statusupdates. Da sieht man wie groß die Wunde ist die Oracle mit dem Kauf von SUN gerissen hat. XEN und Netzwerkvirtualisierung gab es schon 2009 in OpenSolaris. Das war ziemlich gut und ich hätte dafür sofern ich meine Kosten decken könnte auch sehr gerne Bezahlt.
     
  3. joergpc

    joergpc Member

    Registriert seit:
    14 Dezember 2004
    Beiträge:
    159
    Freebsd 11 XEN Dom0 noch nicht sehr verbreitet, oder gibt es noch grafierende Probleme?
     
  4. minimike

    minimike Berufsrevolutionär

    Registriert seit:
    30 Juli 2010
    Beiträge:
    844
    Hi

    Was mich letzes Jahr davon abhielt war FreeBSD 11 Current mit angepasstem Kernel. Ich ziehe es vor freebsd-update verfügbar zu haben. Und weit verbreitet ist es auch nicht.
    Current, angepasster Kernel mit third party patches und kein freebsd-update kann ich privat und auch in der Firma warten. Allerdings ist von müssen und wollen dann keine Rede mehr. Unter Umständen zuviel Arbeit mit Spitzen die dann nicht mal so eben zu Leisten sind.
     
  5. minimike

    minimike Berufsrevolutionär

    Registriert seit:
    30 Juli 2010
    Beiträge:
    844
    Sooo Papa hat eingekauft....

    Ich fange an mit folgenden Komponenten
    MB10-DS0 mit einem XEON D-1541 SOC
    Einem 32 GB RAM Riegel
    Vier Toshiba DT01ACA300 3 GB Platten
    Als Gehäuse ein Chenbro SR30169T3
    Bestromen tu ich das mit einem neumodischem XFX XTS 460W Fanless passive ATX

    Als Ausbau habe ich die Option noch zwei SSD's als Cache einzubauen. Und weitere 96 GB Ram kann ich nach und nach dazu tun
    Optional noch eine kleine NVIDIA Karte sofern ich das Ding doch noch als Arbeitsplatz verwenden sollte. Das werde ich mir aber wenn dann später überlegen.

    Darauf werde ich dann FreeBSD 11 mit XEN als Dom0 installieren. Failsave ist Windows mit Hyper-V


    Damit werde ich erst einmal meine bestehenden zwei HP Gen 8 Microserver ablösen. Die Server sind sehr gut aber maximal 16 GB Ram ist für mich mittlerweile das ausschliessende Manko. Ich wollte mir die Tage noch einen dritten kaufen. Aber ich habe mir mal meine Anforderungen angesehen und kam zum Schluss das es irgendwann fünf von denen geben würde. Gut man kann die Stapeln. Aber fünf mal 60 Watt an Verbrauch sind dann doch wieder 300. Plus der Platz. Die Geräusche, einen hört man nicht. Aber fünf um so mehr. Und um meine Simulationen durchzufhren sind fünf Server und dessen Pflege einfach zuviel an Aufwand- Betreff XEN werde ich aber hier Berichten
     
    Rakor gefällt das.