Groupware unter FreeBSD

Dieses Thema im Forum "FreeBSD - Anwendungen und Ports" wurde erstellt von BoS, 1 Juli 2011.

  1. BoS

    BoS Member

    Registriert seit:
    22 Dezember 2004
    Beiträge:
    96
    Hallo zusammen,

    ich habe zu dem o.g. Thema mal eine prinzipielle Frage.

    In den Ports sind solche Sachen wie Horde4 als under Construction :(, simpleGroupware ist nicht komplett ...

    Welche Groupware kann hier empfohlen werden, wenn möglich aus den Ports?

    thx,
    BoS
  2. KobRheTilla

    KobRheTilla used register

    Registriert seit:
    20 Januar 2011
    Beiträge:
    396
    Ich kenn mich nicht so aus mit Groupware, aber schau doch mal FengOffice (http://www.fengoffice.com/web/) an.

    Rob
  3. peterle

    peterle Forenkasper

    Registriert seit:
    19 August 2006
    Beiträge:
    1.133
    Ort:
    Aachen
    horde4 habe ich vor ca. ein oder zwei Wochen spaßeshalber mal gebaut. Das lief ohne Probleme durch. Es startet, man kann es ansprechen und es scheint zu funktionieren. In wie weit ein derartig komplexes Stück Software auch funktioniert kann ich natürlich nicht sagen.
  4. BoS

    BoS Member

    Registriert seit:
    22 Dezember 2004
    Beiträge:
    96
    Horde4

    atm ist dieser Port under Construction und nicht installierbar.
    Ich wollte wie oben erwähnt, die Ports benutzen - auf der HP gibt's das ganze auch
    in vielen Dateien :(
    Das ist atm in den Ports:

    horde4-alarm/ horde4-kronolith/ horde4-nag/
    horde4-itip/ horde4-mnemo/

    es fehlt base ...

    BoS
    Zuletzt bearbeitet: 1 Juli 2011
  5. peterle

    peterle Forenkasper

    Registriert seit:
    19 August 2006
    Beiträge:
    1.133
    Ort:
    Aachen
    Habe ich auch gesehen. Warum basteln die dran?
  6. BoS

    BoS Member

    Registriert seit:
    22 Dezember 2004
    Beiträge:
    96
    ka

    Ich habe es gerade mit der Install-Anleitung der HP versucht.
    Völlig versemmelt dat Zeug - pear findet manche Abhängigkeiten auf der HP nicht.

    Ich hoffe, dass die Ports schnell wieder zur Verfüfung stehen.


    Gruss,
    BoS
  7. minimike

    minimike Berufsrevolutionär

    Registriert seit:
    30 Juli 2010
    Beiträge:
    704
    Hi

    Nicht in den Ports aber evtl. könnte man mal ein paar Mannen hier dazu gewinnen.
    SOGo
    Als erste volle OpenSource Groupware wird SOGo mit MAPI kommen. Outlook 2003 ist experimentell schon verfügbar. Verbesserungen sowie höhere Versionen kommen ASAP.

    Oder im Jboss aus den Ports darin dann
    Gatein mit eXo Collaboration als Addon
    Das gibt es auch als arme Lösung im Tomcat direkt zum Download.

    SOGo ist eine reine Groupware

    Gatein ist der Nachfolger von Jboss Portal. GateIn hat ein Ökosystem. Betrachte es als Komplettlösung für Website, B2B & B2C, Wissensmanagment, Zusammenarbeit, Desktopersatz und vieles mehr
    Sofern du alles aus dem SVN baust bekommst du alles (auch Updates) mit entsprechendem Knowhow recht preiswert. Die Arbeitszeit musst du aber mit einberechnen. Die ist ab und an mal nicht wenig. Freelancer zur Unterstützung gibt es auch. Ich bin einer :) Oder ihr habt ne feine Geldbörse und kauft alles :)
    Zuletzt bearbeitet: 2 Juli 2011
  8. Columbo0815

    Columbo0815 Kaffeemann

    Registriert seit:
    27 April 2007
    Beiträge:
    1.286
    Ich habe schon des Öfteren eGroupware aus den ports installiert. Zuletzt vor ein paar Monaten. Lief eigentlich immer ohne Probleme.

    SOGo finde ich persönlich auch sehr interessant, allerdings warte ich auf die Anbindung von Outlook 2010... :(
  9. Azazyel

    Azazyel Member

    Registriert seit:
    2 Juni 2005
    Beiträge:
    555
    Die aktuelle c't hat einen langen Artikel über Zarafa, dass dort sehr gut wegkommt (c't 15/2011, S. 134):
    Ich selbst habe noch keine Erfahrung damit gemacht.

    Es setzt auf dem LAMP-Stack auf und ein Port für OpenBSD existiert auch schon, womit es prinzipiell auf FreeBSD laufen sollte.
  10. peterle

    peterle Forenkasper

    Registriert seit:
    19 August 2006
    Beiträge:
    1.133
    Ort:
    Aachen
    Horde4 scheint wieder installierbar zu sein - schon probiert?
  11. nakal

    nakal Anfänger

    Registriert seit:
    12 September 2004
    Beiträge:
    1.933
    Ich hatte auch immer eGroupware, aber nach längerem Betrieb ergaben sich da einige Instabilitäten. Module ließen sich nicht mehr laden und Fehlermeldungen waren sehr inkonsistent. Man konnte essentielle Module nicht mehr reparieren. Das war echt nervig und habe das aufgegeben.

    Am Ende brauchte ich eigentlich nur einen verteilten Kalender und das kann DAVICal ganz gut.
    Zuletzt bearbeitet: 14 Juli 2011
  12. Olodin

    Olodin Reading User

    Registriert seit:
    26 März 2004
    Beiträge:
    94
    die tine

    Hi,

    ich hab seit nem Jahr die Tine am laufen. Gibts zwar nicht als Port, aber sehr einfach zu installieren.
    Leider mangelts noch etwas an Doku, aber übers Forum gibts recht schnell Hilfe.

    Synce damit @home 3 Telefone via ActiveSync. Mir fällt auf, dass wesentlich mehr via Smartphone als via Webfrontend gemacht wird...
  13. nakal

    nakal Anfänger

    Registriert seit:
    12 September 2004
    Beiträge:
    1.933
    Tine 2.0 sieht interessant aus und man sollte es im Auge behalten. Leider fehlt für mich der CalDAV-Support, den sie aber versprechen zu machen. ActiveSync reicht hier bei uns nicht.
  14. BoS

    BoS Member

    Registriert seit:
    22 Dezember 2004
    Beiträge:
    96
    So,

    Horde ist nach wie vor nicht installierbar, eGroupware atm auch nicht.
    Tine fehlt es atm an Funktionalität.

    Zarafa hab ich noch nicht getestet.

    Damit schliest sich der Kreis und es gibt im Moment keine Lösung.

    BoS
  15. oenone

    oenone Programmierer

    Registriert seit:
    30 November 2002
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Bremen
    Keine für dich annehmbare Lösung.
  16. peterle

    peterle Forenkasper

    Registriert seit:
    19 August 2006
    Beiträge:
    1.133
    Ort:
    Aachen
    Woran scheitert es denn bei Dir?

    Ein make install im horde-meta und horde4-base läuft auf einem aktuellen 8.2 bei mir problemlos durch. keine Ahnung, was dann hinten raus kommt, aber es bricht nicht ab und spuckt keine Fehler aus.
  17. cosmo

    cosmo New Member

    Registriert seit:
    27 Januar 2005
    Beiträge:
    72
    Hat schon mal jemand CommuniGate ausprobiert und kann dazu was sagen?
  18. BoS

    BoS Member

    Registriert seit:
    22 Dezember 2004
    Beiträge:
    96
    oenone:


    Ja, einer nicht für mich annehmbaren Lösung :(

    BoS
    Zuletzt bearbeitet: 19 Juli 2011
  19. BoS

    BoS Member

    Registriert seit:
    22 Dezember 2004
    Beiträge:
    96
    Peterle,

    es gibt ein Verzeichniss horde4-groupware/ , es gibt kein base oder ähnliches Verzeichniss

    damit hab ich es mit getestet ist mit Fehlern bei der Authentifizierung abgebrochen
    ,
    BoS

    <UPDATE>

    ich benutze FreeBSD 8.1 auf dem Server

    ZARAFA hängt sich an der libiconv auf, Fehler: ist nicht vollständig oder veraltet :(
    </UPDATE>[/B
    Zuletzt bearbeitet: 20 Juli 2011
  20. testit

    testit Member

    Registriert seit:
    1 August 2005
    Beiträge:
    522
    Hi,

    bist Du inzwischen mit Zarafa weitergekommen?

    Mich würde dieses Produkt ebenfalls interessieren.


    Gruß
    testit
  21. kmh

    kmh Member

    Registriert seit:
    7 Juni 2004
    Beiträge:
    261
    Ort:
    Paderborn
    Es gibt inzwischen für EGroupware den Sogo-Connector für Thunderbird 10 ESR. Damit kann man nun endlich per Thunderbird sowohl Kalender wie auch Kontakte Synchron halten.

    Hat jemand Erfahrung mit der Version 1.08.002 von EGroupware unter FreeBSD?
    Zuletzt bearbeitet: 26 März 2012
  22. minimike

    minimike Berufsrevolutionär

    Registriert seit:
    30 Juli 2010
    Beiträge:
    704
    Hi

    Wenn ihr noch ein paar Tage wartet gibt es von mir ein VMware Image.

    FreeBSD 8.3

    Apache 2.2 mit GNU_TLS
    Cyrus 2.2
    Postfix 2.9
    OpenLDAP 2.4 konfigfile-los mit slap.d Verzeichniss
    PostgreSQL 9.1
    Samba 3.6 Konfiguriert als PDC
    SOGo-1.3.14
    GOSa 2.7.3
    Postgrey
    Spamassassine

    Und ein paar Tools wie nmap, imapsysnc, rsync

    Zentrale Verwaltung weitgehend durch GOSa

    SOGo 2 bedarf Samba 4. Wie so viele andere auch kennt sich da niemand wirklich aus. Darum die stabiele Version von SOGo. Ich möchte nur was rausgeben wovon ich überzeugt bin das es OK ist.

    Wer meinen Binary's nicht traut kann auch gerne die /etc*s plündern

    Samba und Mailer stehen weitgehend. Es bedarf da noch Feintuning und Tests.
    Sobald das super OK ist nehme ich SOGo in Betrieb.

    Ob ich noch einen ejabberd und Funambol zusätzlich aufsetze muss ich überlegen wenn das geplante komplett läuft
  23. testit

    testit Member

    Registriert seit:
    1 August 2005
    Beiträge:
    522
    Hallo,

    bei mir läuft o.a. Version bisher problemlos!


    Nette Grüße
    testit
  24. peterle

    peterle Forenkasper

    Registriert seit:
    19 August 2006
    Beiträge:
    1.133
    Ort:
    Aachen
    Ich habe mal Horde4 in einer VM gebaut. Das sieht ganz nett aus, scheint auch alles baubar zu sein, aber die Konfiguration ist zum in die Ecke brechen ... Er will in alle möglichen Verzeichnisse pinseln, die ich dafür kurzfristig auf Scheunentorgröße öffnen muß oder ich muß es händisch in eine Datei pinseln, was mit Copy&Paset allerdings ganz luxuriös klappt.
    Was ich noch nicht begriffen habe, sind die Konfiguration von Webmail und FTP-Zugang ... aber das finde ich auch noch ... hoffe ich ... :cool:

    Was er übrigens nicht mitbaut, aber gut brauchen kann, sind ImageMagick und pear-ftp ... ;)