LTO Ultrium

Dieses Thema im Forum "FreeBSD - Allgemein" wurde erstellt von win2bsd, 15 März 2012.

  1. win2bsd

    win2bsd Member

    Registriert seit:
    20 April 2007
    Beiträge:
    64
    Ort:
    hamburg
    Werte Leser, ich moechte fuer die einfach nicht enden wollenden Sicherungen von S-DLT auf LTO wechseln, und frage mich, welche Laufwerke mit welcher LTO- und FreeBSD-Version hier so verwendet werden.

    Bis jetzt soll es ein externes LTO U3-Laufwerk mit SCSI-Anschluss werden. Es gibt zu einem Tandberg LTO 3 und FreeBSD 7.2 natuerlich gleich erstmal eine unschoene Meldung bei einer kleinen Recherge mit einem sorgfaeltig ausgewaehltem internet-Suchdienst.
  2. makenoob

    makenoob Active OpenBSD User

    Registriert seit:
    5 Januar 2007
    Beiträge:
    1.379
    Ort:
    /Germany/Düsseldorf
    FreeBSD 8.0 mit einer Tandberg Library:

    sa0 at mpt0 bus 0 target 5 lun 0
    sa0: <IBM ULTRIUM-HH4 85V3> Removable Sequential Access SCSI-3 device
    sa0: 300.000MB/s transfers
    sa0: Command Queueing enabled

    Läuft sauber zusammen mit Bacula.
  3. win2bsd

    win2bsd Member

    Registriert seit:
    20 April 2007
    Beiträge:
    64
    Ort:
    hamburg
    Ah, danke makenoob fuer deinen Anwendungsfall. Schoen zu sehen das Tandberg und FreeBSD nicht grundsaetzlich Probleme haben.

    Die Kompatibilitaet von Tandberg wird hier auch vermutet:
    LTO-4
    War bei meiner ersten Forensuche nicht dabei.
  4. win2bsd

    win2bsd Member

    Registriert seit:
    20 April 2007
    Beiträge:
    64
    Ort:
    hamburg
    Laufwerktests

    Moin!

    Ein LTO-4 ist es geworden.
    Alle bisherigen Tests (dump/restore, tar und mt) mit dem externen Bandlaufwerk Tandberg (LTO-4 HH) dediziert an einem Adaptec 39320A SCSI-controller, waren grundsaetzlich unter 8.0R erfolgreich.
    Leider erkennt ein 6.1R, das eigentliche Zielsystem, den controller nicht. :o
  5. makenoob

    makenoob Active OpenBSD User

    Registriert seit:
    5 Januar 2007
    Beiträge:
    1.379
    Ort:
    /Germany/Düsseldorf
    ui, 6.1 ist aber auch schon sehr antik. wieso kannst du das 8er testsystem nicht nehmen (auch wenn 8.0 auch schon EOL ist)?
  6. win2bsd

    win2bsd Member

    Registriert seit:
    20 April 2007
    Beiträge:
    64
    Ort:
    hamburg
    Berechtigte Frage, komplizierte Sache. Hat mit Kühlung und Platz im Rack zu tun. Und letztendlich ein guter Grund um auf ein >= 8.3R zu springen und am update-Ball (binaer) zu bleiben.
  7. Crest

    Crest rm -rf /*

    Registriert seit:
    25 Juni 2008
    Beiträge:
    1.307
    Ort:
    /dev/random
    Was spricht bei dir noch für Bänder bzw. gegen Platten?
  8. win2bsd

    win2bsd Member

    Registriert seit:
    20 April 2007
    Beiträge:
    64
    Ort:
    hamburg
    HDDs waren auch in der Diskusion. Der einfachere bzw. unempfindlichere Transport der Baender war hier aber als wichtiger gewertet worden.