1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

OpenBSD auf PC-Engines WRAP

Dieses Thema im Forum "OpenBSD - Installation, Pakete und Anwendungen" wurde erstellt von d4mi4n, 21 Mai 2005.

  1. d4mi4n

    d4mi4n volksoperator on duty

    Registriert seit:
    5 Mai 2003
    Beiträge:
    3.284
    sodele ich hab nochmal nen neuen versuch gestartet zwecks obsd

    hier meine karte
    Code:
    # /dev/rsd0c:
    type: SCSI
    disk: SCSI disk
    label: wrap
    flags:
    bytes/sector: 512
    sectors/track: 32
    tracks/cylinder: 64
    sectors/cylinder: 2048
    cylinders: 978
    total sectors: 500736
    rpm: 3600
    interleave: 1
    trackskew: 0
    cylinderskew: 0
    headswitch: 0		# microseconds
    track-to-track seek: 0	# microseconds
    drivedata: 0 
    
    16 partitions:
    #        size   offset    fstype   [fsize bsize   cpg]
      a:   499680       32    4.2BSD     2048 16384    16 	# (Cyl.    0*- 243)
      c:   500736        0    unused        0     0       	# (Cyl.    0 - 244*)
    
    dann ein image erstellt

    # dd if=/dev/zero of=disk.image bs=512 count=500736

    virtuelle disk erstellt

    vnconfig -c svnd0 disk.image

    nach den angaben vom wrap (978/16/32) das disklabel verändert und a angelegt

    danach das neue dateisystem angelegt

    # newfs -S 512 -u 32 -z 64 -q /dev/rsvnd0a

    partitionstabelle geupt

    # fdisk -c 978 -h 16 -s 32 -f /usr/mdec/mbr -e svnd0
    fdisk: 1> reinit
    fdisk: 1> update
    fdisk: 1> print
    fdisk: 1> write
    fdisk: 1> quit

    das ganze gemountet

    # mount /dev/svnd0a /mnt/wrap
    # cp /usr/mdec/boot /mnt/wrap/

    dann noch bsd, bsd.rd, base36.tgz, comp36.tgz und misc36.tgz draufentpackt

    den bootloader rüberkopiert

    # /usr/mdec/installboot /mnt/wrap/boot /usr/mdec/biosboot svnd0

    das ganze geunmountet

    # umount /mnt/wrap
    # vnconfig -u svnd0

    und dann das image auf die karte kopiert

    # dd if=disk.image of=/dev/rsd1c bs=512


    sodele, jetzt hab ich allerdings das problem das beim booten des wrap angezeigt wird das / 0 gross ist....
    im tutorial steht das man schaun soll welche geometriedaten der wrap ausspuckt und diese soll man dann nehmen, das habich getan aber irgendwie :(
     
  2. d4mi4n

    d4mi4n volksoperator on duty

    Registriert seit:
    5 Mai 2003
    Beiträge:
    3.284
    hab meine bootausgabe vergessen:

    Copyright (c) 1982, 1986, 1989, 1991, 1993
    The Regents of the University of California. All rights reserved.
    Copyright (c) 1995-2004 OpenBSD. All rights reserved. http://www.OpenBSD.org

    OpenBSD 3.6-stable (DOUG) #1: Tue May 17 20:15:05 CEST 2005
    root@fisch.my.domain:/usr/src/sys/arch/i386/compile/DOUG
    RTC BIOS diagnostic error 80<clock_battery>
    cpu0: Geode(TM) Integrated Processor by National Semi ("Geode by NSC" 586-class)
    267 MHz
    cpu0: FPU,TSC,MSR,CX8,CMOV,MMX
    cpu0: TSC disabled
    real mem = 66695168 (65132K)
    avail mem = 46149632 (45068K)
    using 839 buffers containing 3436544 bytes (3356K) of memory
    RTC BIOS diagnostic error 80<clock_battery>
    mainbus0 (root)
    bios0 at mainbus0: AT/286+(ac) BIOS, date 07/13/04, BIOS32 rev. 0 @ 0xfc554
    pcibios0 at bios0: rev 2.1 @ 0xf0000/0x10000
    pcibios0: pcibios_get_intr_routing - function not supported
    pcibios0: PCI IRQ Routing information unavailable.
    pcibios0: PCI bus #0 is the last bus
    cpu0 at mainbus0
    pci0 at mainbus0 bus 0: configuration mode 1 (bios)
    pchb0 at pci0 dev 0 function 0 "Cyrix GXm PCI" rev 0x00
    sis0 at pci0 dev 14 function 0 "NS DP83815 10/100" rev 0x00: DP83816A, irq 10, a
    ddress 00:0d:b9:00:d7:34
    nsphyter0 at sis0 phy 0: DP83815 10/100 integrated, rev. 1
    sis1 at pci0 dev 15 function 0 "NS DP83815 10/100" rev 0x00: DP83816A, irq 9, ad
    dress 00:0d:b9:00:d7:35
    nsphyter1 at sis1 phy 0: DP83815 10/100 integrated, rev. 1
    sis2 at pci0 dev 16 function 0 "NS DP83815 10/100" rev 0x00: DP83816A, irq 11, a
    ddress 00:0d:b9:00:d7:36
    nsphyter2 at sis2 phy 0: DP83815 10/100 integrated, rev. 1
    pcib0 at pci0 dev 18 function 0 "NS SC1100 ISA" rev 0x00
    "NS SC1100 SMI/ACPI" rev 0x00 at pci0 dev 18 function 1 not configured
    pciide0 at pci0 dev 18 function 2 "NS SCx200 IDE" rev 0x01: DMA, channel 0 wired
    to compatibility, channel 1 wired to compatibility
    wd0 at pciide0 channel 0 drive 0: <TOSHIBA THNCF256MMA>
    wd0: 1-sector PIO, LBA, 244MB, 500736 sectors
    wd0(pciide0:0:0): using PIO mode 2
    "NS SCx200 AUDIO" rev 0x00 at pci0 dev 18 function 3 not configured
    geodesc0 at pci0 dev 18 function 5 "NS SC1100 X-Bus" rev 0x00: iid 6 revision 3
    wdstatus 0
    isa0 at pcib0
    isadma0 at isa0
    gscsio0 at isa0 port 0x2e/2: SC1100 SIO rev 1: ACB1 ACB2
    iic0 at gscsio0
    iic1 at gscsio0
    lmtemp0 at iic1 addr 0x48: LM77
    npx0 at isa0 port 0xf0/16: using exception 16
    pccom0 at isa0 port 0x3f8/8 irq 4: ns16550a, 16 byte fifo
    pccom0: console
    pccom1 at isa0 port 0x2f8/8 irq 3: ns16550a, 16 byte fifo
    biomask f1e7 netmask ffe7 ttymask ffe7
    rd0: fixed, 23000 blocks
    dkcsum: wd0 matched BIOS disk 80
    root on rd0a
    rootdev=0x1100 rrootdev=0x2f00 rawdev=0x2f02
    panic: root filesystem has size 0
    Stopped at Debugger+0x4: movl %ebp,%esp
    RUN AT LEAST 'trace' AND 'ps' AND INCLUDE OUTPUT WHEN REPORTING THIS PANIC!
    DO NOT EVEN BOTHER REPORTING THIS WITHOUT INCLUDING THAT INFORMATION!
    ddb>


    der kernel ist nicht der standard bsd sondern der von flashdist

    fstab und der rest sind nach http://blog.innerewut.de/articles/2005/05/14/openbsd-3-7-on-wrap
    eingerichtet

    mir ist noch aufgefallen das flashdist eine ganz andere geometrie für die karte benutzt als vom wrap oder meinem notebook erkannt wird, die funktioniert dann allerdings...
     
    Zuletzt bearbeitet: 21 Mai 2005
  3. Elessar

    Elessar Huldigt dem _/\_

    Registriert seit:
    28 Februar 2003
    Beiträge:
    975
    Ort:
    Karlsruhe
    Ich hab mir mal erlaubt das OpenBSD aus dem FreeBSD Topic rauszulösen.
    Dann sticht es den OpenBSD/WRAP Usern evtl etwas mehr ins Auge.
     
  4. Tomonage

    Tomonage New Member

    Registriert seit:
    19 Juni 2003
    Beiträge:
    155
    Ort:
    Berlin
    ich hatte anfangs auch das Problem, dass die Geometriedaten der CF Karte von WRAP und PC anders erkannt wurden. Wichtig ist die des WRAP Bios anzugeben, allerdings musste man da ein wenig mit C/H/S rumspielen, d.h. die sectors/track und sectors/cylinder tauschen...

    Des Weiteren stimmt dein newfs-aufruf nicht mit dem fdisk ueberein. Bei newfs gibst du nicht die Daten des Bios ein.

    Ich fand es immer noch am einfachsten, die CF Karte in einen Reader zu stecken und den Rechner der dran haengt mit der CD zu booten und "normal" zu installieren.

    Wird dann zwar eine Standardinstallation und keine abgespeckte, aber wer 256MB hat, kann das egal sein:

    Hier mein Vorgehen:
    http://blog.innerewut.de/articles/2005/05/14/openbsd-3-7-on-wrap
    http://blog.innerewut.de/articles/2005/05/19/openbsd-3-7-on-wrap-revised
    und hier:
    http://www.kaschwig.net/projects/openbsd/wrap/
     
  5. d4mi4n

    d4mi4n volksoperator on duty

    Registriert seit:
    5 Mai 2003
    Beiträge:
    3.284
    So um nicht 100000 OpenBSD auf Wrap Freds zu haben:

    weiss jemand wie man das hier unterbindet?
    Es handelt sich um einen Microdrive, bei dem DMA mit folgender Anleitung disabled wurde:
    Code:
    $ config -e -o bsd.new bsd 
    ukc> change wd 
    change [n] y 
    channel [-1] ? 
    flags [0] ? 0x0ff0 
    ukc> quit 
    Kommt hier und da ab und an mal, keine Ahnung ob es im Hintergund einen Schreibvorgang gab, defeinitiv sehe ich die Meldung ein oder zwei Mal am Tag, egal ob ich irgendetwas auf dem Microdrive schreibe oder nicht.

    Irgendwelche Ideen, wie ich dem Auslöser des Timouts auf die Schliche komme?
     
    Zuletzt bearbeitet: 4 Juni 2007