1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

zfs send | receive Fehler

Dieses Thema im Forum "FreeBSD - Allgemein" wurde erstellt von Krull, 5 November 2017.

  1. Krull

    Krull Member

    Registriert seit:
    24 November 2012
    Beiträge:
    63
    Hallo,

    was an dem hier ist falsch:
    Code:
    $ sudo zfs send -i bootpool@snap-1 | sudo zfs receive bpool/bootpool
    
    missing snapshot argument
    usage:
      send [-DnPpRvLec] [-[iI] snapshot] <snapshot>
      send [-Le] [-i snapshot|bookmark] <filesystem|volume|snapshot>
      send [-nvPe] -t <receive_resume_token>
    
    For the property list, run: zfs set|get
    
    For the delegated permission list, run: zfs allow|unallow
    cannot receive: failed to read from stream
    
    
    Das Dataset bpool/bootpool existiert:
    Code:
    $ zfs list | grep bpool/bootpool
    bpool/bootpool       307M   179G   307M  /bpool/bootpool
     
  2. foxit

    foxit Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    4 Juli 2012
    Beiträge:
    1.427
    Ort:
    /home
    Ich denke es ist das -i versuch es mal ohne und dem Ziel noch mit -F zum überschreiben:
    Code:
    zfs send bootpool@snap-1 | pv | zfs receive -F bpool/bootpool
    
    Mit pv kannst du den Stream noch anzeigen lassen. Sollte es nicht installiert sein einfach: pkg install pv
     
  3. Krull

    Krull Member

    Registriert seit:
    24 November 2012
    Beiträge:
    63
    Ok, wenn ich es so mache wie du vorschlägst geht es. Aber wenn sofort danach einen neuen Snapshot erzeuge und versuche den zu kopieren, klappt es wieder nicht:
    Code:
    $ sudo zfs send -i bootpool@snap-2 | pv | sudo zfs receive bpool/bootpool                                                                                     
    
    missing snapshot argument
    usage:
            send [-DnPpRvLec] [-[iI] snapshot] <snapshot>
            send [-Le] [-i snapshot|bookmark] <filesystem|volume|snapshot>
            send [-nvPe] -t <receive_resume_token>
    
    For the property list, run: zfs set|get
    
    For the delegated permission list, run: zfs allow|unallow
    0.00 B 0:00:00 [0.00 B/s] [<=> ]
    cannot receive: failed to read from stream
    Ich verstehe das nicht. Welche Vorausetzung braucht man denn, damit inkrementelles Kopieren überhaupt funktioniert?
     
  4. Yamagi

    Yamagi Possessed With Psi Powers Mitarbeiter

    Registriert seit:
    14 April 2004
    Beiträge:
    8.851
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    -i ist inkrementelles senden. Es braucht zwei Snapshots. Einen Startpunkt und ein Endpunkt, wobei der Startpunkt auch ein Bookmark sein kann.
     
  5. Krull

    Krull Member

    Registriert seit:
    24 November 2012
    Beiträge:
    63
    Ups, da habe ich wohl etwas zu eilig über die Doku gelesen. Dann ist ein Backup mit zfs aber doch nicht so praktisch wie ich dachte, wenn man die Snapshot mindestens bis zur nächsten Sicherung rumliegen lassen muss. Ich nehme dann wohl besser wieder rsync für diese Aufgabe.
     
  6. Rakor

    Rakor Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 September 2009
    Beiträge:
    2.014
    Ort:
    Mannheim
    Du weißt, dass dich ein Snapshot zunächst nichts kostet und nur mit zunehmenden Änderungen der Daten Platz verbraucht wird?
     
  7. Yamagi

    Yamagi Possessed With Psi Powers Mitarbeiter

    Registriert seit:
    14 April 2004
    Beiträge:
    8.851
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Dafür gibt es Bookmarks. Bookmarks sind sozusagen Metadaten-Snapshots. Sie frieren nur die Metadaten ein, nicht aber die normalen Daten, wachsen daher kaum. Sie sind extra eingeführt worden, um als Ausgangspunkt für inkrementelles Senden, 'zfs diff' und co. dienen zu können. :)