1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

ZFS vs Hammer Meinungen?

Dieses Thema im Forum "BSD-Varianten & Unixes" wurde erstellt von Sadakazu, 12 August 2017.

  1. Sadakazu

    Sadakazu Member

    Registriert seit:
    7 Juni 2016
    Beiträge:
    140
    Moin moin....
    Hab mich grad mal ein bisschen über Dragonfly informiert und bin da über das Hammer Dateisystem gestoßen...

    Hab dazu - nur ganz kurz - recherchiert.....
    Es soll ja auf Grundlage von ZFS entstanden sein.....
    Daher stelle ich mir grad die Frage... welches der Dateisysteme welche Vorzüge und Nachteile hat...


    Zb. soll Hammer noch nur Snapshots anlegen können die Read-Only sind.... (soll wohl ab H2 geändert werden)
    Ist ja bei ZFS nicht anders, aber ich empfinde das absolut nicht als "nachteil" oder "schlechte Eigenschaft"...

    Ansonsten sah das was ich überflogen hab recht identisch mit ZFS aus..... nur das einige dinge anders bezeichnet werden...

    Wer von euch hat Hammer schon einmal im Einsatz gehabt und kann mir darüber was erzählen....

    Ist jetzt reines Interesse ;)

    Gruß
    Sada
     
  2. midnight

    midnight OpenBSD

    Registriert seit:
    1 Januar 2007
    Beiträge:
    214
    Soweit ich weiß, steht HAMMER unter der BSD-Lizenz. Das ist ein Pluspunkt. Ansonsten kann HAMMER im Vergleich zu ZFS keine Selbstreparatur, keine Kompression, keine Volume-Vergrößerung, und keine native Verschlüsselung.
     
  3. medV2

    medV2 Member

    Registriert seit:
    15 März 2017
    Beiträge:
    54
    Die Cluster-Fähigkeiten von HAMMER sind schon sehr beachtlich, habe mich mal etwas damit beschäftigt. Aber eigentlich sprechen leider schnell einige andere Punkte gegen den einsatz von DFly in einer produktiven Umgebung.
     
  4. holgerw

    holgerw Well-Known Member

    Registriert seit:
    29 Februar 2016
    Beiträge:
    1.056
    Ort:
    Simtshausen - Hessen
    Hallo,

    schade finde ich, dass Hammer nur von DF beherrscht wird, kein anderes unixoides System kann es lesen und schreiben. Bei ZFS sieht das anders aus.

    Davon abgesehen:
    Warum nicht einfach mal testweise installieren und damit ein wenig experimentieren? :)
    Okay, man braucht eine freie Festplatte aber ich vermute mal, für solche Testinstallationen hat fast jeder hier Kapazitäten.
     
  5. Sadakazu

    Sadakazu Member

    Registriert seit:
    7 Juni 2016
    Beiträge:
    140
    Habs in einer VM installiert.....
    Die blanke konsole fühlt sich recht FreeBSD lastig an ;) auf Net und OpenBSD merkt man schon ehr, das man ein anderes System unter den Fingern hat.... ^^
    Aber gleich die nächsten Minuspunkte für mich...
    Nano lässt sich nicht installieren.
    Xorg muckt rum und startet nicht den lightdm
    bislang keine vbox treiber gefunden....
    pkg mirror exorbitant langsam.... installation von Xorg mit XFCE4 hat bislang 2h gedauert.... und das war bislang nur das Herunterladen der Pakete gewesen xD


    Ist soweit ich das bislang beurteilen kann auch wirklich der einzige nennenswerte vorteil

    Soll angeblich alles mit HAMMER2 kommen..... also zu Mindestens Kompression und Volume Vergrößerung....
    Das mit der Verschlüsselung konnte ich dem Dokument jetzt nicht entlocken... ^^ aber meine das die da auch was machen wollen...


    Unterm strich......
    Wer nicht grad 1 EiB aufm Storage liegen hat... ist wohl besser mit ZFS beraten.... oder? ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 13 August 2017