• Diese Seite verwendet Cookies. Indem du diese Website weiterhin nutzt, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Erfahre mehr

Suchergebnisse

  1. I

    Fetchmail via Cron spinnt

    Ok, mit user crontabs geht es erwartungsgemäß korrekt. Alle Mails werden wieder abgeholt.
  2. I

    Fetchmail via Cron spinnt

    Mmh, das macht teilweise Sinn. Ich habe das auch schon gesehen. Ich verwende wie gesagt die systemweite crontab. Daher ist home = /var/log. Dennoch ist dieser Eintrag bereits seit 14? Jahren so. Das kann es nicht sein, es scheint etwas anderes geschehen zu sein. Leider muss ich gerade immer noch...
  3. I

    Fetchmail via Cron spinnt

    Es hatte damals einen Grund wieso ich das so gemacht hatte. Leider erinnere ich mich nicht mehr wirklich, aber es werden Mail verschiedenen Leute gepollt. Jeder hat also eigene Accounts und muss folglich selber seine Fetchmaileinstellungen verwalten könnten. Die sind in .fetchmailrc im home...
  4. I

    Fetchmail via Cron spinnt

    Nein, /etc/crontab. Wird von mir zentral administriert. Mmh.. Gruß, I.MC P.S. und ne ich mag fetchmail behalten :-)
  5. I

    Fetchmail via Cron spinnt

    Seltsam ist ja, dass es einwandfrei funktioniert, wenn ich es manuell als der jeweilige User starte. Zudem sollte das .pid file einfach nicht an der Stelle zental auftauchen. Denn dann würden sich ggfs. alle cron fetchmail jobs gegenseitig blockieren. Meiner Kenntnis nach müssten die im...
  6. I

    Fetchmail via Cron spinnt

    Die Datei kann dort gar nicht existieren, da dies der Log Ordner des Systems ist. Da die Prozesse jeweils unter den Benutzer über Cron augerufen werden.... keine Schreibrechte. Wieso jedoch versucht fetchmail dort ein .pid File anzulegen? Das gehört doch eher in /tmp oder in das Home...
  7. I

    Fetchmail via Cron spinnt

    Hi zusammen, seit Jahren hole ich externe E-Mails über fetchmail Einträge in Cron ab. Seitdem ich vor kurzem aber fetchmail aktualisiert habe und von 6.2 auf 6.3 gegangen bin im Basissystem... werden nicht mehr alle mails abgeholt. Einige bleiben einfach in der Pop 3 Fächern für Tage, einige...
  8. I

    Probleme autoconf-wrapper zu installieren (apache 2.x)

    Kein make -j, Portupgrade. Mir ist es ein Rätsel was hier los ist. Ich werde einmal den gesamten Ports Baum löschen und neu ziehen. Ansonsten fällt mir nichts mehr ein und ich werde mal auf die mailing list schreiben.
  9. I

    Probleme autoconf-wrapper zu installieren (apache 2.x)

    Ich glaube du liest nicht genau, was ich geschrieben habe bzw, wie die Fehlermeldung ist. Dennoch gehört die störende Datei keinem Paket an.
  10. I

    Probleme autoconf-wrapper zu installieren (apache 2.x)

    Ist nicht installiert. Zumindest nicht laut pkg_info. Zudem fehlt nicht die die Datei /usr/local/bin/autoconf-wrapper, sondern es existiert schon eine Datei namens /usr/local/bin/autoconf. Auch wenn ich die störende Datei lösche, ist sie beim kompilieren wieder da und im Weg, teilweise auch...
  11. I

    Probleme autoconf-wrapper zu installieren (apache 2.x)

    Moin zusammen, wenn ich versuche apache 2.x zu aktualisieren, dann laufe ich in folgenden Fehler: ===> Checking if devel/autoconf-wrapper already installed ln: /usr/local/bin/autoconf: File exists *** Error code 1 Stop in /usr/ports/devel/autoconf-wrapper. *** Error code 1 Stop...
  12. I

    Bacula - einige Fragen

    Etwas Off-Topic: weißt du ob Bacula die Daten nun auch verschlüsselt auf dem Zielmedium ablegen kann? Das wäre fü rmich das Startschuss es zu installieren um Sicherungen über das Internet vorzunehmen. Vor gewisser Zeit ging das noch nicht. Gruß, I.MC
  13. I

    simpsons film schon gesehen?

    JR 4 finde ich da wichtiger :-) Trailer ist allerdings etwas übel brutal.
  14. I

    Ist das krass oder ist das krass ??

    Dort stand auch, dass man bei der Verwendung eines Routers keine Probleme zu befürchten hat.
  15. I

    passwd setzt Passwort nicht

    Moin zusammen, seltsam, ich kann mittels passwd zwar das Passwort von Usern ändern, jedoch kann ich mich danach immer noch mit dem alten einloggen. Auf dem selben System laufen auf Jails, dort geht es, auf dem Host-System jedoch nicht. Ich hatte das schon mal, mag daran liegen, dass die...
  16. I

    elektronische Gesundheitskarte => Ende jeder Vertraulichkeit!

    Jup, Speichern von Gesundheitsdaten ist weit gravierender als Vorrtasdatenspeicherung. Das Bekanntwerden solcher Daten kann dir definitiv das ganze Leben auf ganzer Linie versauen. Da gibt es kaum Grenzen. Und dazu muss man nicht mal was illegales tun, wie bei der Vorratsdatenspeicherung. Dazu...
  17. I

    elektronische Gesundheitskarte => Ende jeder Vertraulichkeit!

    Ich meinte eher was du mit Vorratsdatenspeicherung und "das Ding" bzw. "das Problem" genau sagen willst :-)
  18. I

    elektronische Gesundheitskarte => Ende jeder Vertraulichkeit!

    Ich kann deinem Kommentar nicht folgen.
  19. I

    elektronische Gesundheitskarte => Ende jeder Vertraulichkeit!

    Mmh, also ich kenne wie gesagt weder die Bestimmungen noch das Projekt genau. Dennoch glaube ich nicht, dass ein Arzt personenbezogen Daten herausgeben müsste (oder muss er das jetzt schon, verstehe das nicht ganz). Wenn dann müsste das anonymisiert laufen. Aber auch das wäre schon grenzwertig...
  20. I

    elektronische Gesundheitskarte => Ende jeder Vertraulichkeit!

    Grundlegender Vorteil oder auch Problem der Menschheit... Neugierde und daraus resultierende neue Erkenntnisse. Neue Erkenntnisse => Vorteil => Neid => Nachahmer^^.
  21. I

    elektronische Gesundheitskarte => Ende jeder Vertraulichkeit!

    Du kannst eine Ausschreibung nur so genau formulieren, wie du in der Lage bist das genau gewünschte Ergebnis abzuschätzen. Das ist bei einem deratigen Projekt aber nun mal kaum möglich, da dort sehr viele Faktoren reinspielen. Also werden Ausschreibung und spätere Verträge von beiden Seiten...
  22. I

    elektronische Gesundheitskarte => Ende jeder Vertraulichkeit!

    Prinzipiell sehe ich das ganze auch kritisch, keine Sorge. Dennoch sollte es machbar sein. Technik kann man in den Griff bekommen, Organisation auch. Akzeptanz ist eher das Problem und der Faktor Politikum bei solchen Projekten. Noch mal zu den Kosten bei solchen Projekten. Es ist einfach so...
  23. I

    elektronische Gesundheitskarte => Ende jeder Vertraulichkeit!

    Da der Zugriff auf die Daten sicherlich nur mittels eines auf der Karte gespeicherten Schlüssels möglichs sein wird kann man die Daten aus den Datenarchiven nicht einfach klauen und mißbrauchen. Das hängt allerdings von den verwendeten Verschlüsselungen ab und ausgestellt werden die Karten...
  24. I

    elektronische Gesundheitskarte => Ende jeder Vertraulichkeit!

    Ich denke nicht, dass die Daten auf der Karte gespeichert werden, sondern auf einem zentralen Server-Archiv. Dort müssten sie dann verschlüsselt werden und der Schlüssel ist auf der Karte. Karte in Terminal - Arzt kann gucken. Ohne Karte kein Zugriff. So mal meine Schätzung...
  25. I

    Neues Mitglied im Team

    Oh Gott....^^