• Diese Seite verwendet Cookies. Indem du diese Website weiterhin nutzt, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Erfahre mehr

[006_ibcs2.patch] Rechner friert ein

Themenstarter #1
Hi,

ich nutze seit ca. einem Jahr OpenBSD auf einem alten PI als Router/Gateway und bisher lief alles reibungslos - daher kenne ich mich eben trotzdem noch nicht so gut damit aus. :D Auch das Upgrade von 3.3 auf 3.4 verlief bestens. (Bin ziemlich von OpenBSD begeistert und würde es wohl als Stammsystem nutzen, wenn nvidia endlich die Spezifikationen freigäbe oder Treiber für OpenBSD herstellen ließe.)

Nun habe ich den letzten Security Patch (006_ibcs2.patch) installiert. Bei dem Versuch den Kernel neu zu kompilieren friert der Rechner quasi ein: die Verbindung zum Internet wird unterbrochen, der Rechner ist auch im LAN nicht mehr über ssh zu erreichen oder zu pingen. Wenn ich direkt eingeloggt bin wird der Kompiliervorgang unterbrochen und ich lande in einer Art Shell (blau unterlegt wie beim Beginn des Bootens) - weiß aber nicht wieso und was da zu tun wäre. :rolleyes: Also drücke ich reset. :(

Die Beschreibung ist im Moment etwas dürftig aber vielleicht könnt ihr damit ja schon was anfangen. Ansonsten muß ich wohl oder übel diesen Zustand noch einmal erzeugen um die Stelle des Abbruchs genauer in Erfahrung zu bringen. :zitter:

Ist das ein bekanntes Problem mit diesem Patch von dem mehrere Leute betroffen sind oder tritt es nur auf meinem Rechner auf? Was kann ich tun um endlich den gepatchten Kernel zu erhalten?
 

Doomshammer

Aushilfs-Blowfish
#2
Bei mir hat der Patch ohne Probleme applied...
Der blaue Bildschirm bedeutet, dass der Kernel in die ddb springt (erkennbar am Prompt: ddb>). Am Patch kann das eigentlich nicht liegen.

Mach ein 'trace' und ein 'ps' und schick das an die OpenBSD Developer.
 
Themenstarter #3
Stimmt, es handelt sich um kernel panic, der Rechner landet im ddb (Kernel debugger) und ich kann ps und trace ausführen. Hoffentlich passen die Ergebnisse auf einen Bildschirm.

Ich werde als nächstes:
- den Kernel Source neu entpacken und patchen
- es dann mit einem GENERIC versuchen
- falls das gelingt versuche ich es mit meiner Config nochmal

Außerdem lese ich zuvor noch hier:
http://openbsd.org/report.html

thx
 
Themenstarter #4
Tja, was soll ich sagen? Ich hatte arg gepatzt. Ich führte make clean und make depend aus. :gpaul: Das führte zur Kernel Panic beim Kompilieren. Nur mit make depend gab's keine Probleme mehr. *schäm*