• Diese Seite verwendet Cookies. Indem du diese Website weiterhin nutzt, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Erfahre mehr

aktuelles DSL Modem

minimike

Berufsrevolutionär
Themenstarter #1
Hi

Unerwartet muss ich mir seit langem wieder einen DSL-Anschluss besorgen. Bisher hatte ich eine kostenlose Lösung die bald wegfällt. Bin seit ner Weile Kunde bei O2 und werde wohl auch da was Bestellen. Ich hätte aber gerne etwas ohne WLAN und Router weil ich eine APU mit OPNsense habe.

Gibt es da ein Modem das man empfehlen kann? So 50 Mbit Downstream finde ich sinnvoll
 

Yamagi

Possessed With Psi Powers
Mitarbeiter
#2
Reine VDSL-Modems gibt es auf dem Markt so gut wie bzw. gar keine. Allnet hatte lange Zeit noch eines im Angebot, aber das scheint es nach einer kurzen Google-Suche nicht mehr neu zu geben. Das aktuelle Modell ist ein "Bridge-Modem" und da kannst du dann auch einen billigeren Router nehmen und den in den Bridge-Modus schalten... Grundsätzlich kann ich auch das Zyxel VMG1312-B30A empfehlen, sowohl als Router als auch im Bridge-Modus als Modem. Allerdings ist es ebenfalls recht teuer und die Firmware-Situation inzwischen etwas durchwachsen. Zyxel hat seit Jahren keine Firmware mehr veröffentlicht, die ISP-Firmware der Telekom wird zwar noch aktualisiert, aber funktioniert nicht unbedingt in anderen Netzen. Kurz gesagt: Wenn hier nicht noch jemand ein echtes Modem kennt, schieße einen billigen Router mit Bridge-Modus und fertig.
 

mark05

Well-Known Member
#3
hi

draytek vigor 130 kann vdsl und normal dsl.

es muss nur die richtige firmware geflash sein , diese bekommt man im draytek download bereich

holger
 

mr44er

moderater Moderator
Mitarbeiter
#4
Mein Geheimtip: Sphairon Speedlink 1113
Wird zwar nicht mehr hergestellt, dafür bekommt mans günstig überall her, weil es das mal von irgendnem Provider als Bundle-Lösung 2011 rum zur Vorschaltung des hauseigenen Routers gab, der VDSL noch nicht unterstützte. Da die meisten Leute irgendwie im Kopf haben, dass die Hardware nur mit dem Provider von damals funktioniert, werden die Geräte verschleudert.

Das Ding rennt jeweils bei mir und bei meinem Paps seit 2012 ununterbrochen durch.

Edit: Wir haben 50/10 Mbit, anliegen haben wir beide sogar ca. 57/11 und gehen soll 100/100 mit dem Ding.

Laut dieser Seite, solltest du noch andere Modelle nutzen können:

https://www.router-faq.de/?id=hardware_dsl&hd=Sphairon#Sphairon

Also 1111-1114
 

Freigeist

Well-Known Member
#5
Sphairon Speedlink 1113 ist nicht für "vectoring Anschlüsse" geeignet!

Draytek Vigor 130 ist die bessere Alternative.

Einen billigen Speedport Entry2 kann man auch nehmen. Hat aber keine Gigabit-Ports. Den habe ich an einem Anschluss der Telekom (VDSL 50) im "Bridge-Modus" getestet.
 

christian83

Well-Known Member
#6
Zumindest das VMG1312-B30A bekommt man bei Ebay für unter 50 Euro gebraucht. Alternativ einen günstigen Router der mit OpenWRT arbeitet und dann das Gerät einfach selbst zum Modem machen ohne Routerfunktionen. Damit wärst du am besten dran vermute ich. BTW Ich würde mir das mit O2 überlegen, es gibt eine Menge anderer Anbieter bei denen es sogar einen Kundenservice gibt beim gleichen Preis. Nur so mein Gedanke da der Anbieter aktuell in keiner Art positiv auffällt... Ausfalle, Netzeinbrüche, Hotline und und und... Aber das ist deine Wahl ;)
 

minimike

Berufsrevolutionär
Themenstarter #7
Danke für die tollen hinweise! Mittlerweile hat sich einiges geändert. Ich ziehe spontan um. Ich habe den Mietvertrag schon unterschrieben. O2 bietet mir DSL-Hardware für 50,- € an. Wahrscheinlich Dinge die ich nicht haben will. Ansonsten ist der Preis OK und Kündigungsfrist von vier Wochen. Was ich gerade nicht weis ist, Ob ich für VDSL einen Splitter brauche. Brauch ich einen? Kann ich da was billig in der Bucht schießen oder muss ich da etwas beachten? Ich hatte neun Jahre kostenlos Internet und fang da wieder neu an ;)
 

Yamagi

Possessed With Psi Powers
Mitarbeiter
#8
Splitter sind tot. Die braucht man bei Neuanschlüssen nicht mehr, da es (fast) immer All-IP Anschlüsse sind.
 

minimike

Berufsrevolutionär
Themenstarter #10
Ka ich habe ein draytek vigor 130 gekauft. War nicht billig. Aber läuft mit OPNsense. Besser als das Gelumpe von Fritzbox & Co
 

mr44er

moderater Moderator
Mitarbeiter
#11
Mein Provider will bis Ende 2018 gratis auf VDSL2-Vectoring umschalten, sofern die auf dem Verteiler hängende Mehrheit Kunde bei denen ist. Geht bei 49% technisch nicht anders und darf rechtlich nicht, wie ichs verstanden hab. Zwei Neuanschlüsse habe ich bewirkt und von einem dritten habe ich gestern erfahren.

Ist der Draytek Vigor 130 aktuell immer noch das Ding der Wahl, wenn ich nur ein reines Modem benötige? Ich mag keine 300€-Fritzbox mit Hubraum und Lametta, wenn es was Zugeschnittenes für 50€ gibt. :)
Von Allnet hatte ich mal zwei Büchsen, die waren arg instabil und sind abgestürzt. Denen würde ich jetzt nach langer Zeit wieder ne Chance geben.
 

das.chaos

Duracellhase 2.0
#12
Vielleicht das von dem Unternehmen? :) Das Teil ist relativ "ertraeglich", wenn das mit dem verglichen wuerde, den TSP als CPE [bspw. Fr*tzB*x ... *kotz*] einen versuchen "aufzuschnacken" bzw. als Klotz ans Bein zu ketten.
 

mr44er

moderater Moderator
Mitarbeiter
#15
Ich hab schon mein zweites Sphairon 1113, Paps auch. Das erste ist nicht hart gestorben, sondern immer langsamer geworden, wahrscheinlich wegen Kondensator.

Damals beim Paps in der Nähe hat wochenends deftig ein Blitz eingeschlagen. War montags witzig in der Straße die verschiedenen Providerfahrzeuge an- und abfahren zu sehen. Jedenfalls hat das Sphairon als Blitzableiter gut funktioniert.
Ich frage mich nun, ob ein Blitz über die VigorNIC mir das Mainboard oder noch mehr grillt, obwohl Draytek sagt:
Außerdem bietet die PCI-e -Schnittstelle auch direkte Stromzufuhr und hat den Vorteil, vor Blitzschlag oder Stromstößen zu schützen.
Aha. Wie das denn? Klingt wie unfundiertes Marketingewäsch.

Deswegen hadere ich jetzt zwischen VigorNIC 132 und Vigor130.
Kann wer dazu einen Rat geben? Die zwei verbauten blauen Knubbels auf der Platine sollten Sicherungen sein? :)
 

minimike

Berufsrevolutionär
Themenstarter #16
Hi

Totgesagte wachen von Zeit zu Zeit wieder auf ;)
Ich habe jetzt 2 Jahre ein Drytek Vigor 130. Die Tage habe ich meinen Anschluss bei O2 auf O2 my Home M Flex umstellen lassen. Internet habe ich weiterhin. Aber das sollte 50 Mbit bringen. Nur komme ich denoch nur auf 20 Mbit. Bevor ich jetzt gleich reklamiere, kann ich das noch irgendwie debuggen?

Das einzige was mir einfällt. Ich habe noch ein zweiadriges Kabel von der Telefondose in den Wandschrank im Flur verlegt. Ich glaube aber, dass sollte es nicht sein.
 

CommanderZed

OpenBSD User
Mitarbeiter
#17
Eigentlich nicht ... solche sachen können bei knappen anschlüssen zwar schon irgendwas ausmachen, aber nicht so viel - um sicherzugehen würde ichs trotzdem gegentesten.
 

mark05

Well-Known Member
#18
HI

hast du mal nach der firmware vom deinem vigor geschaut , ggf ist dein speed problem da vergraben , das teilweise deutliche verbesserungen im dsl bereich gegeben hat in der firmware.

holger
 

mr44er

moderater Moderator
Mitarbeiter
#20

minimike

Berufsrevolutionär
Themenstarter #21
Hi ich habe eben mal die 1, 2 ,3, 4 und 7 ausprobiert. Keine wesentliche Änderung in Sicht. Die Begrifflichkeit aller Werte in der Grafik ist mir allerdings unklar.

Bildschirmfoto 2019-08-31 um 15.04.54.png
 

PMc

Well-Known Member
#23
Weiss jemand was über die ZyXEL VMG1312-B ?

Laut Telekom wird zumndest das B30A unterstützt. Kann angeblich ADSL2+ VDSL2 und Vectoring. Und allen möglichen Schnickschnack wie WLAN, Mobilfunk-Backup etc.

Leider scheint es keine taugliche Info zu geben, was genau B10A, B10D und B30A unterscheidet - (angeblich ist B10A für Annex-A).

Die Dinger gibts gebraucht ab 30 €. Bei der Preislage erwäge ich, sowas als Backup ins Regal zu legen - es sei denn ich hab da jetzt einen Denkfehler drin?
 

mark05

Well-Known Member
#25
hi

20 mbit down / 2 mbit up ist ja nicht viel ..

deutet aber daruf hin das die distanz zwischen versteilerkasten und modem recht weil sein muss.

ich habe im schnitt 70/30 mbit ( 100 er leitung von netcologne ) am gleichen modem

holger