Anfängerfrage zu Installation / Netzwerkeinstellungen

Freejogga

New Member
Selbst die Antworten, die ich mit der Suchfunktion finde sind mir leider "zu hoch"!
Ich komme von Ubuntu und habe den festen Entschluß gefaßt es zu verlassen und freeBSD zu installieren, doch die Installation ist bereits mehrfach an dem Punkt "Netzwerkkonfiguration" gescheitert - trotz Installationsguide!
Ich verstehe nicht, was für Netzwerkdaten da verlangt werden und wie ich die bekommen kann. Natürlich habe ich die einzelnen Begriffe recherchiert, aber am Ende sind mehr Fragen da, als Antworten.
Ich btereibe ein ganz gewöhnliches Laptop, welches via WiFi mit dem Internet verbunden ist, bzw. unter freeBSD verbunden werden soll. Gibt es nicht eine Möglichkeit, daß sich das Installationsprogramm die nötigen Netzwerkdaten selber zieht?
Wenn nicht, gibt es eine wirklich narrensichere Anleitung, die mir v.a. bei der Netzwerkeinstellung weiter hilft?
Vielen Dank!
 

Kamikaze

Warrior of Sunlight
Das könnte alles automatisch funktionieren. Je nach WLAN Adapter musst Du aber noch eine Firmware Komponente installieren. Die ist in der Regel nicht vorinstalliert ist, weil die Hersteller darauf besteht, dass Du eine Lizenz abnickst.
 

serie300

Well-Known Member
Eigentlich sollte der installer das abfragen. Für erste Versuche würde ich aber nomadbsd empfehlen. es ist FreeBSD mit einigen Vor Konfigurationen. Wir wissen auch nicht wie weit du dich mit Netzwerk Konfiguration auskennst. Das Handbuch zu FreeBSD solltest du mit der Installation habe und erklärt es verhältnismäßig gut. /usr/local/share/doc/freebsd/book ( so ich das richtig im Kopf habe)
 

mr44er

moderater Moderator
Teammitglied
Gibt es nicht eine Möglichkeit, daß sich das Installationsprogramm die nötigen Netzwerkdaten selber zieht?
Das sollte automatisch klappen, wenn du das Laptop per Kabel an den Router steckst.

WiFi hat gerne Stolperfallen wie in Post #2 erwähnt.

Auf Verdacht mal Standardwerte je nach Routermodell:

Fritzbox Gateway und DNS: 192.168.178.1 / 24 bzw. 255.255.255.0
Telekom/Speedport Gateway und DNS: 192.168.2.1 / 24 bzw. 255.255.255.0
Sonstige Router: Gateway und DNS 192.168.0.1 oder 192.168.1.1 / 24 bzw. 255.255.255.0
 

mameko

Member
Ich habe einige Zeit FreeBSD benutzt. Es dauert eine Weile, bis man alles gut eingerichtet hat.
Ich bin auf jeden Fall bei FreeBSD geblieben und nutze Linux nur noch in Virtualbox für einige bestimmte Dinge.
Vor einiger Zeit wechselte ich zu NomadBSD, was auch FreeBSD ist. NomadBSD ist jedoch für den Desktop zugeschnitten und hat eine hübsche und moderne Oberfläche. Ich kann es uneingeschränkt empfehlen.
 

cabriofahrer

Well-Known Member
Ich verstehe nicht, was für Netzwerkdaten da verlangt werden und wie ich die bekommen kann. Natürlich habe ich die einzelnen Begriffe recherchiert, aber am Ende sind mehr Fragen da, als Antworten.
Ich btereibe ein ganz gewöhnliches Laptop, welches via WiFi mit dem Internet verbunden ist, bzw. unter freeBSD verbunden werden soll. Gibt es nicht eine Möglichkeit, daß sich das Installationsprogramm die nötigen Netzwerkdaten selber zieht?
Könntest Du mal genauer erklären, was da für Netzwerkdaten verlangt werden, die Du nicht verstehst? Normalerweise fragt bsdinstall bei einer Frischinstallation bei einem Laptop mit Wi-Fi erst mal, ob Du dieses Device (Adaptername, z.B. "ral0") mit DHCP konfigurieren willst. Willst Du natürlich. Dann sollte er natürlich das Neztwerk vom Router automatisch finden. Dann also SSID auswählen und Passwort eingeben. Es kann sein, dass noch etwas länderspezifisches gefragt wird.
 

hlaube

New Member
Ist es möglich, das die Hardware fuer den Wi-Fi-Treiber nicht erkannt/Unterstützt wird? Ich meine, das war mir schon passiert.
 
Oben