• Diese Seite verwendet Cookies. Indem du diese Website weiterhin nutzt, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Erfahre mehr

Apple Tastatur an OpenBSD x86

cdp_xe

Well-Known Member
Themenstarter #1
Hi,

weiß jemand, ob ich eine Apple USB-Tastatur zusammen mit OpenBSD auf einer Intel-Kiste verwenden kann? Hat das schonmal jemand probiert?

cdp_xe
 

k3rn3lpanic

Unregistered User
#2
Also mein Wireless Keyboard funzt zumindest unter Windows (bei nem bekannten getestet). Die USB-Version is eigentlich nur ein stinknormales, aber sehr stylishes USB-Eingabegeraet, insofern sollte das problemabstinent funktionieren :)
 

cdp_xe

Well-Known Member
Themenstarter #3
ok hervorragend. Ich möchte mir nämlich so ein Teil zulegen. Sieht so elegant aus und ist zugleich so kompakt :-)
 

k3rn3lpanic

Unregistered User
#4
Die Teile sind sowas von uebersexy :D
Nur beim saubermachen, das is ned ganz so lustig bzw. dauert ewig (gut, ich hab auch jede Taste einzeln geputzt, lol).

Reinigungsanleitung: Mit irgendwas halbwegs weichem die Tasten von unten heraus heraushebeln. Bei den laengeren Tasten (Space, Backspace, rechte Shift etc.) aufpassen, die haben noch ne Metallverankerung, das man die auch vernuenftig raus- und anschliessend wieder reinmacht. Dann am besten Staubsauger und feuchtes Wattestaebchen.
Das Wireless Keyboard war die erste Tastatur, die ich ueberhaupt mal sauber gemacht habe, aber das Ding sieht dreckig einfach ned mehr so schoen aus :D
 

danlei

Well-Known Member
#5
Also,

Ich habe hier eine M2452 an einem PIII unter FreeBSD -- die läuft soweit.

Einziges Problem ist, dass die Apfeltasten, welche ich mir unter X als 'Third-Level-Chooser', sprich AltGr, eingerichtet habe im Textmodus nicht funktionieren. Zeichen wie die Pipe, die man ja alle 10 Sekunden braucht kann ich aber, etwas umständlich, mit Alt-< greifen. (Umständlich, weil diese bei der Tastatur übereinander liegen)

Die Apfeltasten werden übrigens als Windows-Tasten erkannt (^^); das kannst Du aber z.B. mit xev ausprobieren.

Alles andere funktioniert einwandfrei.

Multimediatasten hat meine nicht, da kann ich nichts drüber sagen.

Ich hatte auch mal kurz OpenBSD aufm Rechner, und ich glaube (keine Gewähr!) da hat auch alles auf Anhieb funktioniert!

Also, viel Spaß damit -- die Teile sind wirklich geil! :D
 

cdp_xe

Well-Known Member
Themenstarter #6
Ok, dass hört sich gut genug an.

Übrigens: Kaufen kann man die Tastas bei Alternate.de für 29 EUR und bei Amazon (z.Z. für etwas über 30 EUR von diesen Subhändlern oder wie man die nennt...).
 

k3rn3lpanic

Unregistered User
#7
Vll noch ein Tipp: Ich hab die auf englischem Layout laufen, is allgemein angenehmer, da die Belegung da ebenso ist wie bei jeder anderen Tastatur. Englisches Layout eignet sich imho besser zum programmieren, insofern...
 
#10
bzgl der reinigung:
ich hab zwar jetzt keine MAC-Tastatur, aber ich habe meine wireless Tastatur in der Badewanne gereinigt, ohne Tasten drauf. Einfach abgebraust und trocknen lassen, Funktioniert sehr gut. Man sollte voher allerdings die Batterien rausnehmen.
 

cdp_xe

Well-Known Member
Themenstarter #11
Also ich hab jetzt die Tasta und sie läuft prima mit OpenBSD.

Nur: Beim boot-Prompt funktioniert sie nicht. Und wenn X11 abschmiert, kann ich nicht mehr mit der Tastatur das Terminal wechseln um X zu killen, mit meiner alten-Tastatur (die immer noch zusätzlich angeschlossen ist) geht das alles prima.

cdp