• Diese Seite verwendet Cookies. Indem du diese Website weiterhin nutzt, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Erfahre mehr

Asus eee701 mit 4 GB RAM

berni51

Well-Known Member
Themenstarter #1
Als die kleinen eeePC auf den Markt kamen, wurden die ja mit 512, 1024 oder 2046k RAM ausgerüstet. Mehr gabs seltsamerweise nicht. Heute ist es ja kein Problem, einen 4GB DDR2 Riegel für kleines Geld zu bekommen.
Meine Frage ist: Kann der eee701 mehr als 2 GB RAM ansprechen? Theoretisch sind ja mit der 32bit Hardware 2^32, als 4 GB möglich. Aber kann das der kleine eee701 auch wirklich?

Der ist mit seinem x86 OpenBSD -current so schön flott und macht quasi alles, was er soll. Selbst die 4GB SSD in Kombination mit ner 64GB SD reichen locker aus. Nur etwas mehr RAM, die würd ich ihm schon gern gönnen.
Berni
 

berni51

Well-Known Member
Themenstarter #3
Coole Seite, danke. Laut ark.intel.com beherrscht der Prozessor PAE und kann dadurch sogar mehr al 4 GB ansprechen:
Physical Address Extensions (PAE) is a feature that allows 32-bit processors to access a physical address space larger than 4 gigabytes.
 

mr44er

Trödel-Troll
#5
Im Zweifel bestellen, ausprobieren, 2-Wochen-Rückgabeoption. Find ich aus Händlersicht assig, manchmal gehts aber nicht anders. ;)
 

turrican

Well-Known Member
#6
ich meine, da gabs ne feste Limitierung auf 2GB max bei den ees - zumindest den Netbooks - kann mich aber nicht mehr an den Grund erinnern; ggf galt das nur für die -Books und nicht die -PCs
 

pit234a

Well-Known Member
#8
ich meine, da gabs ne feste Limitierung auf 2GB max bei den ees - zumindest den Netbooks - kann mich aber nicht mehr an den Grund erinnern; ggf galt das nur für die -Books und nicht die -PCs
da gab es die merkwürdigsten Einschränkungen, die nichts mit HW zu tun haben müssen. Meinen kleinen 1000HE konnte ich nur und ausschließlich mit irgendeinem Windows bekommen und nur und nicht anders als mit 1G RAM. Warum das nochmal so war, habe ich nicht mehr auf der reihe, aber es hatte etwas mit dem ausgelieferten Windows zu tun.
Außerdem gab es das Ding hier nur in Schwarz, obwohl damals auch andere Versionen irgendwo in der Welt verkauft wurden. So was in grellem Pink hätte mir viel besser gefallen, aber Schwamm drüber.
Was ich meine: die Einschränkungen waren teilweise vollkommen willkürlich und man kann sie nachträglich wohl kaum noch verstehen.

Es gab damals manches aktive Forum, wo sogenannte MODs vorgestellt wurden. Da beschrieben eifrige Bastler, was sie ihren Kisten so alles entlockten oder einbauten. Vielleicht findet sich da noch zusätzliche Information? mod oder modding waren da gute Suchbegriffe.
 

berni51

Well-Known Member
Themenstarter #9
Danke Leute. Netzweit finde ich mehr negative als positive Hinweise auf mehr als 2 GB.
Ich fürchte, ich muss es auf die assige Art testen. :cool:
 
#10
Hmm, es könnte sehr gut sein das das Gerät keine 4GB Module mag, das hat meist mit dem Chipsatz zu tun. Soweit ich das sehe ist das Gerät von 2008, die meisten Geräte (Thinkpads vor allem) die auch so aus der Zeitspanne in der Hand hatte mögen maximal 2GB Module. Hinzu kommt meist auch noch diese Single-Double-Side geschichten. Das wurde erst mit etwas neueren Chipsätzen mit DDR3 besser, aber auch da gibt es teilweise extrem zickige Kombinationen. Manchmal ist es diese Single/Double-Side geschichte, dann mögen sich bestimmte Module untereinander wieder nicht, und zu guter letzt kommt natürlich noch diese ganze Timing Geschichte e.t.c. hinz.
 

berni51

Well-Known Member
Themenstarter #11
Hab mich jetzt doch gegen die Assivariante entschieden und bin statt dessen in die große Kreissatdt gefahren. Dort hab ich mir bei einem sehr netten IT-Laden zwei 4GB Speicherriegel DDR2 ausgeliehen: Einer von crucial, einer von Samsung - beide liegen wohl seit Jahren in der Wuschelkiste.

Zuhause dann nacheinander die Riegelchen in den eee701 eingebaut. Ergebnis: Geht nicht - also das Einbauen schon aber der Bildschirm bleibt dunkel. Den alten 2 GB Riegel zurück gebaut und schon läuft mein OpenBSD wieder.
Die beiden 4GB hab ich dann versuchsweise in ein älteres MedionNetbook gesteckt, wo beide prima arbeiten.
Somit dürfte der empirische Beweis erbracht sein, dass der eee701 keine 4GB Riegel verdauen kann - QED.

Wollt ich euch nur kurz mitteilen.