• Diese Seite verwendet Cookies. Indem du diese Website weiterhin nutzt, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Erfahre mehr

Aterm/Konsole Problem mit "Entf/Ende/..."

zeec

Well-Known Member
Themenstarter #1
Ich habe ein Problem mit den Tasten Entf, Pos1, Ende ... auf der Konsole (Ohne X) und wenn ich ein Aterm aufmache.
Starte ich ein Xterm sind meine Tasten in Ordnung.

Ein strg-v sagt mir, dass Entf unter Aterm auf ^? liegt
In der /etc/rc.conf habe ich es mit
keymap="german.cp850"
keymap="german.iso"

Das Problem ändert sich nicht, wenn ich eine andere Login-Shell wähle.
Ich hab es Testweise mit sh, zsh und bash versucht.

In die .zshrc hab ich
export LC_ALL=de_DE.ISO8859-1
export COLORTERM=xterm
export TERM=xterm

eingetragen was leider auch nicht zum Erfolg führte.

Umlaute funktionieren.
tty hab ich in der /etc/ttys auf
ttyv3 "/usr/libexec/getty Pc" cons25l1 on secure
gesetzt.

http://www.ibb.net/~anne/keyboard.html
Hab ich auch gelesen, da der Link öfters gepostet wurde, aber entweder bin ich zu blöd und überlesen die Lösung, oder mein Problem ist ein Anderes.

Ich bin für jede Hilfe Dankbar.
PS: Ich hab das Problem mit 2 ziemlich frisch installierent FreeBSD 5.2.1 und 5.1 Versionen
 

qfat

Well-Known Member
#2
also mit aterm hatte ich auch meine probleme, doch damit habe ich es geschafft:
(für zsh)
Code:
bindkey "\e[1~" beginning-of-line  # Home
bindkey "\e[4~" end-of-line        # End
bindkey "^?" delete-char
bindkey "^[[H" beginning-of-line
bindkey "^[[F" end-of-line
 

zeec

Well-Known Member
Themenstarter #3
qfat hat gesagt.:
also mit aterm hatte ich auch meine probleme, doch damit habe ich es geschafft:
(für zsh)
....
Danke, dürft ich dich noch kurz um deine Auszug der vimrc bitten?
Die muss ja in meinem Fall auch noch angepasst werden.
Ich wundere mich nur darüber so wenig im Netz zu finden.
Vorallem da ich es schon beim Login auftaucht müsste doch jeder hier das selbe Problem haben.
 

Arjan

Well-Known Member
#5
uwerler hat gesagt.:
hat von euch jemand 'ne idee, wie ich das gleiche problem unter openbsd lösen kann???
Genau so.

# .inputrc für mich

set meta-flag on
set convert-meta-off
set output-meta on

"\e[1~": beginning-of-line
"\e[3~": delete-char
"\e[4~": end-of-line


So steht es in meiner .inputrc (also für jeden User im HOME-Verzeichnis)


Gruss :cool:


PS: wieso lauf ich neuerdings blau an? :confused:
 

zeec

Well-Known Member
Themenstarter #6
Genau das finde ich komisch. Bei den meisten scheint delete-char auf "\e[3~" (nun mal stellvertretend) zu sein.
Das war auch unter sämtlichen Linux-Distries bei mir der Fall.
Komischerweise scheint es vereinzelt so zu sein, dass der delete-char auf "^?" ist.

Kann das jemand bestätigen, der keine Probleme auf einem tty hat ohne die von qfat geposteten Key-mappings?
Wenn ja, welche Einstellungen bezüglich Tastatur wurden vorgenommen?

thx
 
#7
@arjan

mmh, hab' ich probiert - geht aber nicht auf der konsole... gibt's bei openbsd überhaupt 'ne inputrc? habe ich noch nie was von gehört.
 

Arjan

Well-Known Member
#8
uwerler hat gesagt.:
@arjan

mmh, hab' ich probiert - geht aber nicht auf der konsole... gibt's bei openbsd überhaupt 'ne inputrc? habe ich noch nie was von gehört.
Die .inputrc musst Du anlegen, die ist default nicht da.

Bild-auf-ab musst Du die Shift-Taste mitnehmen.

Pos1 und Ende - mhm, merkwürdig, mit less oder so geht es, auch in der Konsole.....

Muss ich mir noch mal genau angucken.


Gruss :cool:
 
#9
@arjan

es wäre absolut super, wenn du da was rauskriegen würdest. ich habe mich schon "totgegoogelt" und bis jetzt nix gefunden. dafür thanks in advance!
 

zeec

Well-Known Member
Themenstarter #10
Warum sind den überhaupt die Tasten auf aterm, xterm und den ttys verschieden?
Es muss doch eine Möglichkeit geben, dass ich überall die gleichen Keybindings verwenden kann.
 

zeec

Well-Known Member
Themenstarter #12
Danke,
genau DAS wollte ich hören. Ich dachte dauernd es sei ein Problem meinerseits.
Damit kann ich besser leben, als wenn ich irgendwas vergessen hätte
 

zeec

Well-Known Member
Themenstarter #13
Ich hab die Lösung damit ich wieder normal mit vim arbeiten kann:

Code:
:fix[del]               Set the value of 't_kD':
                                't_kb' is     't_kD' becomes    ~
                                  CTRL-?        CTRL-H
                                not CTRL-?      CTRL-?

                        (CTRL-? is 0177 octal, 0x7f hex) {not in Vi}

                        If your delete key terminal code is wrong, but the
                        code for backspace is alright, you can put this in
                        your .vimrc: >
                                :fixdel
                        This works no matter what the actual code for
                        backspace is.

                        If the backspace key terminal code is wrong you can
                        use this: >
                                :if &term == "termname"
                                :  set t_kb=^V<BS>
                                :  fixdel
                                :endif
                        Where "^V" is CTRL-V and "<BS>" is the backspace key
                        (don't type four characters!).  Replace "termname"

                        If your <Delete> key sends a strange key sequence (not
                        CTRL-? or CTRL-H) you cannot use ":fixdel".  Then use: >
                                :if &term == "termname"
                                :  set t_kD=^V<Delete>
                                :endif
                        Where "^V" is CTRL-V and "<Delete>" is the delete key
                        (don't type eight characters!).  Replace "termname"
                        with your terminal name.

                                                        *Linux-backspace*
                        Note about Linux: By default the backspace key
                        produces CTRL-?, which is wrong.  You can fix it by
                        putting this line in your rc.local: >
                                echo "keycode 14 = BackSpace" | loadkeys
:) Für alle die das selbe Problem haben :)
 

cirad

Well-Known Member
#14
~/.inputrc:
"\e[1~": beginning-of-line
"\e[4~": end-of-line

~/.zshrc:
bindkey "^[[3~" delete-char # aterm
bindkey "^[[1~" beginning-of-line # aterm
bindkey "^[[4~" end-of-line # aterm

Und aterm mit WITH_BSDEL= yes kompiliert. So funktioniert bei mir eigentlich alles.