• Diese Seite verwendet Cookies. Indem du diese Website weiterhin nutzt, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Erfahre mehr

automounter auf 9.0

auge

Well-Known Member
Themenstarter #1
Hi all,

ich hatte gester folgedes in 'messages'

Jan 18 19:54:29 callisto kernel: g_vfs_done():ada0p1[READ(offset=262144, length=8192)]error = 5
Jan 18 19:54:29 callisto kernel: ext2fs: ada0p1: wrong magic number 0xf846 (expected 0xef53)


ada0p1 ist bei mir 'freebsd-boot' desshalb bin ich etwas verwundert, ebenso dass ich die absolut gleiche Meldung auf meinem Laptop habe.

nach dem abschalten des 'automounters' ist es bis jetzt nicht mehr aufgetreten. System ist jetzt 9.0-Release

Wer von euch benutzt noch den automounter auf 9.0 mit GPT / freebsd-boot.
Mit 8.2-Release hatte ich keine Probleme.Bis jetzt ist ja nichts passiert, aber wäre unschön wenn man nicht mehr booten kann:)
 

Kamikaze

Warrior of Sunlight
#2
Das ist einfach eine Debugging Meldung. Wenn der glabel kein Dateisystem erkennt, probiert automounter einfach durch. Die Meldung kommt von ext2fs.

Du kannst entweder das Device mit blacklist_devs in der automounter.conf blacklisten oder du schmeißt ext2fs mit probe_types=ufs,msdosfs,iso9660,ntfs raus.

Alternativ kannst du das Ausprobieren mit detect_probe=0 ausschalten. Dann funktionieren nur noch optische Laufwerke und gelabelte Partitionen.

Ich persönlich ignoriere die Meldung einfach.
 

auge

Well-Known Member
Themenstarter #3
Hi Kamikaze,

ich hab jetzt ada0p1 und ada0p3 blacklisted, jetzt taucht auch unter /media kein 'gpt' meines gelabelten swap auf:)

super Danke!!
 

auge

Well-Known Member
Themenstarter #5
[root@callisto etc]# automounter list
label: <gpt/swap> from <ada0p3>
label: <iso9660/cd0> from <cd0>
label: <iso9660/cd1> from <cd1>
[root@callisto etc]#


alles auskommentiert, debugging Meldung kam auch wieder.
 

Kamikaze

Warrior of Sunlight
#6
OK, danke. In Zeile 474 ist eine Ausnahme, für glabel Labels vom Typ "label", äquivalent zu dir wäre bei mir label/5swap vorhanden.

Jetzt ist die Frage nach dem richtigen Ansatz - gpt auch hart rauskodieren oder vielleicht eine whitelist für erlaubte Dateisysteme, also in Zukunft nur noch bekannte Dateisysteme die von geom erkannt werden mounten? Der bisherige Ansatz funktioniert ohne Änderungen, wenn neue Dateisysteme hinzukommen. Whitelisten würde halt solche Fälle ausschließen.