Berechtigungsprobleme mit devfs und usb

raver-softi

Active Member
Hallo BSD-Gemeinde,
hab nen kleines Problem mit devfs und usb.
Wenn ich ein USB Stick an mein FreeBSD 6.2 Server stecke, kann ich ihn als User nicht mounten.
Bin unbewusst nach folgender Anleitung vorgegangen:
http://www.freebsd.org/doc/de_DE.ISO8859-1/books/handbook/usb-disks.html
Das Problem besteht nicht nur bei USB-Sticks sondern auch bei USB-Druckern.
Der sagt beim mounten immer Permission denided. Mit root gehts problemlos.
Damit nicht gleich jemand sagt, dass ich was grundsätzlich falsch gemacht habe möchte ich sagen, dass das Berechtigungsproblem nach einem '#/etc/rc.d/devfs restart' behoben ist und man als normaler Benutzer den eingesteckten USB-Stick mounten kann. Zieht man den ab und steckt ihn wieder rein, gehts wieder nicht. Bei USB-Druckern wie gesagt das selbe.
Erst ein devfs restart bringt wieder abhilfe.
Nur möchte ich den Benutzern auf keinen Fall root-Rechte geben. Zumal diese FreeBSD als DOS bezeichnen und wenn se KDE sehen als Linux.
Was kann man tun? Habt ihr ähnliche Probleme?

Gruß raver-softi
 

chaos

*nix'ler
Für devfs/devdd gibts zwei konfigurationen:
Zum einen /etc/devfs.conf, die wird (nur) beim Start von devfs ausgewertet
Zum anderen /etc/devd.conf, die wird zur Laufzeit des Systems, also auch bei dynamisch hinzugefügter und entfernter Hardware ausgerwertet.

Die Syntax der beiden Dateien ist leider unterschiedlich.

HTH
 

Elessar

Huldigt dem _/\_
Natürlich ist sie unterschiedlich. Die 2 Dateien machen ja auch grundverschiedene Dinge.

devd.conf: Actionen (dynamisch) wenn Hardware auftaucht/verschwindet
Code:
attach 10 {
        device-name "deqna[0-9]+";
        action "/etc/pccard_ether $device-name start";
};

devfs.conf: Berechtigungen für Geräte die beim devfs Start vorhanden sind (normalerweise der Systemstart)
Code:
perm    ad1a    0600
perm    ad3a    0600
own     ad1a    elessar:operator
own     ad3a    elessar:operator

devfs.rules: Regeln für die Zugriffsberechtigung von dynamisch auftauchenden Geräten nach dem Start von devfs
Code:
[gbde=23]
add path ad1a.bde mode 0600 user elessar group operator
add path ad3a.bde mode 0600 user elessar group operator

Erleuchtung powered by: devfs(5), devfs.conf(5), devfs.rules(5)
 

Kamikaze

Warrior of Sunlight
Elessar hat lediglich deine falsche Antwort korregiert, er hat nicht wirklich das empfohlene Vorgehen erklärt. Mein Verweis auf das Wiki hatte nichts abwertendes.
 

chaos

*nix'ler
Elessar hat lediglich deine falsche Antwort korregiert, er hat nicht wirklich das empfohlene Vorgehen erklärt. Mein Verweis auf das Wiki hatte nichts abwertendes.
Was ändert das an der RTFM antwort?

Im Übrigen "paßt" der Wikilink vermutlich nicht. Den da wird nicht beschrieben, wie dynamisch, erst im Betrieb dazugekommene, Geräte(USB-Sticks beispielsweise), die richtigen Besitzer und Berechtigungen bekommen.

Also Wiki bitte nachbessern.

Falls ich irren sollte, bitte ich mir den Wiki vorzulesen.

ciao
chaos

PS: iirc stand dazu mal was in einem offiziellen freeBSD Handbuch.
 

raver-softi

Active Member
Also das mit dem wiki war ja wohl mal nix. :belehren:
Was die beiden Dateien zu bedeuten haben is mir auch klar und im Prinzip geht ja alles, allerdings immer erst nach dem Anschließen eines USB Gerätes in Verbindung mit einem devfs restart. Ich bin der Meinung das es ohne dem devfs restart auch gehen muss, nur wie? Im FreeBSD Handbuch steht nichts darüber und in dem Wiki gibt es auch nichts. Die bisherigen Vorschläge geben leider auch nicht mehr her als was im Wiki steht. Nochmal: Die Berechtigungen stimmen nach einem 'devfs restart' und die USB Geräte funktionieren dann auch wie gewünscht. Wenn man sie dann abzieht und neu reinsteckt gehts wieder nicht und nur ein devfs restart bring abhilfe.
Den einzigen Workaround den ich sehe ist, in der devd.conf ein devfs restart bei einem Anschluss eines USB Gerätes zu machen.
Gibs noch andere Vorschläge?
 

Kamikaze

Warrior of Sunlight
Sowohl im FreeBSD Handbuch (der Link den du selbst gepostet hast) als auch im Wiki stehen, dass du devfs.rules verwenden solltest.
 

raver-softi

Active Member
Fehler gefunden. War nen Schreibfehler in den devfs.rules.
Danke für die Mithilfe. Denke das es für andere, die ähnliche Probleme haben, nochmal sehr gute Hinweise sind, wo man nach schauen kann.
 
Oben