• Diese Seite verwendet Cookies. Indem du diese Website weiterhin nutzt, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Erfahre mehr

bhyve mit virt-manager möglich?

Columbo0815

Kaffeemann
Mitarbeiter
Themenstarter #1
Moin,

bevor ich jetzt auf Details eingehe, stellt sich mir die (Meta?)Frage, ob jemand virt-manager [1] erfolgreich mit bhyve einsetzt. virt-manager ist scheinbar ein Backend für verschiedenste "Virtualisierungs"lösungen. Unter anderem unterstützt es auch bhyve. Ich glaube aber, dass es noch sehr wenig eingesetzt wird, weil die (Erst)konfiguration doch einige Hürden und Frickeleien erfordert. Wäre es verbreiteter, wäre das sicherlich schon leichter und sauberer möglich. Es wird beim Erststart nicht erkannt, dass bhyve läuft (das wäre wohl leicht zu integrieren), die Netzwerkkonfiguration ist ebenfalls nicht so wie sie sein sollte. Erstellt man einen Gast, müssen die Festplatten manuell von IDE auf SATA umgestellt werden etc.

Ich glaube, dass bhyve zumindest von Desktopusern viel intensiver genutzt werden würde, wenn virt-manager weiter wäre.

Gruß

[1] https://www.freshports.org/deskutils/virt-manager/ https://virt-manager.org
 

cabriofahrer

Well-Known Member
#2
Interessantes Programm! Die Frage würde mich auch interessieren. Welche Virtualisierungslösungen laufen denn bisher damit unter FreeBSD? Wie sieht es dabei mit 3D-Beschleunigung aus?
 

medV2

Well-Known Member
#3
Ich hatte es mal probiert, wirklich glücklich wird man damit aber nicht. Vorallem wenn man virt-manager unter Linux mit KVM kennt. Eigentlich artetet es in mehr Handarbeit aus als ohne.. Und libvirt hat leider auch diese ekligen XML Datein zum konfigurieren.
 

Columbo0815

Kaffeemann
Mitarbeiter
Themenstarter #4
Interessantes Programm! Die Frage würde mich auch interessieren. Welche Virtualisierungslösungen laufen denn bisher damit unter FreeBSD? Wie sieht es dabei mit 3D-Beschleunigung aus?
Gelesen habe ich von qemu. Laut Homepage kann es auch KVM, LXC und eben bhyve. Die 3D-Beschleunigung hat mE wenig damit zu tun, da virt-manager ja nicht selbst virtualisiert sondern nur ein Backend ist. Wenn also zB bhyve 3D kann, wird es damit auch funktionieren. Hängt wohl in erster Linie davon ab, wie du auf den Gast zugreifst.
Ich hatte es mal probiert, wirklich glücklich wird man damit aber nicht. Vorallem wenn man virt-manager unter Linux mit KVM kennt. Eigentlich artetet es in mehr Handarbeit aus als ohne.. Und libvirt hat leider auch diese ekligen XML Datein zum konfigurieren.
Die XML-Dateien kannst du ja dem Grunde nach mit dem virt-manager konfigurieren. Aber eben noch nicht vollständig. Mir fehlt zB die Implementierung von UEFI. Evtl. lohnt es sich, wenn man mal alle Probleme auflistet und meldet?
 

medV2

Well-Known Member
#5
Die XML-Dateien kannst du ja dem Grunde nach mit dem virt-manager konfigurieren. Aber eben noch nicht vollständig. Mir fehlt zB die Implementierung von UEFI. Evtl. lohnt es sich, wenn man mal alle Probleme auflistet und meldet?
Also virt-manager ist erstmal nur ein Frontend für den libvirtd. Und der ist auf FreeBSD eben noch nicht so weit wie unter Linux. Ich kann also viel nicht darüber, bzw. über virt-manager configurieren. Dazu kommt dann, das einiges nicht mit bhyve kompatibel ist und dann beginnt der Spass :D
 

cabriofahrer

Well-Known Member
#6
Laut Homepage kann es auch KVM, LXC und eben bhyve. Die 3D-Beschleunigung hat mE wenig damit zu tun, da virt-manager ja nicht selbst virtualisiert sondern nur ein Backend ist.
Das war mir schon klar. Ich wollte eben wissen, welche Backends da am besten sind. Virtualbox kann es angeblich, wenn man im Guest die Tools installiert, aber ich weiß nicht, wie gut es wirklich ist.
 

Columbo0815

Kaffeemann
Mitarbeiter
Themenstarter #7
Also virt-manager ist erstmal nur ein Frontend für den libvirtd. Und der ist auf FreeBSD eben noch nicht so weit wie unter Linux. Ich kann also viel nicht darüber, bzw. über virt-manager configurieren. Dazu kommt dann, das einiges nicht mit bhyve kompatibel ist und dann beginnt der Spass :D
Wenn ich das richtig sehe ist Version 5.8.0 in den Ports aber Version 6.1.0 ist verfügbar :eek: