• Diese Seite verwendet Cookies. Indem du diese Website weiterhin nutzt, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Erfahre mehr

Bildschirmhelligkeit über X Server regeln

hippodriver

Well-Known Member
Themenstarter #1
Hallo xorg user,

so schön mein neuer TFT ja ist, so hell ist er auch. Leider kann ich die Helligkeit hardware-seitig nur auf 80% runterregeln, sonst verwandelt sich der Bildschirm in einen Lautsprecher: brumm, brumm, fieeeep...

Gibt es eine Möglichkeit die Helligkeit über den Graphiktreiber, sprich xorg, runterzuschrauben?

Ich verwende den freien ati Treiber (xf86-video-ati-6.12.2_1).

Bisher gefunden habe ich das Programm xgamma. Damit kann ich alle farbigen Flächen abdunkeln. Aber auf weiße Flächen z.B. xterms hat das leider keinen Einfluß.


MfG
Michael Krauß
 

0815Chaot

FreeBSD/sparc64-Tüftler
#4
Äh? :confused:

Es macht doch keinen Unterschied, ob man die Helligkeit direkt am Monitor oder über eine Software reguliert. Im Ergebnis würde dein Monitor, wenn er eine softwareseitige Steuerung unterstützt hätte, wieder genauso brummen. xbacklight ist eher für Dinge wie Power-Management interessant, nicht für brummende Monitore.

Die korrekte Lösung wäre, einen besseren Monitor zu kaufen. Das Problem mit brummenden (oder gerne auch mal pfeifenden) LCDs ab einer gewissen Helligkeitsstufe ist bekannt. Man findet in vielen Foren entsprechende Threads. Vor dem Kauf sollte man sich daher informieren, ob das ausgesuchte Modell als Radaubruder bekannt ist.

Der Versuch, die Helligkeit mit xgamma zu regulieren, ist im Übrigen auch ziemlich übel, weil man sich dadurch die Farbtreue (sofern der Monitor die überhaupt haben sollte) endgültig ruiniert.
 

Kamikaze

Warrior of Sunlight
#5
Das klappt leider nicht:
Code:
[mickraus@gandalf vicious]\$ xbacklight -set 100
No outputs have backlight property
Bei dem Monitor handelt es sich um einen HP LP2475w, ein 24" IPS Panel.

Ich durchsuche das Netz mal nach xbacklight.
Dann unterstützt der Monitor oder die Grafikkarte das einfach nicht. Bei mir funktioniert es auch nur am internen LVDS, nicht über VGA-Kabel.
 

hippodriver

Well-Known Member
Themenstarter #6
Äh? :confused:

Es macht doch keinen Unterschied, ob man die Helligkeit direkt am Monitor oder über eine Software reguliert. Im Ergebnis würde dein Monitor, wenn er eine softwareseitige Steuerung unterstützt hätte, wieder genauso brummen. xbacklight ist eher für Dinge wie Power-Management interessant, nicht für brummende Monitore.
Die Windows Treiber sollen die Helligkeit regulieren können, ohne das Backlight zu dimmen. Dadurch tritt das Brummen dann nicht auf.

Die korrekte Lösung wäre, einen besseren Monitor zu kaufen. Das Problem mit brummenden (oder gerne auch mal pfeifenden) LCDs ab einer gewissen Helligkeitsstufe ist bekannt. Man findet in vielen Foren entsprechende Threads. Vor dem Kauf sollte man sich daher informieren, ob das ausgesuchte Modell als Radaubruder bekannt ist.
Es gibt doch diesen Silent Monitor Thread. Demnach brummen praktisch alle größeren Monitore. Sogar die großen Eizos brummen.

Laut Prad Test soll mein Monitor leise sein:
Im Betrieb ist der Monitor absolut unhörbar. Egal welche Helligkeitswerte gewählt werden, der HP LP2475w arbeitet geräuschlos. Ein minimales Betriebsgeräusch ist lediglich dann auszumachen, wenn man an der Gehäuserückseite mit angelegtem Ohr lauscht. Dies ist übrigens völlig normal, denn immerhin handelt es sich um ein komplexes elektrisches Gerät.
Das ist eben das Problem mit den Umgebungsgeräuschen. Wenn ich meinen Spielerechner anwerfe, höre ich auch nichts mehr, oder im Büro, oder in der Stadt,...
Den meisten Benutzern fällt das Brummen garnicht auf. Deshalb sind Aussagen im WWW über die Geräuschentwicklung kaum zu gebrauchen.

Der Versuch, die Helligkeit mit xgamma zu regulieren, ist im Übrigen auch ziemlich übel, weil man sich dadurch die Farbtreue (sofern der Monitor die überhaupt haben sollte) endgültig ruiniert.
Not macht erfinderisch.

Werde den Monitor mal an den Spielerechner klemmen und mit dem Windowstreiber testen.
 

hippodriver

Well-Known Member
Themenstarter #8
Schönes dingen. Steht bei mir auch auf dem Schreibtisch. Ich habe die Helligkeit am Monitor selbst eingestellt. Kannst im Menü die Hintergrundbeleuchtungsstärke einstellen. Läuft wie ne 1.
Wie bestellt ;-)

Du meinst bestimmt den ersten Menüpunkt "Brightness" ganz oben im OSD. Den habe ich auf 80. Sobald ich tiefer gehe, beginnt das Brummen. Momentan habe ich die Helligkeit über den Kontrast abgeregelt --> 50.

Der Test unter Windows verlief in soweit positiv, als daß ich die Helligkeit über das nvidia control panel steuern konnte. Jetzt brauche ich eine Linux Live CD mit fglrx drauf, um das auch mit dem leisen Rechner zu testen. Solange die Windowskiste läuft höre ich sowieso nichts.
 

MuffiXXL

Well-Known Member
#9
Wie bestellt ;-)

Du meinst bestimmt den ersten Menüpunkt "Brightness" ganz oben im OSD. Den habe ich auf 80. Sobald ich tiefer gehe, beginnt das Brummen. Momentan habe ich die Helligkeit über den Kontrast abgeregelt --> 50.

Der Test unter Windows verlief in soweit positiv, als daß ich die Helligkeit über das nvidia control panel steuern konnte. Jetzt brauche ich eine Linux Live CD mit fglrx drauf, um das auch mit dem leisen Rechner zu testen. Solange die Windowskiste läuft höre ich sowieso nichts.
Grade mal getestet. Brummen tut da nichts bei mir wenn ich die Helligkeit entsprechend runterregle. Sicher dass das nicht auf einen möglichen Defekt hinweist?
 
Zuletzt bearbeitet: