• Diese Seite verwendet Cookies. Indem du diese Website weiterhin nutzt, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Erfahre mehr

Blenden für Laufwerkschächte

rMarkus

Chuck The Plant
Themenstarter #1
Hallo,

da ich sonst nichts finde, möchte ich hier mal nach Ideen fragen:

Für 3,5 Zoll oder 5,25 Zoll-Schächte in Gehäusen suche ich Blenden aus Metall.
Hintergrund ist, dass Gehäuse wieder elektromagnetisch dicht werden.

Ideal wären Teile aus metall, die man wie Laufwerke einschrauben kann und ggf. vorne eine zusätzliche Plastik-Blende besitzen, die dann das Gehäuse abschließen.

USB-Kartenleser sind nicht immer hübsch oder vorne aus Metall.
 

Rakor

Administrator
Mitarbeiter
#3
Darf man fragen ob du spezielle Probleme hast weswegen du das tun möchtest? Ich habe mir darüber früher auch Gedanken gemacht... Aber nachdem ich immer mehr Acryl-Gehäuse sah dachte ich mir irgendwann "Was solls".
Realistisch decke ich offene Schächte schon länger nur noch mit der Plastikblende ab (der Optik und des Staubs wegen) und hatte noch nie Probleme mit Ein- oder Ausstrahlung.
 

kira12

Well-Known Member
#4
sicher werden mit einem offenen Rechen keine anderen Geräte im Haushalt ihren Dienst einstellen, aber nicht alle Menschen mögen im Elektrosmog leben. Ob der eine Rechner noch etwas ausmacht bei der Strahlung die schon von allen anderen Quellen kommt lasse ich mal im Raum stehen ;-)

Gruß ré
 

Bummibaer

Registered Schwarzbär
#6
Hi,

kleb oifach innen übär des Loch im Gehäuse en dickes Alu Klebeband oder en Kupfer Klebeband. Außen oifach den normalen Blendendeckel, normal aus Kunststoff, druf und gut ist es. Das ist eine günstige Lösung die gut funktioniert und an jedem Gehäuse passt.

Gruß Bummibär
 

rMarkus

Chuck The Plant
Themenstarter #7
Vielen dank für die Kommentare.

Anlass bei mir ist, dass offene Rechner das DVB-T stören.
Das kann man besonders gut mit U160-SCSI merken, denn wenn das im Nebenzimmer in Betrieb ist, fällt der DVB-T-Empfang komplett aus.

  • Alufolie ist nicht so optimal, da es materialbedingt nur nur den Ladungsteil der elektromagnetischen Wellen schluckt.
  • Alte CD-Laufwerke habe ich bisher auch aus dem Grund verbaut. Aber irgendwie ist das schon suboptimal.
 

CommanderZed

OpenBSD User
Mitarbeiter
#9
Vielen dank für die Kommentare.

Anlass bei mir ist, dass offene Rechner das DVB-T stören.
Das kann man besonders gut mit U160-SCSI merken, denn wenn das im Nebenzimmer in Betrieb ist, fällt der DVB-T-Empfang komplett aus.

  • Alufolie ist nicht so optimal, da es materialbedingt nur nur den Ladungsteil der elektromagnetischen Wellen schluckt.
  • Alte CD-Laufwerke habe ich bisher auch aus dem Grund verbaut. Aber irgendwie ist das schon suboptimal.

Villeicht wäre der umstieg auf DVB-S eine alternative? :o

Villeicht könnte man sich aus irgend einen Stück "Blech" so eine art "kasten" einfach zurecht biegen und dann mit einer kleinen selbstschneidenden Schraube das ganze fixieren? Vorne dann noch die "plastikabteckung" wieder drauf und fertig ;)

BTW: Ist das wirklich sicher das die DVD-T störungen daher kommen? Wir hatten merkwürdige Empfangsprobleme und Bildstörungen in Verbindung mit den Betrieb von PCs und Notebooks sehr viel häufiger bei problemen im Stromnetz (z.B. in klassisch genullten Stromnetzen o.ä.) - Oder geht vill. ein Netzwerkkabel zu dem "Fernseher" im anderen Zimmer?
 

SeppoE

Active Member
#10
blenden

Müßte noch so ein paar Teile im Keller haben, wobei der Keller umzugsbedingt gerad 'ne andere Sortierreihenfolge aufweist :zitter: ggf. liegt aber auch auf Arbeit noch etwas kongruentes im Serverraum herum, muß ma schaun ob ich mal Zeit zum Schaun habe.
Welche Ecke wäre das denn in NRW?