• Diese Seite verwendet Cookies. Indem du diese Website weiterhin nutzt, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Erfahre mehr

BWL Buch?

juan_

Well-Known Member
Themenstarter #1
Hallo beisammen,

kennt jemand nen nettes all-umfassendes BWL Buch?
Von vielen Profs und Kommilitonen wurde mir dieses hier empfohlen. Allerdings würde es nur das aktuelle ext. Rechnungswesen I. behandeln. Kennt vielleicht jemand eins von denen hier, auch vom Autor Ulrich Döring oder ein ganz anderes Werk, womit ihr persönliche (und vorallem gute) Erfahrungen gemacht habt?

Wäre über ein Tippl0r sehr erfreut.

ciao
 

MrMarv

Well-Known Member
#2
Mein BWL Prof schwört auf Weber/Kabst. Wie der Titel sagt ist es eine "Einführung". Reicht aber für das erste Semester BWL sollte das aber reichen.

Das von dir vorgeschlagene Buch ist vom Titel ja eher ein Buchhaltungsbuch... dafür gibts ja DAS Buch: Schmolke/Deitermann. Daraus haben schon Generationen gelernt ;)

Grüße
 

Azazyel

Well-Known Member
#4
Der Wöhe ist zwar nicht umsonst das Standardnachschlagewerk der BWL, aber zum Selbststudium meiner Meinung nach völlig ungeeignet. Sein Schreibstil ist doch äußerst trocken und unnötig kompliziert.

Als Softwareentwickler fand ich die Allgemeine Betriebswirtschaftslehre von Thommen/Achleitner wesentlich besser strukturiert und verständlicher geschrieben, von der besseren Illustration der Konzepte mal ganz abgesehen.
 

soul_rebel

ist immer auf der flucht
#5
BWL? Ist das nicht das, womit gerade der größte Geldhaufen *ever* verzockt wurde?

^^

Sorry, konnte ich mir nicht verkneifen ;)
 

MrMarv

Well-Known Member
#6
[...]
Als Softwareentwickler fand ich die Allgemeine Betriebswirtschaftslehre von Thommen/Achleitner wesentlich besser strukturiert und verständlicher geschrieben, von der besseren Illustration der Konzepte mal ganz abgesehen.
Na dann sind die Weisen der BWL ja wieder zusammen... Achleitner, Kabst, Wöhe :belehren:

Von den Büchern kann man einiges lernen, aber ich glaube wenn man versucht alle durchzuarbeiten wird man: :huth:
 

Kamikaze

Warrior of Sunlight
#7
Ich habe meinem BWL-Prof kürzlich erklärt, dass er Teufelszeug unterrichtet, dass durch das Scheitern des Neoliberalismus auf keiner, nicht einmal einer imaginären, moralischen Grundlage mehr steht.

Dieses Land und der Reste der Welt ebenfalls benötigen dringend neue Rahmenbedingungen, die Firmen, Geldinstituten, Konzernen und natürlich Privatpersonen erlauben moralisch zu handeln ohne ihre Existenz zu gefährden.

Wie solche Rahmenbedingungen aussehen weiß ich aber leider nicht.