• Diese Seite verwendet Cookies. Indem du diese Website weiterhin nutzt, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Erfahre mehr

CD Rippen mit abcde - langsaaammm

bsd4me

Well-Known Member
Themenstarter #1
Hallo,
vielleicht hat jemande eine Idee, warum das rippern mit abcde so langsam ist. Ich nutze FreeBSD Release 12.1. Mein DVD ist laut dmesg HL-DT-ST DVDRAM GH24NSD1 LG00. Das lesen der Daten lietg etwa im KB/sec Bereich...
VG Norbert
 

CommanderZed

OpenBSD User
Mitarbeiter
#2
Ich nutze kein FreeBSD, aber als erstes würde ich mal schauen ob bei Daten-CDs das Problem auch besteht, sofern nicht schon versucht, und natürlich wäre ggf. interessant ob du das problem auch mit nem anderen OS nachstellen bzw. gerade nich nachstellen kannst, einfach um die Hardware auszuschließen.
 

serie300

Well-Known Member
#3
Mal mit Bordmitteln versuchen und dmesg anschauen?
Aus der man page von cdrecord:
Replicating an Audio CD
cdda2wav dev=1,0 paraopts=proof -vall cddb=0 -B -Owav
...

(das dev muß natürlich angepasst werden)
 

bsd4me

Well-Known Member
Themenstarter #6
Danke für die Antworten :) Ich schaue mal, ob ich es woanders versuchen bzw. ob ich mehr Info herbekommen kann :)
 

mr44er

moderater Moderator
Mitarbeiter
#7
Manche CDs sind schlecht gepresst. Manche Laufwerke lesen DVDs besser, manche Audio, manche Daten. Für diesen Zweck habe ich noch einen Stapel IDE-Laufwerke und betreibe die per USB-Adapter.
Evtl. löst bei dir neue Firmware auch schon das Problem.

Wenn es ein Kopierschutz auf der CD mit absichtlichen 'Fehlern' ist, wäre das genau dein beschriebener Effekt.