• Diese Seite verwendet Cookies. Indem du diese Website weiterhin nutzt, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Erfahre mehr

Common Desktop Environment 2.2.4 erschienen

ralli

BSD Fanboy
#2
Danke für die Info. Das werde ich dann in den nächsten Tagen mal ausprobieren. Ein bissel Retro muß oder darf sein ...
 

peterle

Forenkasper
Themenstarter #3
Du solltest vor der Installation einen Snapshot machen. Man kriegt das Zeug meiner Erfahrung nach, nur schlecht wieder weg.
 

peterle

Forenkasper
Themenstarter #5
CDE gibt es aktuell als 2.3 und sogar als pkg - man braucht also keine Compileorgien und irgendwelches Zeug zusammensuchen.

Es läuft dann auch brav, wenn man es so startet:
https://sourceforge.net/p/cdesktopenv/wiki/FreeBSDBuild/#start-cde
Ein env LANG=C hilft ggf. auch noch.

Und Wunder über Wunder, es sieht noch genau so aus, wie damals, funktioniert auch alles wie damals und funktioniert auch immer noch alles nicht so wie es damals auch nicht funktionierte.

Man kann aber immer noch gut damit arbeiten, wenn man sich die Tage nimmt, es alles passend zu machen.
 

ralli

BSD Fanboy
#8
CDE hat mir schon immer gefallen, wie damals in den 90ern auf meiner ollen Sun - schade, dass es nix für OpenBSD gibt.
Ja es hat was, weil es für mich schlicht und einfach ist und trotzdem irgenwie ein Augenschmaus. Es war etwas Besonderes und hob sich dadurch auch von Anderen ab. Allerdings war es auch einfach, denn die große Auswahl gab es damals ja noch nicht.
 

berni51

Well-Known Member
#9
Gut gesprochen, Ralli - so wars damals. Nach Minix, SCO, Coherent, Interactive etc. erschien mir CDE damals aber der Höhepunkt an Bedienerfreundlichkeit und gutem Design zu sein.
Oh Mann, das ist jetzt aber wirklich verdammt lange her :rolleyes:
Damals ist es mir ja sogar gelungen, auf PC und PowerPC NetBSD zu installieren, waren die Versionen zwischen 1.1 und 1.4.
Aber jetzt genug der Nostalgie - fast jedenfalls. Eine NetBSD-Installation werd ich mir morgen noch mal geben, vielleicht in ner VM unter OpenBSD.
 

pit234a

Well-Known Member
#11
was mich angeht, konnte ich früher schon nicht den Hype darum verstehen und kann deshalb auch keine Nostalgie dafür empfinden. Es war zwar eine der ersten Oberflächen, mit denen ich ab und an arbeiten musste, aber ehrlich gesagt, selbst damals hatte sie nicht viel zu bieten.
Wir hatten damals noch keine farbigen Monitore und vielleicht hätte das einen Unterschied gemacht. Die leichten Pastellfarben sind zwar überhaupt nicht mein Ding, aber vernünftig waren die schon gewählt.
Aber rein praktisch betrachtet, wenn ich doch ein twm ein wenig im Aussehen verändere, wo liegt denn dann der große Unterschied?

Auf mich wirkt CDE eher ein wenig, wie gut gemeint aber nicht gekonnt.
Die Energie der Programmierer könnte vielleicht anderswo besser eingesetzt werden.
 

berni51

Well-Known Member
#12
Über die einzigartigen Fähigkeiten und die unglaublichen Eigenschaften von CDE müssen wir sicher nicht diskutieren. Tatsächlich geht es wohl nur um Nostalgie. Als auf einem 21" großen Sony Schwarzweiss-Monitor unter einem SCO Unix das erste mal in meinem Unix-Leben eine grafische Oberfläche erschien, hatte das schon etwas Prägendes. Bis heute bin ich ein Freund einfacher und flotter Window-Manager.
Ausserdem fahre ich alte Motorräder und ein altes Auto, da passt ein CDE schon ins Bild. Frei nach Schobert & Black: Ich bin ein praktizierender Nostalgist.
 
Themenstarter #14
Wenn Du Schobert & Black noch kennst, muß das wohl so sein ... ;)

Ich hatte mir mal eine Menge Mühe gemacht und in CDE einen packen aktueller Programme ins Menü eingebaut, so mit kleinen Icons und so, aber leider habe ich wohl irgendwann den Ordner gelöscht, sonst hätte ich das gerne mit Euch geteilt. Wegen Weihnachten und so ...
 

berni51

Well-Known Member
#15
Wenn Du Schobert & Black noch kennst, muß das wohl so sein ... ;)

Ich hatte mir mal eine Menge Mühe gemacht und in CDE einen packen aktueller Programme ins Menü eingebaut, so mit kleinen Icons und so, aber leider habe ich wohl irgendwann den Ordner gelöscht, sonst hätte ich das gerne mit Euch geteilt. Wegen Weihnachten und so ...
Damit hättest Du uns Nostalgikern jede Menge Arbeit erspart. Such bitte noch mal gründlich ... :rolleyes:
Aber jetzt werden erst mal die Kleinanzeigen durchgegangen: Suche Buckel-Taunus.
 

DSBusr

Digilog native
#16
CDE gibt es aktuell als 2.3 und sogar als pkg - man braucht also keine Compileorgien und irgendwelches Zeug zusammensuchen.
Peterle, dein Posting aus Dezember hat mich auch angefixt und ich wollte nochmal im Früher schwelgen. CDE fand ich (damals auf Solaris) gut, da effektiv bedienbar und ohne zuviel "Kram".

Aber ich suche nun ein Package und finde leider nichts. Ich habe mir ein aktuelles 12'er System gebaut um die neue Version zu testen und das mit CDE zu machen.
Wie war pkg gemeint, bzw. wo findet man das denn? Oder bin ich einfach zu blöd?!?

Mario
 

DSBusr

Digilog native
#18
Moin Ralli, ja danke... Das hatte ich mir schon so gedacht. :) Aber es hat nicht geklappt
Aber das Brett vor'm Kopf wollte von selber nicht runterfallen. Auf einem 11'er System ist CDE via PKG zu bekommen. Für das 12'er Repository ist das Package noch nicht gebaut.
Ich warte noch mal ein bisschen ab.

Danke und Grüße
Mario
 

berni51

Well-Known Member
#20
Heute versucht, den OpenBSD-build von CDE zum Leben zu erwecken. Die Beschreibung dazu ist ja recht gut - und ich bin dennoch gescheitert!!!
Basis ist ein relativ frisches 6.4. Als Voraussetzung müssen ja erst einige Pakete aufgespielt werden: motif, tcl, git ..... und die ksh93. An genau der scheiterts dann: pkg_add meldet einen Konflikt mit der libast.
OpenBSD hat ja bereits eine ksh an Bord - was hat es denn jetzt mit der ksh93 auf sich?
Ohne die ksh93 wiederum läuft die CDE-Compiler-Orgie nicht bis zum Ende.

Fühle mich gerade ein wenig überfordert. Und das alles nur wegen ein bisschen Nostalgie. :cool:
 

berni51

Well-Known Member
#23
Ja klar, ksh93 ist natürlich älter. Aber kann wohl deutlich mehr als die "moderne", aber sicherere aktuelle Version. Die ksh93 aus den Sourcen zu bauen, hab ich noch nicht probiert. Werd ich aber noch machen - sozusagen als letzten Versuch.
Wenns nicht klappt, mach ichs wie ralli: game over.