• Diese Seite verwendet Cookies. Indem du diese Website weiterhin nutzt, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Erfahre mehr

cu und logging

kira12

Well-Known Member
Themenstarter #1
Hallo Leute,

ich habe einen HP switch der redet nur noch über seriell. Lebenslange Garantie ist etwas feines :D Allerdings brauche ich eine Ausgabe des logfiles vom switch, dieses geht über dutzende Seiten und Screenprints sind keine Option. wie kann ich die Ausgabe der seriellen Schnittstelle in ein file Schreiben?

Gruß ré
 

serie300

Well-Known Member
#3
Wenn auf der Gegenstelle ein BSD Rechner mit X11 läuft - cutecom? Falls es Probleme macht wegen Zugriffsrechten auf die serielle Schnitzstelle als Admin starten (wenn das Sicherheitsbedürfnis das Starten einer X11 Anwendung als Admin zuläßt).
 

kira12

Well-Known Member
Themenstarter #4
Hallo,

danke für die Mühe, ich habe den ganzen Bereich markiert und kopiert. Auf die Idee hätte ich auch vorher kommen können ;-)
Screen klingt Interessant, das schaue ich mir mal an fals ich das mal wieder brauche.

Gruß ré
 

CommanderZed

OpenBSD User
Mitarbeiter
#5
In der HP 3ware-Serie die wir vor allem einsetzen gibts USB auch erst in der aktuellsten Modellreihe, sind ansonsten aber rock-solid.

(Edit: Ich glaub 3ware ist nicht der richtige Begriff, komme aber gerade nicht auf den richtigen, die die beim cli sich an den alten 3coms seit der übername von 3com orientieren ...)
 

kira12

Well-Known Member
Themenstarter #6
Hallo Commander,

bist du im falschen Thread? Ich verstehe deine Antwort nicht so ganz im Zusammenhang mit meiner Frage.

Gruß ré
 

SierraX

Well-Known Member
#9
bei cu würde ich es mal mit script probieren
Hab das grad mal ausprobiert, mit einer Seriell verbundenen APU2 mit OpenBSD 6.5 ... Ergebnis (nur um die MAC und blkid's bereinigt... hoffe alles verräterische beseitigt zu haben) gibt es unter den folgenden links:
https://pastebin.com/ranJJQLd
script haut nen haufen Steuerzeichen rein unter anderem alles mit carriage return... und pastbin ebenfalls... deshalb ist das nicht ganz so aussagekräftig. Aus dem Grund auch noch die Datei, die ich bei pastebin hochgeladen habe, downloadbar von meinem owncloud server:
https://oc.plugiat.net/index.php/s/agCUxgd31Dbz4vJ
 

SierraX

Well-Known Member
#10
Bei cu kann man übrigens auch die outputs mitschneiden lassen... auch temporär:

~R fragt normalerweise nach dem lokalen file in den er die outputs schreiben soll. Gibt es das file schon wird der Output angehängt. Wird kein filename angegeben bricht er einen laufenden Record ab.

Dann kann man z.B. mit einer Loop schleife wie for i in maillog*.gz; do echo $i;zcat $i;done mehrer files in ein lokales speichern und trotzdem unterscheiden aus welchem File das kommt. Darin befinden sich dann aber auch wieder jede Menge carriage return Zeichen.