CUPS im Netzwerk

asg

push it, don´t hype
Muss mich doch nun tatsächlich mit CUPS rumschlagen. Naja...

Folgendes:
Drucker hängt an einer FreeBSD Büchse (LPT). Mit CUPS konfiguriert. Geht.
Nun soll MacOSX Panther (rennt auch CUPS drauf, daher auf der FBSD Kiste auch CUPS) über den die FBSD Kiste auf den Drucker drucken können.
Leider versagt dies mit "Destination Printer does not exist".
Jemand eine Idee?
 

ludi

Well-Known Member
huhu grunix,

also ich habe mich heute auch an CUPS getraut...weil mir letzten mittwoch jmd. gesagt hat: na dann ist CUPS doch genau das richtige fuer dich. (als ich ihm von meinem netzwerk erzaehlte)

ich hab das heute in weniger als zwei stunden komplett konfiguriert gehabt..

nur mein mac os x hat auch probleme.

HP stellt sogar eine eigenes tool bereit...siehe IP Printing...nur gibt es alles Deskjet treiber, bis auf den 880 C...was soll man da noch sagen und irgendwie ist mir dann auch die Lust vergangen, denn das ist nun schon das mind. sechste mal, dass ich versuche den Drucker auf Mac OS X zu installieren... :/

Habe ich das richtig verstanden du willst, Mac OS X ==> FreeBSD --> (CUPS) ==> LPT ?

Puuhh...aber ich merke schon, genauso ein Netzwerkkomplex bei dir Zuhause wie bei meiner einer ;)

PS: IRC will nicht...Auth spinnt. :(

Muss ich mal meinen Laptop (Unix) als DMZ deklarieren, sonst spinnt der Router mit den Ports...denn er gibt eine Anfrage auf 113 nicht an 113 intern (DHCP) weiter, ..

gruss
 

asg

push it, don´t hype
Yapp, genau so soll es sein. MacOSX --> FBSD --> Drucker
Anders gehts ja nicht, da der Drucker ja an der FBSD Kiste hängt.
 

Tomonage

Well-Known Member
Original geschrieben von asg
Yapp, genau so soll es sein. MacOSX --> FBSD --> Drucker


Na das kommt mir doch bekannt vor:-)

Läuft hier seit ner Woche problemlos.

Ich habe:

1. Cups aus dem Ports installiert
2. PPD für meinen Drucker von linux-printing.org runtergeladen
3. foomatic von linux-printing installiert und symlinks erstellt
4. PPD in models-ordner kopiert
5. per Browser den Drucker eingerichtet
6. in den CUPS-Configsdateien den zugriff von lokalen Netz erlaubt
7. TADA! CUPS auf dem Mac findet den Drucker automatisch, sprich, wenn ich in irgendeinem Programm auf Drucken klicke, kann ich den Drucker unter Gemeinsame Drucker auswählen.

Hast den Zugriff vom lokalen Netz erlaubt? Kannst du vom lokalhost aus drucken? guck mal auf:

http://www.linuxprinting.org/cups-doc.html
 

0815Chaot

FreeBSD/sparc64-Tüftler
Ich gehe mal davon aus, daß du CUPS soweit am Laufen hast, daß du von der FreeBSD-Kiste aus drucken kannst (wenn nicht, liegt das Problem noch etwas tiefer...).

Ich habe eine entsprechende cupsd.conf für den CUPS-Server angehängt. IP- und Broadcast-Adressen natürlich vorher noch an deine Gegebenheiten anpassen. Die Kommentarzeilen sollten das Nötigste erklären. Nach einem Neustart von CUPS sollte der CUPS-Server die angeschlossenen Drucker per Broadcast im Netzwerk bekannt machen.

Nun guckst du auf der Mac-Kiste über http://localhost:631/printers nach, ob er die Drucker des CUPS-Servers anzeigt (kann bis zu 30 Sekunden dauern, bis du da einen Drucker siehst). Wenn ja, solltest du auch vom Mac aus drucken können.
 

Anhänge

  • cupsd.conf.txt
    3,1 KB · Aufrufe: 550

asg

push it, don´t hype
@Tomonage
Danke Dir vielmals

@0815Chaot
Yapp, das wars. Die Broadcast Adresse...
 
Oben