Diskussion: Wunsch-Ports

indy

Der Hutträger
Da im Wunsch-Port-Thread ja nur die gewünschten Ports aufgelistet werden sollen, starte ich hier mal eine separate Diskussion zu diesem Thema.

Die Port-Wünsche, die ich dort bisher gelesen habe, sind sehr interessant.
Ich für meinen Teil würde auch sehr gerne einige dieser Ports erstellen, aber es mangelt an Zeit.
Im Moment maintaine ich 38 aktive Ports, das kostet jeden Monat einige Stunden Arbeit, die ich irgendwo abknapsen muß. Das ist, glaube ich, das Problem der meisten Maintainer.

Deswegen wollte ich die Diskussion mit einer provokanten Aussage starten: Wenn mir jemand den Aufwand der Port-Erstellung bezahlen würde (was ja schon mal einige Stunden werden können), würde ich das Maintainen des Ports für mindestens ein Jahr übernehmen. Derartige Aktionen sind ja mittlerweile durchaus üblich und ich bin sicher, daß sich einige der aktiven Maintainer unter diesen Bedingungen durchaus dazu hinreißen ließen, weitere Ports zu übernehmen.

Was halten die Port-Wünscher von so einer Idee?

Das ganze soll bitte nicht in eine Kapitalisten-Diskussion ausarten, das ist nicht meine Intension ;-)

Beste Grüße

Der Indy
 

Daniel Seuffert

Well-Known Member
Ich wäre dafür und habe damit keinerlei Probleme, auch wenn es mit wie cheasy geht.

Generell gesprochen: Ich würde es für besser erachten, wenn man durch geeignete Massnahmen die Zahl der Ports-maintainer (derzeit ca. 1.600) und damit natürlich auch die Zahl der Ports-committer (derzeit ca. 190) erhöht. Wenn die zunehmende Arbeit auf die gleiche Zahl an Köpfen verteilt wird gewinnt man auf Dauer nicht viel.

Es ist einfach wie immer im Leben und der BWL- oder VWL-Student hört es schon im 1. Semester: I = O

Damit wir hier nicht Rumlabern gleich ein Hinweis in eigener Sache: Bezüglich Hilfestellung bei Porterei etc. wird es diese Woche noch einen Artikel im Wiki geben (dort kann man das besser umsetzen). Ich bin der Meinung, daß am besten diejenigen einen Port bauen/maintainen, die ihn selber brauchen und ständig benutzen. Hilft man Menschen auf einfache Weise in die Thematik einzusteigen ist imho am Besten geholfen...

Sorry für das teilweise OT an der Stelle, ich will deine Intention nicht in Frage stellen Gerrit. ;)

back to topic please
 

Kamikaze

Warrior of Sunlight
Das Porter's Handbook gibt doch einen hervorragenden Einstieg, was gibt es da denn noch hinzuzufügen? Man sollte es blos wirklich von vorn bis hinten komplett durcharbeiten, wenn man einen neuen Port macht. Das habe ich nicht immer getan und damit den Committern zusätzliche Arbeit aufgehalst.

Bezahltes Maintainen ist sicher besser als gar kein Maintainen... aber ich denke auch es ist die beste Lösung wenn jemand der ein Programm verwendet sich um den Port kümmert.
 

soul_rebel

ist immer auf der flucht
ich finde bezahlte ports garnicht schlecht. wäre aber gut wenn derjenige dann nicht nach einem jahr direkt aufhört ;)
wir könnten im wiki einen eintrag für bezahlte ports machen, also sowas wie

Programm: blablubb
user_1 würde 10€ zahlen
user_2 würde 20€ zahlen
user_3 würde 4€ zahlen
.....
user_123 hat sich bereit erklärt für 50€ die portierung und das maintainen für 1 jahr zu übernehmen und fängt an sobald das geld da ist.

was meint ihr?

wenn wir sowas machen sollte das auf jeden fall gut angekündigt und verlinkt werden. vielleicht gibts auch bessere systeme als das wiki. man könnte z.b. auch ein unterforum im freebsd bereich machen, was "Neue Ports" heißt, worin jemand dann pro port ein topic macht und leute die geld bezahlen können und wollen dann diejenigen treffen die es machen wollen.
 

thorsten1

Well-Known Member
...
Programm: blablubb
user_1 würde 10€ zahlen
user_2 würde 20€ zahlen
user_3 würde 4€ zahlen
.....
user_123 hat sich bereit erklärt für 50€ die portierung und das maintainen für 1 jahr zu übernehmen und fängt an sobald das geld da ist.

was meint ihr?
...

naja, mal im Ernst, das läuft doch wahrscheinlich eher so ab:

user_1 würde 10€ zahlen, wartet aber lieber ab, ob ...
user_2 und ...
user_3 die 50€ für ...
user_123 nicht auch ohne seinen Beitrag zusammenkriegen.

Letztendlich liegt das Probblem darin, Geld für etwas zu nehmen, das sich anschließend jeder kostenlos im Internet runterladen kann. So ne Art neue online-Mikado-Variante, "Wer als erster bezahlt hat verloren!". Sorry, falls jetzt einige wieder sagen, "thosten1 is eh nur hier im Forum um rumzumeckern", aber ich denke nunmal es wird so sein wie beschrieben.

Stattdessen könnte man sich überlegen, ob wirklich jede BSD-Variante eigene Ports/Pakete braucht (o.ä.) ?
 
C

cabal

Guest
Stattdessen könnte man sich überlegen, ob wirklich jede BSD-Variante eigene Ports/Pakete braucht

Keine Ahnung wie es bei NetBSD ausschaut, aber vom "ideologischen" Standpunkt mal bei FreeBSD <> OpenBSD abgesehen, dürfte es vor allen Dingen technisch kaum machbar sein. Vielleicht auch nach einer Weile, aber dann greift wieder der ideologische Standpunkt.
 

cheasy

SysAdm*n from Hell
Ich koste meine Firma allerdings deutlich über 10€ pro Stunde, und in einer Stunde ist ein Port in der Regel nicht geschrieben.
 

CMW

Hä?!
Letztendlich liegt das Probblem darin, Geld für etwas zu nehmen, das sich anschließend jeder kostenlos im Internet runterladen kann. So ne Art neue online-Mikado-Variante, "Wer als erster bezahlt hat verloren!". Sorry, falls jetzt einige wieder sagen, "thosten1 is eh nur hier im Forum um rumzumeckern", aber ich denke nunmal es wird so sein wie beschrieben.

Nö. ;)
Alle BSDs sind frei verfügbar und dafür kommen die Spenden auch zusammen.
Ob ich bereit wäre dafür zu zahlen weiß ich aber auch nicht (Vielleicht wenn ich mehr Geld hätte schon...).
 

soul_rebel

ist immer auf der flucht
immer dieser pessimismus...

also ich sage direkt, wenn jemand gemrb portiert, kriegt er von mir 10€ !
wort drauf.

ob er jetzt mehr als eine stunde braucht oder irgendwo anders für irgendwas anderes in einer stunde mehr bekommt ist ja völlig egal. die meisten maintainer machen es doch sowieso aus spaß an der sache und wenn man sich jetzt überlegt, ob mans machen soll, dann sind 10 oder 20 € doch schon ein kleiner anreiz mehr es zu tun, oder nicht?
 

soul_rebel

ist immer auf der flucht
@kamikaze:
markus war schneller, hat mir schon einen testport zugeschickt ;) hatten beide noch keine zeit ihn zu testen (meine baldursgate2 cds liegen irgendwo in irgendwlche kisten ganz weit unten...).
bauen und installieren tuts, aber laut homepage kann wohl doch (noch) nicht damit spielen, nur so einzelne regionen testen...
 
Oben