DNLA - Vorwärst Springen geht nicht

kongstrong

Well-Known Member
Hallo,

woran könnte es liegen das Vorwärtspringen, zu einer bestimmen Stelle im Audiostream, nicht funktioniert? Hat das was damit zu tun welche DNLA Version auf dem Endgerät/Abspieler vorhanden ist?. Unter Android habe ich bisher keine fähige APP gefunden mit der ich in einem Audiostream zu einer bestimmen Stelle springen kann, sowohl ein DNLA Server auf dem Android als auch eine minidnla Server unter FreeBSD brachten immer das gleiche Problem. Ich kann nur starten oder stoppen oder nächster Titel, aber zu einer bestimmen Stelle im Audiostream, Fehlanzeige.

Wäre ein AIRPLAY Fork bzw. Server der unter Linux oder FreeBSD läuft dazu eine Alternative, dass ich endlich mal zu einer bestimmen Zeit im Audiostream springen kann ?
 

datasmurf

Well-Known Member
Hallo,

habe Emby 4.4.3.0 (freenas iocage plugin) mit VLC 3.3.3 (F-Droid Build) und dort funktioniert alles, ich meine aber das ich mich erinnere, dass es mit LibreELEC 9.2.6 (Kodi 18.9) mal (bei mir) Probleme gab. Höre aber selten Musik/Lieder bei der ich "vorspulen" würde bzw. bei mir läuft nur Webradios ( -> https://somafm.com).
 

kongstrong

Well-Known Member
Also der Abspieler ist aktuell ein Pioneer VSX-527 und dieser unterstützt DNLA Version 1.5.
Das Zertifikat, dass dieser Abspieler besitzt unterstützt nur folgende Funktionen (siehe Bild):
Certs.png

Quelle: Zertifikat (pdf)

Certs2.png


Leider ist mir noch so ganz die Funktionsweise eines DNLA Server so ganz geläufig.
Ich dachte eigentlich, dass ein DNLA Server einen Audiostream in einzelne Netzwerk Pakete versendet, und somit eigentlich auch damit unabhängig sein müsste, mit dem was der Abspieler als Zertifikat besitzt bzw. ausgestattet ist, und somit eigentlich Funktionseinschränkungen dem gegenüber unabhängig sein sollte, aber dem scheint wohl nicht so zu sein ... oder so !?!
 

CommanderZed

OpenBSD User
Teammitglied
Hi,

ich bin da leider wirklich kein experte, habe sowas privat nie eingesetzt (Und wüsste auch nicht wo das in meinen Nutzungsszenario sinn machen würde) und mal für 2,3 unkritische Sachen beruflich auf nem Linuxserver das MiniDLNA installiert - inzwischen aber auch wieder außer betrieb soweit ich weiß.

Aber soweit ich weiß wird idr. keine "Formatumwandlung" vom DLNA Server gemacht, d.H. es wird nicht auf dem Server das mp3 z.B. umcodiert in einen Formatunabhängigen "Audiostrom" sondern mehr oder wenige die Datei direkt durchgereicht, halt immer der Teil der gerade gehört wird. Das Entgerät muss somit das Format jew. können.

Der Wiki-Artikeln https://de.wikipedia.org/wiki/Digital_Living_Network_Alliance sagt z.B.

Kritisch wird bei diesem Standard gesehen, dass viele – eigentlich selbstverständliche – Funktionen nicht eingebaut oder nur unzureichend umgesetzt sind: So kann es passieren, dass beim Zugriff des Fernsehers auf ein Netzlaufwerk das Vor- und Zurückspulen nicht möglich ist.[12]

LG

Zed
 
Oben