dsbbatmon mit NomadBSD 130R

morromett

Well-Known Member
dsbbatmon macht kein "shutdown -p", gemäß den Eintragungen in seiner config-Datei:
autoshutdown = true
shutdown_cap = 15
shutdown_cmd = "shutdown -p +30s"
suspend_cmd = "sudo acpiconf -s 3"
suspend = false
use_icon_theme = true
poll_interval = 5
Der Rechner "stürzt ab", was man am nicht aushängen der Partitionen (nach erneutem booten), erkennen kann:
:~% dmesg | grep -i dismount
WARNING: / was not properly dismounted
WARNING: /data was not properly dismounted
Der user ist Mitglied in der operator-Gruppe:
:~ # cat /etc/group | grep -i operator
operator:*:5:root,nomad
Automatisch "repariert" wird nur die /dev/label/nomadroot-Partition. Die Partition "/dev/label/nomaddata" (Mountpoint "/data") muss manuell "repariert" werden (mit fsck), denn sonst bleibt/kommt immer die Meldung:
WARNING: /data was not properly dismounted
nach jedem booten.
Manuell kann "shutdown -p +30s", als user nomad, ohne Probleme (d. h., kein "not properly dismounted") ausgeführt werden.
 
Oben