• Diese Seite verwendet Cookies. Indem du diese Website weiterhin nutzt, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Erfahre mehr

Einfach nur saudumm.

MuffiXXL

Well-Known Member
Themenstarter #1
Es gab schonmal einen Thread wie diesen. Ich möchte das einfach Thematisch mal wiederbeleben.

Es war letzte Woche Freitag. Wir hatten Gerade 40 Jahr Feier an der Fakultät als es plötzlich "dunkel" wurde (9 oder 10 Morgens). Mit einem Lauten rumms fielen dann auch schon alle Brandschutztüren im Gebäude zu. Strom war weg!
Irgendwo auf dem Campus hatte es wohl einen Trafo zerrissen.
Gegen Nachmittag waren dann auch alle Server, das Virtuelle Rechenzentrum, die Filer das Netzwerk etc. wieder oben. Auch eine VM im virtuellen Rechenzentrum die ich Administriere servierte wieder fleißig Webseiten aus der Jail des Apachen heraus.
Die IP des eigentlichen Systems war aber nicht erreichbar. Also am vSpehere Angemeldet um zu schauen und siehe da: Die Konsole tut nicht. Timeout. Naja, ein paar Mails mit dem Admin des vSphere später (er beharrte darauf dass er Keine Probleme hat die Konsole zu nutzen) stolperte ich über einen Post im vmware Forum. Tatsächlich hatte die Konsole wohl keinen Timeout sondern die Gruppe in der mein Account ist keine Rechte für die Konsole, mein Account jedoch schon (allerdings erben Nutzer ihre maximalen Rechte von der Gruppe). Danke an VMware für die "aussagekräftige" Fehlermeldung die vSpehere dann schmeißt! Nachdem das gefixt war auf in die Konsole und Fehlersuche. Routing Table überprüft, rc.conf überprüft, ratlos. Mal ifconfig aufgerufen und gesehen dass ja die IP 0.0.0.0 ist. Gewundert und händisch gesetzt.Bissel in der rc.conf gefrickelt (sie erschien ja Korrekt) und neu gestartet. Beim Booten gewundert wieso der DHCP Requests versendet. Total ratlos in der /etc/defaults/rc.conf den DHCP Client ruhig gestellt und aufs neue probiert. Nach wie vor 0.0.0.0. Kurz vorm verzweifeln vor der rc.conf gebrütet. Nachdem ich gute 2 Stunden am frickeln war läuft ein Kumpel hinter mir vorbei, schaut auf den Bildschirm und weist mich darauf hin dass nachdem ich die IP für das Interface zuweise selbiges nochmal mit DHCP starte.
Kommt davon wenn man die rc.conf aufräumt und sich nur die Sektionen anschaut in denen man einen Fehler vermutet. Dass das Interface nochmal mit DHCP gestartet wird hätte ich wohl nie gesehen. Wie ist mir das da reingerutscht? Keine Ahnung. Ich kann nur vermuten dass ich das irgendwann mal auskommentiert habe und irgendwann anders ausversehen wieder aktiviert habe.
Ärgerlich war es allemal.
 

Athaba

Libellenliebhaber
Mitarbeiter
#2
Ja, etwas in der Konfiguration übersehen ist immer nervig. Die meisten Probleme, an denen ich ewig sitze liegen an so etwas. Man denkt sich, dass alles sauber ist, geht sie zig mal durch und wundert sich. Vor allem, wenn es ein ganz einfacher Fehler ist.

Mir Fehlermeldungen kann man umgehen, aber wenn alles läuft, grundsätzlich richtig konfiguriert hat und sich nur irgendwo so ein kleines unscheinbares Ding eingenistet hat.

Aber das ist dann ein Fall für extra-ausführliche Logs, die einen über jede Konfiguration informieren und Sachen, wie Statusberichte, wo _alles_ aufleuchtet was irgendwie läuft/aktiviert ist. Ansonsten muss man eben hoffen zufällig drüberzustolpern.