Electrum geht nicht mehr

Krull

Well-Known Member
Hallo,

seit mittlerweile mehreren Monaten (sprich seit Version 4.x) funktioniert Electrum bei mir nicht mehr. Ich erhalte beim Starten stets einen Timeoutfehler.
Code:
E | __main__ | 
Traceback (most recent call last):
  File "/usr/local/bin/electrum", line 383, in main
    config_options=config_options,
  File "/usr/local/bin/electrum", line 393, in handle_cmd
    fd = daemon.get_file_descriptor(config)
  File "/usr/local/lib/python3.7/site-packages/electrum/daemon.py", line 84, in get_file_descriptor
    request(config, 'ping')
  File "/usr/local/lib/python3.7/site-packages/electrum/daemon.py", line 111, in request
    return fut.result(timeout=timeout)
  File "/usr/local/lib/python3.7/concurrent/futures/_base.py", line 437, in result
    raise TimeoutError()
concurrent.futures._base.TimeoutError

Das Paket wurde zwischenzeitlich aktualisiert, der Fehler ist aber immer noch da. Gibt es hier evtl. jemanden, der die Anwendung auch installiert hat und bei dem sie noch funktioniert?
 

datasmurf

Well-Known Member
Hallo Krull,

ich habe die Software als Paket (py37-electrum-4.0.9|quarterly) gerade eben einmal installiert (FreeBSD 12.2) und bei mir startet es ohne Fehlermeldung. Ich würde an deiner Stelle mal das Konfigurationsverzeichnis (~/.electrum) umbenennen ("aus dem Weg räumen") und dann nochmal starten. Und wenn's läuft, kann man ja anschließend das "Wallet" aus der Sicherung beim Setup importieren.

Beste Grüße
 

Krull

Well-Known Member
Danke Datenschlumpf! Das hat geholfen. Vielleicht hat sich da das Konfig- oder Walletformat geändert?
Jetzt werde ich das erst mal eine frische Wallet einrichten und ein paar Testcoins reinwerfen. Vor kurzem habe ich gelesen, dass jemand 1400 Bitcoin verloren hat, weil er ein kompromittiertes Electrum installiert und dort seinen Seed eingegeben hat... oh mann, der tut mir echt leid. Gut, ich habe nicht so viele BTC, aber ärgerlich wäre es allemal.

Ab einem bestimmten Vermögen braucht man wohl eine Hardwarewallet.
 

medV2

Well-Known Member
Ich hab ne eigene VM für meine Wallets und pass da sehr auf (neue Versionen immer mit GPG checken, ..)
HW Wallets haben halt auch ihre Tücken (können kaputt gehen).
 

Krull

Well-Known Member
Hardware kann kaputt gehen, das stimmt. Aber das ist eigentlich nicht so schlimm, solange man den entsprechenden Seed an einem sicheren Ort aufbewahrt. Das Problem mit Softwarewallets ist eben, dass dann die privaten Schlüssel in der Regel irgendwo auf einem Gerät mit einer Netzwerkanbindung liegen...

Ich habe jedenfalls schon gelernt, dass es einiges an Verantwortung mit sich bringt, wenn man seine eigene Bank sein möchte :)
 
Oben