Encrypted Loopback Filesystem

N

nomercy

Guest
Hi,

gibts die Möglichkeit ein encryptetes Loopback FS in FreeBSD zu nutzen? In Linux ist dies ja möglich durch Neucompilierung des Kernels (Loopback Support aktivieren) und patchen von losetup. Habe nur Support für komplett verschlüsselte FS gefunden (gdbe oder so aehnlich).

Gruss,
Michael
 
N

nomercy

Guest
Verstehe ich das richtig, dass man ein Verzeichnis via NFS mounted und dort ein verschlüsseltes Dateisystem (cfs) drauf anlegt? Wäre ja nicht unbedingt schlechter/besser als die loopback Methode unter Linux.
 

menace

Well-Known Member
" The cryptographic algorithms and the overall design have not been
attacked mercilessly for over 10 years by a gang or cryptoanalysts.
"
So zu lesen in der Sektion Bugs von man gbde. D.h. also, auf die Sicherheit von gbde
sollte man sich nicht zu sehr verlassen. Allerdings ist cfs nicht wirklich toll, mit dem
nfs layer, und von tcfs hoert irgendwie auch kein schwein was, das taucht bloss
alle jahre mal in den mailinglisten auf. :(
 

Maledictus

FreeBSD ftw
LOL, lang nicht mehr so gut gelacht.

Hast du gelesen wer GBDE gesponsored hat, und wofür?
Hast du gelesen wer es geschrieben hat?
Weisst du, dass derjenige sich bewusst recht vorsichtig ausdrückt im Bezug auf GBDE?
Hast du dir das Konzept angeschaut?
Kennst du die verwendeten Algorithmen?

Ich kenne diese anderen Dinger nicht, aber ich wette meinen Forenaccount drauf, dass GBDE sich nicht zu verstecken braucht! Im Gegenteil.

GBDE ist für den Hausgebrauch der totale Overkill was Sicherheit angeht. Was mich aber nicht stört :D
 

qfat

Well-Known Member
@Maledictus
full ack!!

um einen Sektor der mit gbde verschlüsselten platte zu entschlüsseln braucht man min. O(2^128)
um eine platte zu entschlüsseln min. O(2^256)
und wenn du die lock sektoren vernichtest dann braucht man min. O(2^384)

also viel spass :D :D
 

menace

Well-Known Member
koenntet ihr bitte sagen, woher ihr diese Informationen habt?
Ich wuerde mich da gerne naeher mit beschaeftigen.
 
Oben