• Diese Seite verwendet Cookies. Indem du diese Website weiterhin nutzt, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Erfahre mehr

EOL für FreeBSD 9.3, 10.1 and 10.2

lme

FreeBSD Committer
#3
Warum mutig? Der Termin ist seit vielen Monaten bekannt. Irgendwann ist eben mal Schluss, darauf muss man sich eben vorbereiten.
 

Yamagi

Possessed With Psi Powers
Mitarbeiter
#6
10.2 war vom Releasetag an mit einem EOL vom 31.12.2016 vorgesehen. Und der Sprung 10.2 -> 10.3 oder besser gleich 10.2 -> 11.0 ist absolut harmlos. Wenn einem das auf die Füße fällt, liegen die Probleme an ganz anderer Stelle.
 

Athaba

Libellenliebhaber
Mitarbeiter
#7
Stimme zu. Das ist seit Sommer 2015 bekannt. dass es mit Jahresende 2016 ein EOL gibt und dazu gab's noch den von von joneum genannten Reminder. 10.3 ist im April 2016 erschienen. Es gab also acht Monate für ein Minor Upgrade, ohne Software neu zu kompilieren oder Packages installieren. Das sollte zu packen sein. Ansonsten hat man ziemlich sicher deutlich krassere Probleme.

Schön, dass die 9er-Release-Serie nun weg ist. Kenne einiges an Software, die damit schon Schwierigkeiten hatte, wenn man den C++-Compiler aus dem Basissystem nutzen wollte und solche Dinge.

Hoffe, dass sich der Großteil der Community auf FreeBSD 11 zubewegt und die ganzen Neuerungen dort nutzt und genießt. Gibt ja auch einige Tools, die Verbesserungen auch schon nutzen, gerade im Bereich Virtualisierung. Aber vor allem die vielen kleinen Dinge machen das Release angenehm. :)

Und TrueOS ist ja schon bei 12. ;)
 

Yamagi

Possessed With Psi Powers
Mitarbeiter
#13
Betraf das nicht nur Ethernet <-> 802.11, was nur per Zufall funktionierte? Was natürlich kein Grund ist nun einfach zu panicen, es sollte zumidnest sauber verweigert werden.