Eure Arbeitsplätze?

saintjoe

Bodybuilder
Kathse schrieb:
Chic [TM]

Gibts Probleme mit dem Apple-Keyboard am PC?

Gruß,
K
Ich hab kein Apple Keyboard an einem PC. Die Tastatur für das "UBUNTU" liegt oben auf dem Monitor - die Apple Tastaturen sind auch beide da angeschlossen, wo sie hingehören ;)

Gruß
 

rewind

Well-Known Member
marzl schrieb:
Um genau zu sein, stellen 0815 TFT's nicht den gesamten RGB-Farbraum dar. Daher auch dieses leicht "matschige" Bild. Wer auch unter TFT "satte" Farben haben möchte, greift bitte tief in den Geldbeutel :)
Die wird mir jeder professionelle Grafiker bestätigen können. Nicht umsonst sind z.B. die guten TFT's von Apple so teuer.

apple verbaut vergleichsweise sehr schlechte panels..
 

thor

mama said i am a bad boy
Ich brauch Frühling, egal wie, und nächste Woche kommt noch Kunstrasen :D

128822311_7337e37464_o.jpg
 

dark_angel

Well-Known Member
Hier mal mein Workspace:
http://www.digitalc.de/bilder/8_5.jpg
ist aber etwas älter also:
a) diese "Kabelwurst" ist jetzt versteckt
b) Desktop schaut jetzt komplett anders aus (neue shell)
c) Schreibtisch ist wesentlich unordentlicher :rolleyes:
d) es ist noch ein Modell oben ins Regal hinzugekommen
e) das wars ^^
 
O

oliver_herold

Guest
CommanderZed schrieb:
jupp

oder macht mal ernsthaft DTP oder Bildbearbeitung an einen "günsitgeren" TFT (also nicht gerade diese Apple-32" teile ;) )

Und auflösung ändern: OpenBSD starten - 640x480 AFAIK - X Starten - 1024x768 - auf 2. Rechner per KVM-Switch schalten (auf dem z.B. noch mal OpenBSD-Konsole läuft) - shcon hat man ein schönes hin und her - gerae "wir" hier sollten das Problem doch kennen ;) Oder der Alte Atari der nur Blahfasel kann ranhänge, oder das alte DOS Programm das man zum Programmieren von Steuerung XYZ braucht ... nicht jeder "PC", und nicht jede Anwendung schafft _genau_ die auflösung die ein TFT vorgibt ...

Zudem ist ein TFT noch immer teurer (wenn auch nur inner anschaffung) und man bekommt keine 17" TFTs geschenkt - CRTs schon ;)

Dennoch halte ich TFT's insgesamt für angenehmer, aber es gibt halt eben viele fällte in denen das nicht der fall ist.

Mit Echtfarben-Darstellung, z.B. bei uns hier in der Fakultät im Modelling-Bereich, möchte doch gar keiner hier Arbeiten da schaut vieles schon recht ungewohnt aus - von daher ist der Unterschied TFT/CRT eher eine Frage des Geldbeutels. Auch TFTs mit Echtfarbdarstellung gibt es, die reichen zwar nicht an spezielle CRTs gleicher Güte heran, ist aber teils schon mehr als so mancher örtliche DTPler in Anwendung hat. Der Preis macht hier, wie so oft, die Musik.
Und darüber hinaus erkennt man Profis meist an ihren Fähigkeiten, nicht an der Ausstattung. Ein Blick hier www.cgtalk.com z.B. zeigt deutlich auf wo die Profis sind, die teils bei Firmen oder als Freelancer arbeiten, und diese Profis nutzen nicht immer die Profihardware, dennoch sind die Ergebnisse beeindruckend ( man findet dort auch einen riesigen Thread mit den Arbeitsplätzen). Ehrlich gesagt findet man Edelhardware meist bei Firmenanwendern oder bei gutbetuchten Anwendern ...
Auch bei TFTs gibt es massive qualitative Unterschiede und diese schlagen sich in den Kosten nieder. Die früher gerne genutzten CRTs von Eizo z.B. sind im Profibereich wiederum auch nur zweitklassig ( jedenfalls die regulären "Consumergeräte" ), da gibts ganz andere Marken sowie selbst Profireihen von Eizo die auch Leuten mit drei Notebooks daheim die Tränen in die Augen treiben ;)
Lange Rede kurzer Sinn, achtet man ein wenig auf die Qualität und hat ein paar Euro mehr über, so findet sich auch für jeden der passende TFT :)
 
Oben