• Diese Seite verwendet Cookies. Indem du diese Website weiterhin nutzt, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Erfahre mehr

FBSD & Radeon 5500

Themenstarter #1
Moin !

Habe mal eine Neue Radeon 5500XT in meinen Rechner eingebaut.
( Radeon RX 5500 XT (NAVI14, DRM 3.37.0, LLVM 10.0.0 unter Linux)

Zurzeit bin ich allerdings unter FBSD13 mit dem SCFB-Treiber unterwegs !
Habe versucht mit drm-kmod-devel die Karte zum laufen zu bewegen! NoGo !

Gibt es da möglichkeiten ? ... oder abwarten da Karte noch zu neu ?

Noch eine Frage :
Wenn ich --> Xorg -configure ausführe unter FBSD & Linux bekomme
ich eine recht merkwürdige xorg.conf erstellt !

Vier GPU`s ? Warum ?

Ich hänge mal die xorg.conf an !

Gruss
 

Anhänge

foxit

Well-Known Member
#4
Wird (noch) nicht unterstützt. Bringst du aktuell nicht zum laufen mit dem "amdgpu" Treiber. Navi14 ist der Nachfolger von Polaris.
 

medV2

Well-Known Member
#8
Ich hab die 5700XT und da ist mit FreeBSD nichts zu holen. Ist aber eh meine Daddelkiste mit 99% Windowsnutzung. Schade nur, dass man hier so hinterher hinkt, vorallem da navi2 schon vor der Türe steht!
 
Themenstarter #9
Wenn ich alles richtig verstehe, liegt es hauptsächlich an der mesa-version .
Unter Arch Linux braucht es die mesa-git
Version , also 20+. !

Ist wohl unter fbsd nicht zu bauen !

:huth:
 

Yamagi

Possessed With Psi Powers
Mitarbeiter
#10
Also, ich habe ja die Radeon 5700XT. Das ist der große Bruder, allerdings nicht 100% vergleichbar. Es gibt Hardwareunterschiede zwischen den verschiedenen Navi-GPUs, die im Treiber abgebildet werden müssen. Die erste Kombination, die für die Navi10-GPU einigermaßen brauchbar funktionierte, war Linux 5.4, Mesa 19.3 und LLVM 9. Wirklich gut - und für die kleinere Navi14-GPU wohl mehr oder weniger Pflicht - wurde es erst mit Linux 5.5, Mesa 20.1 und LLVM 10. Unter FreeBSD sind wir von allem weit weg, ein Mesa-Update wird oder besser soll zwar bald kommen, aber das nächste DRM-Update wird uns erst einmal nur auf Linux 5.2 bringen... Zu wenig, um auch nur an Navi denken zu können. Wie @medV2 schon sagt, wird sicher schon Navi 2 auf dem Markt sein, bevor FreeBSD die aktuelle Generation Radeons unterstützt. Und wie gut diese Unterstützung sein wird, muss man auch mal sehen.
 

Azazyel

Well-Known Member
#12
Unter Arch Linux braucht es die mesa-git
Version , also 20+. !
Arch Linux' offizielles Repo ist seit Ende Februar auf 20.0 und seit Ende Mai auf Version 20.1: https://git.archlinux.org/svntogit/packages.git/log/trunk?h=packages/mesa

Für FreeBSD müsste es inzwischen etwas einfacher sein, Schritt zu halten:
Mesa's DRM Library Now Has Proper FreeBSD Support Upstream

Das die ihre API auch nicht mal stabil machen können. :grumble:
Das dürfte einer der Gründe für die heutige Verbreitung von Linux sein: Weiterentwicklung statt Abwärtskompatibilität.

Linux spielt hier klar seine Marktmacht aus.
Inwiefern? Linux hatte noch nie stabile APIs innerhalb des Kernels, selbst als es Vergleich zu FreeBSD noch völlig unbedeutend war.
 
Themenstarter #16
Moin !

Die Linux-Welt ist nicht die einzige "Community" die zweifelhaftes Verhalten an den Tag legen !

Wenn ich lese das die Entwickler/Betreuer beim Gentoo-Projetct "Stolz" darauf sind Gnome-3.3x
ohne systemd , stattdessen mit elogind zum laufen Bekommen zu haben .....
.... dann weiss ich wohin der Weg beim Gnome-Project geht !

Wenn es da schon schwer ist , wie siehts dann bei kleineren Projekten aus .....

Enlightenment mit Wayland .... nur mit systemd oder elogind ....


.... was da wohl noch alles kommt ....

Gruss
 
Themenstarter #21
Moin nochmal !

Hat das schon jemand angetestet ?


graphics/drm-devel-kmod: Update to drm_v5.3_2

Fix build on i386
Add support for AMD NAVI 10

Sponsored by:The FreeBSD Foundation

Ist in den Ports !

Werde es mal die Tage antesten , allerdings mit Navi14 ..... :ugly:

Gruss
 

Yamagi

Possessed With Psi Powers
Mitarbeiter
#22
Da es auf Linux 5.3 basiert, solltest du dir keine allzu großen Hoffnungen machen. Unter Liux war Navi10 da noch sehr wackelig...