• Diese Seite verwendet Cookies. Indem du diese Website weiterhin nutzt, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Erfahre mehr

Firefox 58 - der Tab ist gerade abgestürzt

ralli

BSD Fanboy
Themenstarter #1
Firefox 58 stürzt bei mir ab einer bestimmten (nicht zahlenmäßig definierbaren) Anzahl an Tabs recht zuverlässig ab. Zwar recovert er die Tabs immer wieder, aber das ist recht nervig.Ist das Problem bekannt? An Addons kann es nicht liegen, da ich (zur Zeit) keine benutze.
 

ralli

BSD Fanboy
Themenstarter #3
Der Speicherverbrauch ist zwar hoch, sollte aber bei 16 GB RAM kein Problem darstellen, oder? Und in der .profile im Homeverezichnis habe ich

Code:
ulimit -c 0
eingetragen, weil Thunar unter OpenBSD 6.2 - current sehr unstable ist, oft abstürzte und core Dateien im Homeverzeichnis erzeugte.
 
#4
Wieso sollte da 'Impose a size limit of n blocks on the size of core dumps.' helfen :-)
Eher mal in data/stack (-d -s) schauen -- es kann aber natuerlich auch was anderes sein.
 

gadean

Well-Known Member
#5
Sind es immer wieder die selben Seiten? Läuft da Flash/WebGL oder andere Sachen? Hast du mal temporär die Hardwarebeschleunigung deaktiviert?
 

berni51

Well-Known Member
#7
Die Abstürze vom firefox 58 treten bei mir genau so auf, wie @ralli es beschreibt. Ein Tab hängt und irgendwann merkts der firefox und versucht zu reloaden - was aber sehr oft nicht klappt.
Die Abstürze treen bei mir unter OpenBSD -current und unter FreeBSD 11.1 auf, etwas seltener auch unter Linux Mint.
Schätze, das ist mal wieder eine wackelige firefox-Version.
 

Yamagi

Possessed With Psi Powers
Mitarbeiter
#8
Habt ihr nach dem Wechsel von 56 -> 57 eure Profile mal bereinigt? Das kann wahre Wunder wirken. about:support und dann oben rechts den Button klicken. Aber Achtung: Das killt die installierten Addons, man muss sie danach reinstallieren. Oder warten bis Firefox Sync sie nachlädt.
 

Freigeist

Well-Known Member
#10
Firefox 58 (Linux/Xfce) läuft sauber.

Das Profil schleppe ich schon seit Urzeiten mit mir rum. Keine Ahnung was da zu Problemen führen soll.
 
#11
Bei mir laeuft Firefox 58 auch ohne Abstuerze. Ich habe aber vorsorglich beim Umstieg auf 58 die profile bereinigt, weil ich das irgendwo gelesen habe.

Schaut mal hier. Das habe ich schon oefter mal hier verlinkt:

https://home.nuug.no/~peter/transition/eurobsdcon2014/desktop2.html

Kurzfassung:

1.) Den user in die Gruppe ``staff'' aufnehmen,
2.) in /etc/login.conf folgendes hinzufuegen bzw. die Gruppe staff dort wie folgt anpassen:
Code:
staff:\
     :datasize-cur=infinity:\
     :datasize-max=infinity:\
     :datasize=infinity:\
     :openfiles-cur=1024:\
     :stacksize-cur=16M:\
     :maxproc-max=512:\
     :maxproc-cur=512:\
     :ignorenologin:\
     :requirehome@:\
     :tc=default:
3.) ``kern.shminfo.shmall'' erhoehen:
Code:
# echo kern.shminfo.shmall=268435456 >> /etc/sysctl.conf
# sysctl kern.shminfo.shmall=268435456
4.) Ausloggen und wieder einloggen.
 

ralli

BSD Fanboy
Themenstarter #13
Sind es immer wieder die selben Seiten? Läuft da Flash/WebGL oder andere Sachen? Hast du mal temporär die Hardwarebeschleunigung deaktiviert?
Erst werde ich die nötigen Anpassungen vornehmen, die @midnight empfohlen hat. Wenn das Problem dann beseitigt ist, brauche ich nichts weiter zu unternehmen, andererseits ist es das nicht, dann werde ich mal die Hardwarebeschleunigung temporär deaktivieren. Danke für den Tipp.
 

ralli

BSD Fanboy
Themenstarter #15
Kurze Rückmeldung:

Nach dem Tipp von @midnight habe ich die Gruppe staff angepaßt. Mitglied der Gruppe staff war ich schon immer. Jetzt sind die Probleme mit dem Firefox 58 behoben.:) Ich habe Firefox eine zeitlang mit vielen geöffneten Tabs gequält und er hat alles klaglos hingenommen und zickt nicht mehr. Die Anpassung in der Gruppe staff sind ein absolutes Muß. Ich denke, das das auch auf das gesammte System positive Auswirkungen hat. Ich denke darüber nach, unser Wiki mit den neuesten Erkenntnissen über OpenBSD zu bereichern. Das ist zielführender als eine Doku zu erstellen und kommt all jenen zugute, die ein- oder umsteigen und nach bestimmten Problemlösungen suchen.
 

berni51

Well-Known Member
#16
Bei mir hats auch geholfen, seit gestern abend kein Absturz eines Tabs mehr - und ich hab wirklich reichlich davon geöffnet.
Vielleicht tuts jetzt auch der Iridium vernünftig, den ich wegen desselben Verhaltens wieder ausgemustert habe. Da waren die Abstürze noch wesentlich häufiger.

Finde übrigends auch, dass sowas ins Wiki sollte.
Und danke für eure Hilfe :)
 

mogbo

if (virus == true) {virus = false}
#19
Anstatt die Gruppe staff abzuändern würde ich lieber eine neue Gruppe anlegen und nach eigenem Ermessen konfigurieren, ohne bei künftigen Änderungen in eventuelle Probleme zu wandern (zB. bei einem Update + sysmerge)
 

ralli

BSD Fanboy
Themenstarter #20
Anstatt die Gruppe staff abzuändern würde ich lieber eine neue Gruppe anlegen und nach eigenem Ermessen konfigurieren, ohne bei künftigen Änderungen in eventuelle Probleme zu wandern (zB. bei einem Update + sysmerge)
Wie auch immer, mit der richtigen Konfiguration steht bei mir OpenBSD 6.2 - current von der Performance FreeBSD in nichts nach. Was den Serverbetrieb angeht, kann ich ja mangels Erfahrung keine Aussage machen. Allerdings mit dem XFCE Desktop und der internen Intel GPU Haswell ist die Performance gefühlt sogar etwas schneller als bei FreeBSD.
 

ralli

BSD Fanboy
Themenstarter #23
Soso, jetzt läuft das also wieder mit Deinem 6.2 - current?
Ja, sonst hätte ich ja nicht darüber berichtet. Das ist keine Sprunghaftigkeit, auch wenn es so aussieht, als wüßte ich nicht, was ich wollte. Alles hat immer seine Gründe. Ich wollte ein für mich wichtiges Paket nachinstallieren und das funktionierte bei mir nicht bei dem vorletzten Snapshot. Ganz einfach, weil die glib nicht mehr mitspielen wollte. Sie war wohl dem vorletzten Snapshot schon einen Schritt voraus, das paßte aber nicht mehr. Außerdem habe ich zwei BSD installiert, FreeBSD und OpenBSD auf jeweilig unterschiedlichen HD's.
 

mogbo

if (virus == true) {virus = false}
#25
Die Software ist einfach aktueller.
Wenn denn auch neu kompiliert wird, gibt gerade bei stable releases gerne mal 5-10 Tage, in denen keine neuen Binarys erscheinen.

OpenBSD-stable mit mtier ist denke ich im Falle eines Browsers die "sicherere" Wahl, wenn man Wert auf Aktualität legt. Selbst kompilieren wäre natürlich auch eine Option