• Diese Seite verwendet Cookies. Indem du diese Website weiterhin nutzt, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Erfahre mehr

fm801 Soundkarte

andras98

Well-Known Member
Themenstarter #1
Hi,

Ich hab eine fm801 Soundkarte und will sie unter freebsd 5.0 nutzen. wenn ich

#kldload snd_fm801

starte ladet er zwei module und das wars. unter

#cat /dev/sndstat

ist nichts aufgelistet bei den devices

im /dev verzeichnis gibts auch nachher keinen dsp oder mixer. was ja angelegt werden sollte bei einem devfs oder?

weiss wer Rat? es ist sooo still hier ;))))

Andreas
 

oBdA

Well-Known Member
#2
Tach auch!

Hast Du den Kernel mit "device pcm" kompiliert?

Auf meinem Desktop (4.7, Soundplaster PCI) und dem Notebook (5.0, VIA irgendwas) funktioniert es so problemlos.

hang lost
 

andras98

Well-Known Member
Themenstarter #3
hmm

Hi,

hab den Kernel mit device pcm kompiliert. cat sndstat sagt noch immer dass es keine devices gibt. Unter /dev/ gibts auch keinen dsp/mixer.

Muss ich den händisch anlegen?

Ich hab 100% eine fm801 kompatible Soundkarte. An dem kanns nicht liegen...

mfg

Andreas
 

oBdA

Well-Known Member
#4
hmm,

sehr seltsam. Scheint so als wäre die Karte nicht so 100%ig kompatibel wie sie sein soll.

Wie gesagt ich musste nur "device pcm" hinzufügen und es lief, bei zwei verschiedenen Chipsätzen und zwei (davor auch unter 4.4 - 4.7) verschiedenen FreeBSD-Versionen. Kein sh MAKEDEV in /dev, kein gar nix.

Habe mir im Handbuch mal die Multimedia-Section angesehen, was sagt den "dmesg | grep pcm"? Bei mir (FreeBSD 4.7, SoundBlaster PCI):

"pcm0: <AudioPCI ES 1370> port 0xdc00-0xdc3f irq 11 at device 9.0 on pci0"

Bemerkung: Ich habe die Erfahrung gemacht, daß manchmal ein Wechsel des PCI-Slots Wunder berwirkt.

hang lost
 

andras98

Well-Known Member
Themenstarter #5
nicht 100%

demsg |grep pcm liefert mir kein Ergebnis.
Wenn ich mittels scanpci -v die devices ansehe steht neben meiner Soundkarte XWave - fm801. Unter Linux wurde auch ein fm801 Module verwendet, daher nehm ich stark an dass es eine fm801 kompatible Soundkarte sein sollte.
Ich glaub ich mach irgendwas falsch bei der Installation der Soundkarte. Hab FreeBSD auf dem Notebook installiert. Dort ist ein Intel AC'97 kompatibler Soundchip. Auch der wird nach dem laden des Kernelmodules nicht verwendet (kein /dev/dsp oder ä.)

Weiss noch wer Rat?

Andreas

Vielleicht liegt irgendwo da ...

http://www.bsdforen.de/forums/showthread.php?s=&threadid=66
 
Zuletzt bearbeitet:

oBdA

Well-Known Member
#6
Tach auch.

Taja, da weis ich nicht wirklich weiter.

In Deiner dmesg habe ich folgendes gefunden:

"pci0: <multimedia, audio> at device 10.0 (no driver attached)"

Mir scheint, das ist die nichterkannte Soundkarte.

Zum Notebook:

Wird den "ein Intel AC'97 kompatibler Soundchip" von FreeBSD unterstützt (und wenn, welcher; nur weil er ein "..." ist muss er nicht unterstützt werden)?

Ach ja, scanpci:

scanpci -v
Fatal Error:
xf86EnableIO: Failed to open /dev/io for extended I/O

Was auch immer das heißen mag.

hang lost
 

asg

push it, don´t hype
#9
Re: Problem hat sich gelöst

Originally posted by andras98
Danke an alle!

Hab FreeBSD 4.7 installiert. Jetzt funktioniert alles ;)

Andreas
Dann schicke mal einen PR mit den Fehlermeldungen an das FreeBSD Project.
Bzw. schaue mal nach ob nicht jemand schon das gleiche Problem als PR gepostet hatte.