• Diese Seite verwendet Cookies. Indem du diese Website weiterhin nutzt, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Erfahre mehr

Fragen zu DSBMC

Alexco

Well-Known Member
Themenstarter #1
Da unter KDE das Automounten von USB Sticks & Co nicht so sauber funktioniert (a.k.a. gar nicht), wollte ich mal DSBMC ausprobieren, da das ja bei NomadBSD gut funktioniert. Soweit tut es das auch hier, aber ich habe dennoch ein paar Fragen.
* wofür brauche ich dsbmc-cli?
Das ist doch nur das CLI Pendant zu dem QT Client, oder?
* QT Client
In den Einstellungen findet man bei Dateimanager xdg-open "%m" als Standard. In einer Shell funktioniert da auch (es kommen allerdings ein paar seltsame Meldungen), aber aus dem QT Client heraus nicht. Man sieht zwar den Dolphin in der Taskbar, aber der schließt sich nach 2-3 Sekunden wieder, ohne ein Fenster aufzumachen.
Habt Ihr dazu Irgendwelche Tipps?
 

turrican

Well-Known Member
#2
Korrekt, die Programme dsbmc und dsbmc-cli sind beides Interfaces zu dsbmd - das eine grafisch (Qt), das andere für die Konsole;
 

cabriofahrer

Well-Known Member
#4
Also ich kann nur sagen, dass wenn man am Anfang einer Session den Befehl 'dsbmc-cli -a' startet, praktisch alle Dateimanager die Medien im Dateimanager direkt starten, so wie es eigentlich sein sollte. Sogar externe NTFS-Festplatten. Das funktioniert mit caja, Thunar, Nautilus und pcmanfm, allerdings, so meine Erfahrung in der Vergangenheit, leider nicht mit KDE/Dolphin. Wenn Du also richiges Desktop-Feeling mit dsbmc haben willst, musst Du leider einen anderen DE nehmen, z.B. xfce, MATE, LXQT oder Gnome3. Oder eben KDE mit HAL, und das ist lange nicht so gut.
 

pit234a

Well-Known Member
#5
Hat noch jemand Tipps bzgl. des xdg-open Problems?
nicht benutzen?

Also, ich weiß nicht genau, wie das bei dsbmc gemacht wird, glaube aber beinahe gar nicht, dass direkt der Befehl xdg-open abgesetzt wird.
Sodann muss das System auch verstehen, dass es einen bevorzugten Dateimanager gibt und den dann nutzen.
Außerdem frage ich mich, ob vielleicht ein KDE-eigener Mechanismus immer läuft, also zusätzlich zu desbmc/desbmd und ob die sich vielleicht stören.

Jedenfalls sind bei mir in den Einstellungen zu dsbmc direkte Aufrufe zu Applikationen gesetzt.
Code:
/usr/local/bin/pcmanfm -n "%m"
steht da etwa bei mir und öffnet mir ein neues pcmanfm fenster am Mountpoint des Mediums.
Ich nutze nicht den dsbmc-cli mit vollautomatischem Mount. Sehr oft möchte ich etwas anderes mit einem eingelegten Medium machen und dazu grad nicht mounten. Ich möchte also erst nach Anklicken meine Aktion und die ruft dann eben den pcmanfm auf.

Ob das nun mit dolphin geht, weiß ich nicht und auch nicht, welche Optionen der kennt oder braucht.
 

Alexco

Well-Known Member
Themenstarter #6
Ich habe das jetzt auch so mit dolphin gelöst, aber mich würde schon interessieren, warum das mit dem xdg-open nicht geht.
Egal, bleibt wohl ungelöst...