FreeBSD 6.0 - WLAN - kein AP

Lord Kefir

Frischling
Guten Tach!
Ich habe gestern Abend zum ersten Mal ein BSD aufgesetzt (FreeBSD 6.0). Ich bitte dies bei eventuellen blödgestellten Fragen zu berücksichtigen...

Zu meinem Problem: nach der Installation wurde meine WLAN-Karte (Atheros-Chipsatz) nicht erkannt. Also habe ich einen neuen Kernel mit folgenden zusätzlichen Optionen kompilert:
Code:
device wlan
device wlan_wep
device ath
device ath_hal
device ath_rate_sample

Das hat auch wunderbar funktioniert. Ein 'dmesg | grep ath' gibt folgendes aus:

Code:
ath0: <Atheros 5212> mem 0xd7020000-0xd702ffff irq 11 at device 17.0 on pci 0
ath0: Ethernet address: 00:0e:2e:74:2e:65
ath0: mac 7.9 phy 4.5 radio 5.6

Ich gehe also mal davon aus, dass die Karte richtig erkannt worden ist. Beim konfigurieren bin ich folgend vorgegangen:

Code:
ifconfig ath0 inet 192.168.2.23 netmask 255.255.255.0 ssid <blablabla> wepmode on webkey <blablabla>

Ein 'wicontrol -i ath0 -L' führt zu keinem Erfolg. 'ifconfig ath0' gibt mir unter 'status' die korrekte Meldung 'associated' aus; auch 'ssid', 'channel' etc. sind korrekt. Trotzdem lässt sich mein router nicht anpingen.

Ich hoffe, mir kann einer von euch weiterhelfen.

Mfg, Lord Kefir
 

Kamikaze

Warrior of Sunlight
Klar, wenn du keinen dhcp verwendest musst du noch die route (Manpage!) setzen. Das wäre dann in deinem Fall wahrscheinlich

# route add default gateway 192.168.2.1

Es hätte übrigens auch gereicht das Kernelmodul zu laden, statt gleich den ganzen Kernel neu zu bauen.
 

Lord Kefir

Frischling
route ist gesetzt. Das mit dem Laden von Modulen habe ich mir schon fast gedacht, aber so konnte ich wenigstens mal etwas unter die Haube schauen und meinen Kernel anpassen.

Mein Problem scheint übrigens an der Verschlüsselung zu liegen. Ich habe vorhin mal die Verschlüsselung deaktiviert und konnte den router anpingen. Der Fehler scheint also - wie eigentlich immer - zwischen Tastatur und Monitor zu sitzen.

Mfg, Lord Kefir

[edit]
Mal so nebenbei: gibt's eigentlich einen Befehl um schauen, was man für Hardware in der Kiste hat?! Ich habe übrigens nur 'base' und die Kernelsourcen installiert.
[/edit]
 

suicide

Trucker Horst
Ich hatte vor ein paar Tagen ähnliche Probleme mit einer atheros Karte.
Lösen konnte ich sie schlussendlich, nach einigem Rätselraten, indem ich das weptxkey argument mit angab. Komischerweise klappt eine verbindung sonst nicht recht.

In der Praxis heißt das
Code:
ifconfig ath0 inet 192.168.2.23 netmask 255.255.255.0 ssid <blablabla> wepmode on weptxkey 1 wepkey 1:0x<blablabla>

Ich hoffe ich konnte dir helfen.
Warum das so ist, weiß ich allerdings nicht.

P.s.: Für den Atheroskram musst du nicht zwingend einen neuen Kernel bauen, es reicht vollkommen aus die passenden Module zu laden, also:

wlan_wep_load="YES"
if_ath_load="YES"

In die /boot/loader.conf zu schreiben (eigentlich sollte wlan_wep automatisch geladen werden, wird es aber nicht, zumindest nicht bei mir.).
Nur für's nächste Mal, oder für den Fall das mal jemand nach "atheros" sucht, weil er wissen will wie's eingerichtet wird, oder ähnliches.

Grüße,
Marco
 

Daniel Seuffert

Well-Known Member
Lord Kefir schrieb:
Mal so nebenbei: gibt's eigentlich einen Befehl um schauen, was man für Hardware in der Kiste hat?! Ich habe übrigens nur 'base' und die Kernelsourcen installiert.

man dmesg bzw. online unter http://www.freebsd.org/cgi/man.cgi?...ion=0&manpath=FreeBSD+6.0-RELEASE&format=html

Naturlich kann man darin auch nach bestimmten Sachen wie z.B. ath in deinem Fall greppen.

Ich hätte btw gleich 6.1 installiert bzw. upgeradet (oder gleich nach RELENG_6), es hat doch einige Änderungen gegeben soweit mein Gedächtnis mich nicht trübt.
 

Lord Kefir

Frischling
suicide schrieb:
Ich hatte vor ein paar Tagen ähnliche Probleme mit einer atheros Karte.
Lösen konnte ich sie schlussendlich, nach einigem Rätselraten, indem ich das weptxkey argument mit angab. Komischerweise klappt eine verbindung sonst nicht recht.

In der Praxis heißt das
Code:
ifconfig ath0 inet 192.168.2.23 netmask 255.255.255.0 ssid <blablabla> wepmode on weptxkey 1 wepkey 1:0x<blablabla>

Ich hoffe ich konnte dir helfen.
Warum das so ist, weiß ich allerdings nicht.

P.s.: Für den Atheroskram musst du nicht zwingend einen neuen Kernel bauen, es reicht vollkommen aus die passenden Module zu laden, also:

wlan_wep_load="YES"
if_ath_load="YES"

In die /boot/loader.conf zu schreiben (eigentlich sollte wlan_wep automatisch geladen werden, wird es aber nicht, zumindest nicht bei mir.).
Nur für's nächste Mal, oder für den Fall das mal jemand nach "atheros" sucht, weil er wissen will wie's eingerichtet wird, oder ähnliches.

Grüße,
Marco

Danke für den Tipp. Das mit dem 'weptxkey' als Argument habe ich vor etwa einer Stunde selbst herausbekommen. Jetzt läuft es einwandfrei und ich kann gemütlich vom Bett aus mit dem Notebook remote BSD erkunden ;) Fing ja schon einmal gut an mein Einstieg...


@Daniel Seuffert: 'dmesg' ist klar. Ich meinte aber eher so etwas wie 'lspci' unter Linux.

Mfg, Lord Kefir
 

dagnu

Well-Known Member
Danke!

Hatte vor kurzem 6.1 aufgesetzt und mein altes Skript für die WLAN-Einrichtung
angeworfen, leider ohne Erfolg, denn bei 5.4 war die Angabe der Schlüsselnummer
nicht erforderlich.
 
Oben