• Diese Seite verwendet Cookies. Indem du diese Website weiterhin nutzt, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Erfahre mehr

FreeBSD auf dem Desktop von einem Einsteiger, für Einsteiger/-innen

holgerw

Well-Known Member
Themenstarter #177
Hallo,

mit ein wenig zeitlicher Distanz betrachtet:

Meine Reaktion, hinzuschmeißen, weil zwei drei Leute etwas gesagt haben, was mich verärgert hat, finde ich nachträglich betrachtet natürlich albern.

Es wird zwar wegen meiner anderweitigen Arbeiten (privat und beruflich) sehr langsam voran gehen, aber ich mache weiter.

Und ich bemühe mich, nur in diesem Thread von Zeit zu Zeit neue Fassungen hochzuladen.

Und sorry, falls ich Leute mit meinen plasma5 Threads genervt habe - aber wenn ich was genau wissen möchte, dann kommt es zu sowas.

Jedenfalls lag und und liegt es mir fern, Arbeit an FreeBSD Beteiligten irgendwie schlecht zu machen.
 

Yamagi

Possessed With Psi Powers
Mitarbeiter
Ich hatte das übersehen. Oder besser nicht realisiert, @Rakor hatte mich im IRC auf den Beitrag sogar angesprochen. Nach einer ganzen Wochen Meltdown-Scheiße war ich letztes Wochenende einfach zu matsch im Kopf. Und so wie sich die Woche entwickelt wird es morgen Abend nicht besser sein. Daher: Mea culpa nicht eingegriffen zu haben.

Aber mal unter uns Betschwestern: Ich bin kein Freund von hartem Durchgreifen und stehe eher auf dem Standpunkt "Leben und leben lassen". Jahrelang sind wir damit hier bei BSDForen.de sehr gut gefahren. Mal eine kleine Ermahnung hier, ein Hinweis dort und die Sache lief. Aber in der letzten Zeit häufen sich die gegenseitigen Sticheleien, das subversive Getrolle und so weiter. Ich habe den Eindruck, dass einigen Nutzern entweder der Respekt gegenüber der Arbeit und den Weltanschauungen anderer Personen fehlt oder sie einfach sadistische Freunde am Provozieren haben. Kurz gesagt, Zeichen mangelnder Reife.

@kith würde nun sagen, dass wir alle mal jung waren, klein angefangen haben und sich Reife mit der Zeit von alleine ergibt. Aber ganz ehrlich? Mein arg strapazierter Geduldsfaden gibt so eine Denkweise nicht mehr her. Ich bin es einfach Leid. Nicht zuletzt da ich und alle Moderatoren hier einen Teil ihrer Freizeit investieren und einem das gefühlt nur mit ständigem Ärger gedankt wird. Mein persönliches Highlight 2017 war, als mit im Streit um eine Moderationsentscheidung die UN Menschenrechtscharta zitiert wurde. Also, ganz pragmatisch: Benimmt euch ordentlich. Wenn nicht, gibt es eben die Keule. 2 Nutzer hat sie in den letzten Wochen schon getroffen.
 

holgerw

Well-Known Member
Themenstarter #181
Kurze Zwischenmeldung: Hier wurde offenbar etwas geschrieben, was mich treffen sollte aber mich in sofern nicht treffen kann, weil ich entschieden habe, hinsichtlich eines Nutzer konsequent von der Ignore-Funktion Gebrauch zu machen und nur um einer Neugier willen diese auch nicht kurz unterbrechen werde, um dieses Zeugs zu lesen.

Was die Doku angeht, bespreche ich mit meinem Co-Autor Sachen per Mail oder Telefon und öffne bei noch offenen Fragen dazu hier ggf. Threads (der Teil zu FreeBSD und HTPC zum Beispiel wird auch ein Unterkapitel im fortgeschrittenen Teil).

Es sind schon Sachen dazu gekommen, das Installations-Kapitel mit neuen Bildern umgebaut .... aber es wird nun mal noch dauern.
 

holgerw

Well-Known Member
Themenstarter #182
Achso, ich sehe übrigens keinen Grund, den Co-Autoren zu verheimlichen, zumal er mich auch nicht darum gebeten hat, seinen Namen vor der Veröffentlichung zu verschweigen.
Er ist u.a.Herausgeber des Buches FreeBSD: Installieren, Konfigurieren und Administrieren :)
und ich glaube, mit meiner Einschätzung da richtig zu liegen, dass die Mitarbeit von Jürgen der Qualität der Doku sehr zu Gute kommt.
 
Wenn Holger jetzt doch aus dem Nähkästchen plaudert, dann will ich auch ergänzend hinzufügen, das die Idee einer Co-Autorenschaft mit dem entsprechenden Angebot von mir stammt. Ebenfalls die Idee, Jürgen Dankert als kompetenten und erfolgreichen FreeBSD Autor mit ins Boot zu holen. Das ist dann ja auch passiert. Selber wäre ich jetzt auch dabei, habe mich aber dann kurzfristig aus persönlichen Gründen anders entschieden. Von mir wird man aber auch noch hören, ich arbeite weiterhin an einigen Projekten, die BSD bzw. Unix als Gesammtes betrifft. Das möchte ich aber nicht an die große Glocke hängen, denn wenn es fertig ist, werde ich es einfach ohne große Vorankündigung oder Vorab Version präsentieren. Holger und Jürgen wünsche ich weiterhin viel Erfolg, es wird sicherlich ein Projekt, über das wir uns freuen dürfen. Ich als Freigeist habe in einigen Dingen eine andere Vorstellung und habe mich entschlossen nichts für Experten zu schreiben, denn die haben es eh nicht nötig, sondern einen Workshop, der auf Bildungsballast verzichtet.

Ach und nicht zu vergessen Holger, herzlichen Glückwunsch zu Deinem heutigen Geburtstag.:)
 

Vril

Well-Known Member
Jetzt reichts aber. Du scheinst ja ein ernstes Problem mit Holger und Ralli zu haben. Deine ewigen Anfeindungen den beiden gegenüber gehen mir total auf die Eier!
Anfeindungen?

In diesem vor eineinhalb Jahren mit viel Tam-Tam und Blah-Blah gestarteten
Projekt gab es seit 7.6.2017 nix Neues mehr - da wird man doch Mitte Januar 2018 mal anfragen dürfen -
ohne dass Du gleich Schnappatmung bekommst!!!
 

lme

FreeBSD Committer
Es geht ja nicht nur um den Thread hier sondern gefühlt um jeden 2. Thread, in dem du auf einen Post von den beiden antwortest.
 

pit234a

Well-Known Member
Das ist auch vielleicht kein Thema mehr für dieses Forum.
Natürlich hängt die Arbeit an diesem Script (oder Buch) auch mit diesem Forum zusammen und es wird sicher auch etwas von hier dort einfließen. Aber @juedan (ist doch der oben genannte Co-Autor?) diskutierte seine anderen Bücher und Artikel ja auch nicht vorher hier mit uns.
Natürlich hätte @holgerw uns ja auch zwischendurch mal informieren können, aber ich denke, wir haben keinen Grund hier zu sticheln. Im Gegenteil finde ich es bemerkenswert, wie er sich da rein gehängt hat und weiter dran bleibt.
 

Vril

Well-Known Member
Nun ja - das „sticheln“ tut mir auch leid - und ist auch nicht so bösartig gemeint, wie es dem Leser hier erscheinen mag

Und letztendlich ist es ja auch ok - wenn ich dann von Euch mal „ eins zwischen die Hörner „ bekomme
 
Gefällt mir: lme
Nun ja - das „sticheln“ tut mir auch leid - und ist auch nicht so bösartig gemeint, wie es dem Leser hier erscheinen mag

Und letztendlich ist es ja auch ok - wenn ich dann von Euch mal „ eins zwischen die Hörner „ bekomme
Also Einsicht ist die höchste Stufe der Erkenntnis.:)

Schwamm drüber und vergeben, ich bin nicht nachtragend. Ansonsten halte ich es für selbstverständlich, das wir in unserer kleinen Community respektvoll miteinander umgehen und persönliche Sticheleien der Vergangenheit angehören. Jeder Mensch ist anders, aber jeder handelt im guten Glauben, das Richtige zu tun.

Wenn wir alle immer der gleichen Meinung wären, wäre es doch stinklangweilig, oder?

Obwohl ich nicht für Holger sprechen kann und will, so würde ich mir auch wünschen, das ihr Eure unterschiedlichen Auffassungen ganz einfach mal per PN klärt. Dann lassen sich Mißverständnisse schnell klären. Das einzige, was Ihr dafür benötigt, ist ein wenig guter Wille.

Schließlich sind wir hier nicht im Kindergarten!;)