• Diese Seite verwendet Cookies. Indem du diese Website weiterhin nutzt, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Erfahre mehr

FreeBSD & chromium & spotify Webplayer

xcvb

Well-Known Member
Themenstarter #1
Hat das jemand in dieser Kombination am Laufen? Spotify sagt mir lediglich: "Enable playback of protected content in your browser". Für die Seite hab ich aber IMHO alles frei geschaltet.

Wenn es mit chromium nicht klappt, nehme ich natürlich gern an anderes Tool. Welches würdet ihr dann empfehlen?

Wünsche allen einen schönen Start ins Wochenende :-)
 

turrican

Well-Known Member
#2
Soweit ich weiß, nutzt spotify das Widevine DRM - und ich denke das geht unter FreeBSD nicht... such mal nach FreeBSD und Widevine DRM im Netz, war irgendne lib-Geschichte, wenn ich mich recht erinnere.
 
Gefällt mir: xcvb

SolarCatcher

Well-Known Member
#3
Alle paar Monate schaue ich auch, ob das mittlerweile geht. Aber offenbar funktioniert selbst unter Linux und mit gefälschtem User-Agent-String Spotify nicht mehr.

Meine Lösung lange Zeit war bhyve + Win10. Das Audio-Signal habe ich über RDP auf den FreeBSD-Host bekommen. Das lief aber nicht sehr stabil. Mittlerweile läuft bei mir regelmäßig der Zweitlaptop mit Win10 als Spotify-Player... ziemlich bescheuert. Insofern bin ich auch immer an Alternative interessiert.
 

Andy_m4

Well-Known Member
#4
Mal ehrlich: Wenn die mir so deutlich klar machen, dass sie mich als Kunde nicht haben wollen, dann würde ich Abstand davon nehmen.
Wie Du selbst festgestellt hast: Wenn man sich irgendwie was zurecht basteln, funktioniert es vielleicht ein paar Monate später nicht mehr und man ist erneut am frickeln.

Langfristig hilft es solche Anbieter nur mit vermeiden zu bestrafen. Sonst findet da nie ein umdenken statt.
 

SolarCatcher

Well-Known Member
#6
Mal ehrlich: Wenn die mir so deutlich klar machen, dass sie mich als Kunde nicht haben wollen, dann würde ich Abstand davon nehmen.
Naja, der FreeBSD-Laptop ist ja nur ein Use-Case. Ich nutze ja auch den Raspi an der Hifi-Anlage und das Android Smartphone.
Es gibt seit über einem Jahr einen aktualisierten User-Wunsch ("Idea") nach FreeBSD-Unterstützung. Den haben aber leider bur 175 User unterstützt. Daher kann ich die Firma verstehen, dass das keine Priorität hat - zumal, wie auch mein Fall zeigt - meist irgendwelche Alternative existieren.

Mal umgekehrt gefragt: Welchen Streaming-Dienst kannst Du für Nutzung auch auf FreeBSD empfehlen? Ich bin nicht für alle Zeit auf Spotify festgelegt, wenn es eine Alternative gibt, die nicht von Google, Facebook & Co stammt.

@zuglufttier Das klingt ja vielverspechend. Und es gibt sogar schon einen OpenBSDler, der versucht, Build-Probleme zu beseitigen...
 

SolarCatcher

Well-Known Member
#8
@Morfio Gut zu wissen. Allerdings ist Amazon einer jener Anbieter, die ich mit "Google, Facebook & Co" meinte und nicht gerne auch noch mit meinen Hörgewohnheiten füttern möchte. Das ist für mich einer der großen Vorteile von Spotify: Die gehören (noch) nicht zu einem der Internet-Riesen.
 

xcvb

Well-Known Member
Themenstarter #9
Vielen Dank für die Antworten. Vielleicht wird diese Kombination ja irgendwann funktionieren, aber bis dahin nutze ich dann andere Geräte für Spotify. Anderer Streaming-Krams lässt sich ja meist auch auf FreeBSD problemlos wiedergeben.
 

roema

Well-Known Member
#10
Langfristig hilft es solche Anbieter nur mit vermeiden zu bestrafen. Sonst findet da nie ein umdenken statt.
Ich bin ganz deiner Meinung!!

[ZENSIERT durch Rakor - Sorry aber wir wollen keine Hinweise auf Praktiken die geltendes Recht umgehen.]

Ich hoffe das ist nicht illegal, wenn ich das so hier schreibe ;-)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
#11
Moin,

gab es nicht unter FreeBSD die möglichkeit Linux-Programme laufen zu lassen?

Wenn ja könntest du die Spotify-Desktop-Anwendung verwenden!