FreeBSD fürn Desktop PC?

I

IMoRpHeUsI

Guest
Hallo,

ich möchte mal nen anderes Betriebssystem ausprobieren als immer Windows und Linux ^^

Naja und da bin ich auch FreeBSD gestoßen
was haltet ihr davon FreeBSD als Desktop version zu benutzen

Also mein system:

Core2Duo e6600
2gb dual channel ram
240gb hdd
ati x1600xt

Läuft FreeBSD bei mir überhaupt?
kann ich auf dem Betriebssystem auch GAmes spielen z.b cs 1.6 ?
 

ChaosKind

BSD Fan & FreeBSD Nutzer
wenn die Spiele unter Wine(x) laufen, solltest du die auch auf dem OS spielen können.. ansonsten is dir sicherlich klar das Linux/BSD != Windows ist..

FreeBSD selbst sollte ohne wirkliche Probleme laufen.. einzigst die 3D Unterstützung kannst du denk ich mal knicken, da der Treiber für ATI zurzeit erst entwickelt wird, und das für Linux.. die frage ist ob er auch portiert wird
 

-Daemon-

Well-Known Member
IMoRpHeUsI schrieb:
was haltet ihr davon FreeBSD als Desktop version zu benutzen
Was für eine Antwort willst Du haben? Probiers einfach aus, wenn's Dir nicht gefällt dann probier eines der anderen BSDs wenn Du unbedingt wechseln willst.

IMoRpHeUsI schrieb:
Läuft FreeBSD bei mir überhaupt?
Ja, es läuft prinzipiell. Die Graphikkarte wird von radeonhd(4x) rudimentär unterstützt.

IMoRpHeUsI schrieb:
kann ich auf dem Betriebssystem auch GAmes spielen z.b cs 1.6 ?
Ja, manche Spiele laufen mit wine, ob da CS auch dazugehört kann ich dir nicht sagen -- hat mich auch nie interessiert :D
 
I

IMoRpHeUsI

Guest
würde denn eine geforce besser laufen?

hm wirde die ati x1600xt doch unterstützt also mit 3d ??
 

-Daemon-

Well-Known Member
IMoRpHeUsI schrieb:
würde denn eine geforce besser laufen?
Wenn Du nicht die amd64-Version von FreeBSD installierst, dann könntest Du den nVidia-Treiber nehmen. Ob Du allerdings ein BLOB im System haben willst musst Du entscheiden. Alternativ gibt's noch den nv(4x), in wie weit der was taugt kann ich nicht beurteilen.

IMoRpHeUsI schrieb:
hm wirde die ati x1600xt doch unterstützt also mit 3d ??
Auszug aus der man-page:
Code:
radeonhd  is  an  Xorg  driver  for AMD GPG (ATI) R5xx/R6xx based video
       cards.

       RADEONHD is still very much work in progress.

       At the time of this writing, radeonhd has the following  major  limita-
       tions:

       o NO support for 2D & 3D acceleration, no support for Xvideo.

       o No TV, Component, and HDMI connector support so far.

       o Suspend  &  Resume  is pretty much untested. Often it just works, but
         your milage may vary.

       o After using the fglrx driver, the display can get very  jittery  with
         radeonhd.   A  reboot  fixes  this problem in most cases, sometimes a
         powercycle is necessary.
Frage beantwortet?
 

Amin

Well-Known Member
Bevor du dir als *BSD-Anfänger einen Ast abbrichst, würde ich dir empfehlen gleich ein fertiges BSD für Desktop-Einsätze zu benutzen:
http://www.pcbsd.org

Für jeden Einsatzzweck, das entsprechende Werkzeug.

Mit orig. FreeBSD muß man für Desktop-Einsätze zu viel rumschrauben.
 

Styx

Universaldilettant
würde denn eine geforce besser laufen?

Kommt drauf an, welche GeForce genau, also welcher Chipsatz, aber die Chancen unter einem 32bit-FreeBSD sind da schon sehr gut. Der "nv" läuft sehr gut, unterstützt derzeit aber keine 8000er-Chipsätze, deshalb fällt eine 64bit-Version von FreeBSD in diesem Fall aus.
 

Styx

Universaldilettant
Also das Wort "FreeBSD" ist englischer Herkunft ;)

Wenn du aber meinst, ob man FreeBSD neben Englisch auch auf deutsch betreiben kann, dann sei dir gesagt: ja, das geht auch auf deutsch. Aber default ist Englisch.
 

mawei

Well-Known Member
FreeBSD für'n Desktop: Status?

Wie ist denn nun, ende 2007 der Status, hinsichtlich FreeBSD und dem Desktop-Support? Für dieses Jahr wurde ja - zumindest von einem Entwickler- der Durchbruch in Sachen Desktop-Unterstützung (vor allem GNOME) unter FreeBSD angekündigt. Was ist daraus geworden? Welche Fortschritte wurden gemacht und was fehlt noch?

Und in welcher Form haben sich PC-BSD und DesktopBSD positiv auf die Weiterentwicklung von FreeBSD's Desktop-Funktionaliät ausgewirkt?
 

mawei

Well-Known Member
ich möchte mal nen anderes Betriebssystem ausprobieren als immer Windows und Linux [...]
was haltet ihr davon FreeBSD als Desktop version zu benutzen

Kommt darauf an, wo Deine Interessen liegen. Ansich bietet FreeBSD als Desktop-System aktuell keinerlei Vorteile gegenüber Linux-Distributionen. Wer ausschliesslich oder überwiegend den Desktop nutzen möchte, fährt mit entsprechenden Linuxen bestimmt besser.

Vor ein paar Jahren war es freilich noch so, dass FreeBSD dank des Ports-Systems als einziges die Möglichkeit bot, ständig aktuelle Anwendungsprogramme einzusetzen.

Die *BSDs als Desktop will man dann, wenn man sich auch stark für das eigentliche Betriebssystem interessiert und für die ständig passierende Weiterentwicklung.
 

Yamagi

Possessed With Psi Powers
Teammitglied
Wie ist denn nun, ende 2007 der Status, hinsichtlich FreeBSD und dem Desktop-Support?
Eigentlich wie unter Linux, wie hier auch schon geschrieben wurde. Dank HAL siehst du das zugrundeliegende System nicht mehr, nur das KDE, Gnome, XFCE oder was dir sonst so vorschwebt. Mit FreeBSD 7 ist der USB-Support endlich uneingeschränkt nutzbar, wenn man vom leidigen Thema Webcams mal absieht. Dort sollte es aber bald Verbesserungen geben, da es seit einem guten Jahr eine neue, generische Geräteklasse Webcams gibt. Das neue, grundüberarbeitete Soundsystem unterstützt mehr Karten (Stichwort HDA) und nutzt sie besser aus. Was Programme betrifft hast du in etwa die gleiche Auswahl wie unter Debian oder *buntu. Jetztendlich ist es auf dem Desktop Geschmackssache, ob man Linux, ein BSD oder sogar ein Windows nutzt.
 

CRAZyBUg

Der Mann vom Mond
Hi, ich kann dir für den Desktop am ehesten Windows XP ans Herz legen, Linux sowie *BSD sind für die Durchschnitts und Server verwendung konzipiert, wenn du also interesse an den standard Funktionen deiner Hardware hast (3d, dolby sound usw.), bleib bei windows. :)
Deine Graka wird wahrscheinlich nur als VESA unterstützt und wenne sound hast dann max. Stereo. :)
Solltest übrigens auch schaun ob dein USB Controller bereits unterstützt wird, da is FreeBSD n bissl langsam.


Grüßle
(Btw. habe nur ein Notebook auf dem kein windows drauf ist und das dient als Testsystem für Server).
 

mawei

Well-Known Member
Eigentlich wie unter Linux [...]

Das hört sich soweit pima an. FreeBSD 7.0 als Desktop das würd ich schon gerne mal wieder machen :)

Allerdings, wie sieht es mit Updates der Anwendungen aus: ist das weiterhin nur über die Ports möglich oder werden mittlerweile auch regelmässig aktuelle Pakete angeboten?
 

Yamagi

Possessed With Psi Powers
Teammitglied
Es werden inzwischen auch aktuelle Pakete geboten (Verzeichnis "Latest" auf dem FTP-Server).
 
Oben