• Diese Seite verwendet Cookies. Indem du diese Website weiterhin nutzt, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Erfahre mehr

FreeBSD initialisiert radeonkms manchmal nicht beim Booten

ralli

BSD Fanboy
Themenstarter #1
Obwohl ich zur Zeit noch auf meinem alten Rechner angewiesen bin, möchte ich auf FreeBSD dennoch nicht verzichten. Ich benutze bei FreeBSD 11.2 den Grafikkartentreiber radeonkms und habe in der rc.conf eingetragen:

Code:
kld_list="radeonkms"
Es kommt nun aber öfter vor, das radeonkms beim Booten nicht richtig erkannt oder initialisiert wird und daher der Bildschirm schwarz bleibt. Das ist natürlich ein nicht akzeptabler Zustand. Gibt es eine Alternative dafür?

Geht auch

Code:
radeonkms_load="YES"
in der /boot/loader.conf?

Ich möchte das vorher abklären, bevor ich FreeBSD 11.2 neu installiere.
 

ralli

BSD Fanboy
Themenstarter #2
Meine Lösung:

Hab die Strategie geändert und folgendermaßen konfiguriert:

Natürlich drm-kmod installiert.

In die rc.conf eingetragen:

Code:
kld_list="boot/modules/radeonkms.ko"
Das funktioniert jetzt, ich schreibe bereits unter FreeBSD 11.2.
 

foxit

Moderator
Mitarbeiter
#3
Das funktioniert jetzt, ich schreibe bereits unter FreeBSD 11.2.
Genau das sollte man aber auch machen:
The drm-stable-kmod port can be enabled for amdgpu (for AMD GPUs starting with
the HD7000 series / Tahiti) or i915kms (for Intel APUs starting with HD3000 /
Sandy Bridge) through kld_list in /etc/rc.conf. radeonkms for older AMD GPUs
can be loaded and there are some positive reports if EFI boot is NOT enabled
(similar to amdgpu).

For amdgpu: kld_list="amdgpu"
For Intel: kld_list="/boot/modules/i915kms.ko"
For radeonkms: kld_list="/boot/modules/radeonkms.ko"

Please ensure that all users requiring graphics are members of the
"video" group.

Older generations are supported by the legacy kms modules (radeonkms /
i915kms) in base or by installing graphics/drm-legacy-kmod.
Hier noch eine Vergleichsmatrix [1]. Vielleicht klappt es ja auch mit dem "amdgpu" bei dir.

[1] https://wiki.freebsd.org/Graphics/AMD-GPU-Matrix
 

Andy_m4

Well-Known Member
#8
huhu ralli,

Ich benutze bei FreeBSD 11.2
Gibts ein speziellen Grund diese "uralt"-Version von FreeBSD einzusetzen?

Herbst 2010 und die erste GPU unter dem Namen AMD. Codename: Northern Islands / Caicos.

Ja damit ist "amdpgu" wirklich nicht möglich.
Hm. Bei mir steht da aber unter https://wiki.freebsd.org/Graphics/AMD-GPU-Matrix ein grünunterlegtes "Works".

AMD Radeon | HD 6450 | Northern Islands / Caicos | Works | 9.3,10.0 | Post 11.2 use "radeonkms" kernel module via drm-kmod port
 

ralli

BSD Fanboy
Themenstarter #9
Gibts ein speziellen Grund diese "uralt"-Version von FreeBSD einzusetzen?
Hallo Andy,

ja, und den habe ich bereits mehrere Male gepostet, guckst Du hier:

FreeBSD 12

Hm. Bei mir steht da aber unter https://wiki.freebsd.org/Graphics/AMD-GPU-Matrix ein grünunterlegtes "Works".
hab ich auch so gesehen, aber tatsächlich funktioniert amdgpu bei mir nicht, hab es ja ausprobiert. Ich bekomme zwar keinen schwarzen Bildschirm, aber lande in einer mittelalterlichen Auflösung 1024x768.
 

ralli

BSD Fanboy
Themenstarter #10
Kleine Ergänzung, amdgpu funktioniert nicht ist falsch. Ich hab es noch mal ausprobiert. Aber es funktioniert nur mit einer eingeschränkten Auflösung von 1280x1024.

Im übrigen arbeitet radeonkms auch nur mit einer eingeschränkten Auflösung, nämlich maximal 1680x1050, warum auch immer.

Unter Linux leisten die Treiber eine maximale Auflösung von FULL HD (1920x1080).
 

Andy_m4

Well-Known Member
#11
ja, und den habe ich bereits mehrere Male gepostet
Den Fehler kann ich nicht nachvollziehen. Allerdings hab ich FreeBSD 12 auch noch nie per DVD installiert, sondern immer per Stick. Keine Ahnung, ob es daran liegt. Ansonsten kann man ja auch ein FreeBSD 11.2 installieren und dann auf 12 hochziehen.

hab ich auch so gesehen, aber tatsächlich funktioniert amdgpu bei mir nicht, hab es ja ausprobiert. Ich bekomme zwar keinen schwarzen Bildschirm, aber lande in einer mittelalterlichen Auflösung 1024x768.
Auf der Konsole oder unter Xorg?
 

ralli

BSD Fanboy
Themenstarter #12
Den Fehler kann ich nicht nachvollziehen. Allerdings hab ich FreeBSD 12 auch noch nie per DVD installiert, sondern immer per Stick. Keine Ahnung, ob es daran liegt. Ansonsten kann man ja auch ein FreeBSD 11.2 installieren und dann auf 12 hochziehen.
Gut mit dem Stick könnte ich es mal versuchen. Ein "hochziehen" hat bei mir, wenn ich mich erinnere, auch nicht geklappt. Da müßte ich auch noch mal einen neuen Anlauf wagen. Wie das geht, müßte ich im Forum suchen oder im Handbuch. Ist im Augenblick ja auch nur alles ein Notbehelf. Muß halt die Zeit überbrücken, bis mein aktueller Rechner repariert ist.

Auf der Konsole oder unter Xorg?
Auch unter xorg.

Im übrigen hat ja auch der radeonkms eine eingeschränkte Auflösung. Ich arbeite jetzt mit einer Auflösung von 1600x900, das brauche ich wegen meines 28 zölligen 16:9 Monitors. Aber damit komme ich gut zurecht.
 

Andy_m4

Well-Known Member
#13

ralli

BSD Fanboy
Themenstarter #14
xrandr für amdgpu:

Code:
Screen 0: minimum 640 x 400, current 1280 x 1024, maximum 1280 x 1024
default connected 1280x1024+0+0 0mm x 0mm
   1280x1024      0.00*
   1152x864       0.00
   1024x768       0.00
   800x600        0.00
   640x480        0.00
   720x400        0.00
und xrandr für radeonkms:

Code:
Screen 0: minimum 320 x 200, current 1600 x 900, maximum 16384 x 16384
HDMI-1 connected 1600x900+0+0 (normal left inverted right x axis y axis) 608mm x 345mm
   1680x1050     59.88
   1400x1050     74.76    59.98
   1600x900      60.00*
   1280x1024     75.02    60.02
   1440x900      59.90
   1280x960      60.00
   1280x800      59.91
   1152x864      75.00
   1280x720      60.00
   1024x768      75.05    60.04    75.03    70.07    60.00
   960x720       75.00    60.00
   928x696       75.00    60.05
   896x672       75.05    60.01
   832x624       74.55
   800x600       75.00    70.00    65.00    60.00    72.19    75.00    60.32    56.25
   700x525       74.76    59.98
   640x512       75.02    60.02
   640x480       60.00    75.00    72.81    75.00    66.67    59.94
   720x400       70.08
   576x432       75.00
   512x384       75.03    70.07    60.00
   416x312       74.66
   400x300       72.19    75.12    60.32    56.34
   320x240       72.81    75.00    60.05
DVI-D-1 disconnected (normal left inverted right x axis y axis)
VGA-1 disconnected (normal left inverted right x axis y axis)
amdgpu ist also nicht aktueller, sondern deutlich schlechter. Was mir noch bei radeonkms auffällt, das hier HDMI1-connected angegeben ist, der Monitor aber auf HDMI 2 eingestellt ist.
 

Andy_m4

Well-Known Member
#15
amdgpu ist also nicht aktueller, sondern deutlich schlechter.
Ich meinte eigentlich das beim aktuelleren FreeBSD auch aktuellere Treiber dabei sind.
Nicht amdgpu vs. radeonkms

Was die beiden angeht habe ich es so verstanden (korrigiert mich, wenn ich falsch liege), das amdgpu der neuere Treiber von AMD ist seitdem die halt noch mal ne Offensive in Richtung OpenSource gestartet haben (was ja dann auch zum Ende von fglxr führte).
radeonkms ist der OpenSource-Treiber den es schon vorher gab.

Möglicherweise ist das auch der Grund, warum ältere Grafikkarten mit radeonkms besser laufen. amdgpu richtet sich in erster Linie an aktuelle Modelle.

Ich hab in einem Rechner auch eine ältere AMD-Karte (Radeon HD 6310) und die läuft unter FreeBSD 12 mit radeonkms einwandfrei.

Was mir noch bei radeonkms auffällt, das hier HDMI1-connected angegeben ist, der Monitor aber auf HDMI 2 eingestellt ist.
Möglicherweise beginnt er die Zählung bei HDMI0.
Ich würd mir ohnehin nicht zuviel Gedanken darüber machen, wenn unterschiedliche Treiber unterschiedliche Bezeichnungen raushauen.
 

Yamagi

Possessed With Psi Powers
Mitarbeiter
#16
amdgpu funktioniert erst ab GCN 3.0 GPUs wirklich gut. Das ist die Familie mit Codenamen Volcano Islands. Das Problem bei GPUs war schon immer die Handelsnamen den Codenamen und die wiederum den Architekturen zuzuordnen, denn gerade im unteren Marktsegment werden die gleichen GPUs oft über Jahre hinweg mit immer neuen Codenamen wieder und wieder recyclet. Eine Hilfe ist da der Artikel im X.org-Wiki: https://www.x.org/wiki/RadeonFeature/

Und unter FreeBSD ist das alles noch etwas klöteriger. Nun ist man so weit, dass amdgpu mit gut Zureden einigermaßen tut, da dreht die Welt sich schon wieder weiter. Navi aka GCN 6.0 wird sicher noch in amdgpu kommen. Aber wenn AMD will, dass ihre in den letzten Jahren doch recht glücklose (oder zugunsten der deutlich profitableren CPU-Sparte ausgehungerte?) Grafiksparte überlebt, müssen sie 2020 eine neue Architektur bringen. Und die könnte dann auch schnell einen neuen Treiber bedeuten.
 

ralli

BSD Fanboy
Themenstarter #17
Abschließend noch einige Bemerkungen:

Gestern stürzte mein PC mit FreeBSD 11.2 wieder vollkommen ab beim Schauen eines Videos. Das das nicht FreeBSD, ist sondern der radeonkms Treiber, ist mir auch als technischer Laie sonnenklar. Die Radeon schaffte ich mir an, um mit openBSD erste Erfahrungen zu machen. Auch das war nur teilweise von Erfolg gekrönt. Von Version zu Version Unterschiede und neue Überraschungen. Mal wurde die Karte erkannt, in der neuesten Version wieder nicht. openSUSE Leap und 15 erkennt die Karte auch nicht. Mit FreeBSD ist auch kein Start zu machen. Mein Fazit:

Die Treiber sind qualitativ eher Sondermüll, mit Nvidia hatte ich das in 15 Jahren noch nie. Nie wieder AMD/ATI. Das ist ein hartes Urteil, aber meine Erfahrungen lassen keine anderen Rückschlüsse und Konsequenzen zu. Wie das mit moderneren AMD Radeo Karten aussieht, weiß icht nicht, und kann es deshalb auch nicht beurteilen, aber bei mir ist das eine wenigstens mittlere Katastrophe. So, enschuldigt, aber das mußte mal raus. Dann muß ich halt warten, bis mein alter neuer PC repariert ist. AUch da habe ich mir jetzt eine Grenze gesetzt, wenn das nicht bald geschieht, dann erwerbe ich einen neuen PC, natürlich mit Nvidia Karte.
 

ralli

BSD Fanboy
Themenstarter #20
"Works" bedeutet ja nur, dass die Karte funktioniert. Ganz rechts, steht der Treiber, welcher verwendet werden soll.
Ja lesen müßte man können .... ;), dann hätte ich mir den Versuch mit amdgpu auch sparen können. Obwohl funktioniert auch, aber wie schon gepostet nur eingeschränkt und radeonkms wird empfohlen. Trotzdem gibt es bei mir Probleme mit Abstürzen, die dann auch schlimmstenfalls einen Datenverlust nach sich ziehen können. Natürlich ist der Übeltäter in diesem Falle nicht FreeBSD, sondern der Treiber. Kann ich zwar nicht beweisen, sondern ist nur so eine vage Vermutung. Auch, weil es bei allen Debian basierten Linux Distris ähnliche Probleme und Abstürze gab. Hab noch eine Nvidia Geforce 9600 GT Karte hier, aber die hat leider keinen HDMI Anschluß und ich müßte auf den größeren Monitor verzichten. Hab auch noch einen 23 Zoll Monitor, würde auch reichen.
 

schorsch_76

FreeBSD Fanboy
#21
Natürlich ist der Übeltäter in diesem Falle nicht FreeBSD, sondern der Treiber. Kann ich zwar nicht beweisen, sondern ist nur so eine vage Vermutung. Auch, weil es bei allen Debian basierten Linux Distris ähnliche Probleme und Abstürze gab.
Hallo Ralli,

diese Information und das der Rechner 14 Jahre alt ist, deutet für mich eher auf Hardware Probleme irgendeiner Art. Ich tippe auf Netzteil oder Elkos auf dem Motherboard.

In der Firma habe ich auch noch sehr alte Rechner im Einsatz. Pentium 3 900 MHz die für eine Spezialaufgabe mit ISA Bus noch im Einsatz sind. Wenn hier einer seltsame Probleme macht, ist das praktisch immer die Hardware.

Siehe https://de.wikibooks.org/wiki/Computerhardware:_Alterung
 

ralli

BSD Fanboy
Themenstarter #22
Hallo Georg,

danke für den Tipp und den intertessanten Link. Ja, da könnte was dran sein. Habe gerade den PC umgebaut und verwende die Nvidia Geforce und den etwas kleineren Bildschirm. Werde das weiter beobachten und auch berichten.

Ich wäre dankbar, wenn mir jemand hier noch mal kurz posten könnte, wie ich nach der Installation von FreeBSD 11.2 die Nvidia Karte, es ist genau eine Geforce 9500 GT konfigurieren muß und welches Nividia Paket ich nehmen muß. Erinnere mich an Legacy oder 340. Habe lange nichts mehr mit Nvidia gemacht und habe es leider auch nicht dokumentiert. Sonst müßte ich Im Forum suchen....

Herzlichen Dank schon Mal im vorraus.
 

ralli

BSD Fanboy
Themenstarter #25
Die Probleme mit dem radeon Treiber sind unter FreeBSD 12 und meinem Intel Pentium Rechner mit 7 Kernen und 16 GB RAM nicht mehr aufgetaucht, alles läuft suuuper ohne Störungen und ich bin zufrieden.