FreeBSD installieren

r@acer

Well-Known Member
Hi,

Ich besitze ein HP Pavilion dv9500 notebook (mit Windows Vista) und habe schon mehrmals versucht FreeBSD zu installiern. Wo man eine Version herbekommt weiß ich. Ich habe mir auch erst vor kurzem wieder die 7.2 Release heruntergeladen und auf CD gebrannt (da gibt es kein Problem). Aber wenn ich die CD einlege und das notebook neustarte passiert gar nichts, also die CD wird nicht gestartet.
Wie man von der CD starten kann ohne den PC neuzustarten weiß ich nicht (wenn es überhaupt geht), da es ja keine exe-Datei gibt.
Wahrscheinlich liegts einfach nur an meinem notebook.

Würde mich sehr auf ein paar gute Antworten freuen.
 

xcvb

Well-Known Member
Hallo r@acer.

Hast du dir mal im BIOS die Bootreihenfolge angesehen? Vielleicht bootet dein System als erstes von der Festplatte, dann müsstest du es so einstellen, das erst von CD gebootet wird und dann von anderen Geräten.

Wenn du vorher noch nicht mit FreeBSD gearbeitet hast empfehle ich auch einen Blick ins Handbuch auf: http://www.freebsd.org/doc/de_DE.ISO8859-1/books/handbook/
 

ellison

Well-Known Member
Wieso eigentlich nicht das neue 8er Release?

Als was hast du denn die CD gebrannt? Gern genommener Anfängerfehler ist ja das Auspacken, etc :)
 

r@acer

Well-Known Member
Danke für deine Antwort;

Ich hab ja auch schon ein paar Blicke ins BIOS geworfen und meiner Meinung nach müsste da alles richtig eingestellt sein. Ich habs nämlich auch mal mit einer Windows XP Installations-CD ausprobiert und die wird gestartet.
 

.mp

Wohngebietsmatthias
Jo, die darfst du nicht auspacken. Das ist ein "Abbild" des Dateisystems, das auf die CD soll. Dazu gehören die Dateien, die du da drin sehen kannst. Aber dazu gehören noch "unsichtbare" Informationen wie zum Beispiel ein Bootloader. Und der wird wohl jetzt nicht mit auf deiner gebrannten CD sein. Ich weiß jetzt nicht was bei Vista so an Brennsoftware dabei ist. Aber prinzipiell müsste da irgendeine Option sein, die so ähnlich lautet wie "Abbild brennen" oder so.
 

r@acer

Well-Known Member
das geht doch auch mit nero oder?
ich hab mir nämlich iso-buster 2.6 installiert;
damit kann man aber keine Daten auf CD's brennen
 

mousaka

getting older
Nero sollte auch ISO-Files brennen können.

Ich verwende unter Windows meist das Programm Infra Recorder da mir Nero und Co. zur überladen sind. Das kann direkt ISO-Files brennen.

Ich würde zuerst mal FreeBSD auf deinem aktuellen Notebook ausprobieren, bevor ich mir neue Hardware deswegen kaufen würde.

mousaka
 

r@acer

Well-Known Member
natürlich hatte ich vor es erst einmal auf meinem aktuellen notebook auszuprobieren

ich wollte mir nur irgendwann mal nen gescheiten pc holen
und hab deshalb einfach ma gefragt; ist aber nicht wichtig
 

r@acer

Well-Known Member
Ich habe mittlerweile eine neue CD mit FreeBSD gebrannt,
aber es läuft immer noch nicht.
Die CD ist aber diesmal richtig gebrannt da ich sie an einem anderen PC ausprobiert habe.
Dort hat es funktioniert.
Das heißt es liegt auf jeden Fall an meinem Laptop.

Und noch mal danke für eure zahlreichen Antworten:D
 

pit234a

Well-Known Member
Wenn du FreeBSD probieren möchtest, brauchst du einige Informationen zu deiner HW. zunächst muss deine Plattform sauber identifiziert sein. Also, welche CPU benutzt du in dem Rechner und womit ist die vielleicht kompatibel und welche FreeBSD-Version passt daher zu dir.
Ich denke mal, mit einem i386 wirst du fast immer richtig liegen.
Dann sieh mal nach, zum Beispiel bei ftp://ftp.freebsd.ch/pub/FreeBSD/ISO-IMAGES-i386/8.0 und dann findest du mehrere Möglichkeiten: ein bootonly.iso, das nur die wichtigsten Dateien enthält, um damit ein FreeBSD zu starten und die weitere Installation wird dann bei Bedarf aus dem Netz gezogen. Oder eine dvd, die mehr gepackte Anwendungen enthält oder ein Live-System, das also direkt von CD laufen würde oder neuerdings auch ein Image, das du direkt auf einen Stick schieben kanst und dann davon die Installation laufen startest. Wie das mit Microsoft geht, weiß ich aber nicht.
Jedenfalls brauchst du also ein richtiges iso, bzw Image, das dann entweder auf Stick, CD oder DVD gebracht werden muss. Dabei passieren oft Fehler und du solltest dein Ergebnis unbedig vorher überprüfen und die Checksummen vergleichen. In dem benannten Verzeichnis liegen die ja und damit kannst du direkt sehen, ob bei dir auch angekommen ist, was dort ankommen hätte sollen.

Über all diese Details hast du uns bisher nicht unterrichtet und auch das präzise Verhalten deines PCs nicht erklärt. Macht er einfach gar nichts, blinkt irgendwas oder piept es, läuft die CD rund oder steht sie, wird sie überhaupt angesprochen... Viele Dinge, die noch fehlen und vielleicht einen Hinweis liefern könnten. Dass tatsächlich bereits das Booten einer solchen CD von einem PC vermieden wird, ist überaus ungewöhnlich.
 

r@acer

Well-Known Member
Woher weiß ich eigentlich welche Version ich brauche? (i386, amd64, ia64 ...)
Ich hab mir gedacht, dass es vielleicht etwas mit dem Prozessor zu tun hat.
Da ich einen Amd Turion 64 x2 besitze, habe ich deshalb amd64 ausgewählt.
Ist das richtig?
 

r@acer

Well-Known Member
aber funktionnieren tut's ja trotzdem nicht.
Ich glaube, dass einfach irgendetwas mit meinem BIOS nicht in Ordnung ist.
Beim Hochfahren blinkt beispielweise so ein Bindestrich in der linken oberen Ecke.
Ich glaube das ist ja normal, aber bei mir blinkt dieser ziemlich lange.
Schon seit längerem (habe ich auch vergessen zu erwähnen)
 

troll

Well-Known Member
Neue Version. Mir ist kein BIOS bekannt, dass nur Teiole aktualisiert, es wird normaler Weise komplett geflasht.

Dein Problem mit dem blinkenden Cursor ist aber dadurch sehr scharweinlich nicht behoben...
 
Oben