FreeBSD und Nvidia

berni51

OpenBSD user & NetBSD newbie
Hallo,

ich mal wieder. Diesmal mit einem kleinen Grafikproblem!
Auf einem Lenovo T410 mit I5 M540 und 8 GB RAM wurde ein 13.0 FreeBSD installiert. Das Notebook hat einen Nvidia Gt218M Grafikchip on board.
Direkt nach der Installation hatte ich eine grobe 640x480 Konsole und Xorg startete gar nicht.
Dann hab ich:
  • Framebuffer in der Loader.conf auf ON gesetzt
  • für die Konsole den nvme-Treiber geladen
  • für Xorg xf86-video-nv aktiviert

Jetzt siehts auf der Konsole prima aus und auch Xorg startet in der gewünschten Auflösung und sieht nett aus.
Aber die Grafik ist krötenlahm! Bewege ich mit der Maus ein Fenster mit viel Grafik über den Bildschirm, wabbelt das mühsam vor sich hin. Bei einen xterm-Fenster gehts flott und direkt, aber je mehr Grafik ein Fenster enthält, umso "wabbeliger" wird das. Ein Browserfenster wabbelt schon recht fies, aber ein Fenster mit einem Spiel beispielsweise bewegt sich nur noch milimeterweise und braucht für 5 cm Bildschirm eine Minute.

Code:
[berni@ch410a ~]$ inxi -G
Graphics:  Device-1: NVIDIA GT218M [NVS 3100M] driver: vgapci
           Display: server: X.Org 1.20.11 driver: loaded: nv unloaded: modesetting,vesa
           resolution: 1280x1024~60Hz
           OpenGL: renderer: llvmpipe (LLVM 12.0.1 128 bits) v: 4.5 Mesa 21.1.8

Das muss doch besser gehen, aber wo kann ich was optimieren?

Grüße
Berni
 

mr44er

moderater Moderator
Teammitglied
Wenn du nichts gegen den proprietären Treiber (x11/nvidia-driver ) hast, dürfte der das Problem lösen. Dazu empfehle ich zusätzlich noch x11/nvidia-settings sowie x11/nvidia-xconfig, machen viele Dinge einfacher.

Da ich das Laptop nicht kenne, kann es sein, dass es hybrid-Grafik hat (anders zu konfigurieren) oder man einen der älteren nvidia-treiber braucht. Die Recherche sind aber dann deine Hausaufgaben. :)
 

Lance

Well-Known Member
dass es hybrid-Grafik hat (anders zu konfigurieren
installiert man für Hybrid Grafik dann statt dem normalen NVIDIA Treiber, einfach diesen hier?

 

mr44er

moderater Moderator
Teammitglied
Da bin ich überfragt, ich hatte noch kein Gerät mit hybrid-irgendwas in den Händen.
 

berni51

OpenBSD user & NetBSD newbie
Danke, dass es einen weiteren Nvidia-Treiber gibt, wusste ich nicht.
Hybridgrafik hat dieses Notebook (zum Glück) nicht.
 

berni51

OpenBSD user & NetBSD newbie
Nochmal besten Dank für den Hinweis auf den Treiber - läuft jetzt prima. Ich musste aber den älteren Treiber (nvidia-driver-340) nehmen. Dazu musste der Standard-nvidia-Treiber wieder entfernt werden. Sehr wahrscheinlich ist das dann bei dem Hybrid-Treiber genauso. Also nicht erst den Standardtreiber, sondern gleich den speziell benötigten (nvidia-hybrid-graphics) nehmen. Aber Achtung: da gibt es auch zwei Versionen.
 

mr44er

moderater Moderator
Teammitglied
Kleiner Tipp für etwaige zukünftige Installationen: wenn man auf der nvidia-Seite direkt die GPU auswählt als würde man Windows haben, dann kann man sich so auch zur Treiberversion hinhangeln. Eine Übersicht was Archiv/legacy ist, sollte auch zu klicken sein.
 

bsd4me

Well-Known Member
Nochmal besten Dank für den Hinweis auf den Treiber - läuft jetzt prima. Ich musste aber den älteren Treiber (nvidia-driver-340) nehmen. Dazu musste der Standard-nvidia-Treiber wieder entfernt werden. Sehr wahrscheinlich ist das dann bei dem Hybrid-Treiber genauso. Also nicht erst den Standardtreiber, sondern gleich den speziell benötigten (nvidia-hybrid-graphics) nehmen. Aber Achtung: da gibt es auch zwei Versionen.

das ist schön :-) Ich hatte beim meinem Lenovo W530 den Intel Chip im Bios abeschaltet - nun ist nur Nvidia da und auch der externe mini Display Anschluss geht :-) VG Norbert
 
Oben