• Diese Seite verwendet Cookies. Indem du diese Website weiterhin nutzt, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Erfahre mehr

FreeSBIE installieren möglich?

daiv

AgainstAllAuthority
Themenstarter #1
Hi,

gestern war ein Freund bei mir, der sich endlich entschlossen hat, auf seinem PC noch zusätzlich FreeBSD zu installieren.
Ich habe ihn natürlich vorher hier anmelden lassen ;)

Aber zum eigentlichen Problem:

In seinem PC befinden sich 2 Festplatten je 80 GB. Um zu testen ob seine Hardware mit FreeBSD läuft, wollte ich das neue FreeSBIE erst einmal starten. Das ging auch ohne Probleme. Ich entdeckte allerdings (zu meinem bedauern) eine Option die "Installer" hieß. Ich schaute schnell in den FAQs von FreeSBIE nach was das ist und tatsächlich: die hatten nen BSDINSTALLER mit drauf gepackt!
Geile Sache dachte ich mir und wollte das natürlich testen.

Ich habe es dann auch geschafft zu installieren. Allerdings später fragt er dann ob er noch irgendetwas konfigurieren soll (also direkt nach der Installation nicht dann im Menü) und das wollte ich natürlich. Allerdings kommt dann ein Fehler dass er die Platte nicht richtig mounten konnte und im log steht dann dass einige Dateien nicht gefunden worden sind. Ich habe natürlich dann noch ca. 3 Std damit verbracht nochmal zu installieren, zu testen. Mit normalem FreeBSD zu partitionieren. NIX! :(

Hat es denn schon irgend jemand mit dem BSDINSTALLER auf seiner Festplatte installiert? Funktioniert das überhaupt?
Hat eventl. das DVDROM was falsch eingelesen? Erspare ich mir überhaupt viel arbeit wenn ich FreeSBIE installiere, oder ratet ihr davon ab?

Danach habe ich übrigens mit der FreeBSD MiniISO installiert. Das ging dann natürlich ohne Probleme.

Vielen Dank!

David
 

honselio

Well-Known Member
#2
Also ich habe FreeSBIE 1.1 ohne Probleme auf die Platte bekommen und bin sehr zufrieden damit... Allerdings habe ich Probleme mit der Keyboardkonfiguration (Umlaute) unter X ; FreeSBIE wurde doch in einigen Punkten durch Skripts ziemlich veraendert und ich hab noch nicht ganz den Durchblick.. Das System laeuft ansonsten ohne Probleme; Ports lassen sich nachtraeglich installieren und die Packagedatenbank ist auch komplett vorhanden, was bei alten FreeSBIE-Versionen noch nicht so war...

Fuer die Nachkonfiguration habe ich den Installer allerdings nicht benutzt sondern alles per Hand nachkonfiguriert...

Gruesse Hannes
 
Zuletzt bearbeitet:

daiv

AgainstAllAuthority
Themenstarter #4
Die eine Festplatte war dabei komplett ausgesteckt und die 2. war Master und auch richtig gejumpert.

Und was ich vergessen habe: Mit einer PS2 Maus spinnt es komplett. Sobald man diese bewegt, macht er seltsame Eingaben.
Mit USB-Maus gings. Habe in Foren geguckt und da hatten auch einige Probleme damit.
Ihr auch?
 
#5
jo das mit der PS/2 Maus hatte ich auch... scheint mehrere PS2 protokolle zu geben. bei meiner Billig maus hatte ich auch komische zeichen auf dem Bildschirm und unbter x ist die maus in der rechten unteren ecke gehangen. aber mit einer teuren maus liefs perfekt :)
 

Ginku

Well-Known Member
#8
X-Konfiguration

azureus hat gesagt.:
gibt es sonst noch bekannte probs bei der install. von freesbie auf hd mit dem installer????
Nun, bei mir hat die Installation von Freesbie 1.1 reibungslos geklappt (soweit ich das bis jetzt absehen kann), einmal abgesehen davon, dass die Auflösung (entgegen der korrekten "Live-Darstellung") viel zu hoch geraten ist.

Deswegen auch hier meine Fragen:

Wo liegt die "xf86config", unter /etc/X11 finde ich sie nicht und die Suchfunktion unter Fluxbox (ist mir noch fremd) funktioniert auch nicht so recht ?

Bei einer früher einmal installierten Version 4.X hatte ich mir den Aufruf des Config-Progs notiert mit: /stand/sysinstall, was es wohl nicht mehr gibt ?
Wo liegt sysinstall jetzt ?

Muss wohl wieder von Vorn' anfangen .....................

Danke schon mal

Michael
 

cabriofahrer

Well-Known Member
#9
Seit der 5.3-er version, auf der Freesbie1.1 basiert, gibt es kein xfree mehr, sondern das neue xorg. Dementsprechend auch keine xf86config mehr, sondern eine xorg.conf in der etc/X11. Dummerweise läßt sich xorg seit der 5.3 er -Version nicht mehr über sysinstall installieren, sondern nur noch manuell. Dazu am besten das Kapitel "Installing X" oder "Configuring X" im Freebsd Handbook lesen.
 

Ginku

Well-Known Member
#11
So, wollte mal von dem Ergebnis meiner gestrigen Suche nach der X-Konfigurationsdatei berichten (habe mir einen Wolf gesucht) - vielleicht hilft es ja jemandem ...irgendwann ...

Zunächst einmal war (Freesbie Spezialität ?) unter /etc/X11 keine "xorg.conf" zu finden. Auch unter dem im Handbuch beschriebenen Verzeichnis /usr/X11R6/etc/X11/ mitnichten.

Nach langem Suchen (komme mit "find" nicht so gut zurecht) habe ich ein ähnlich aussehendes Config-File namens "xorg.cf" unterhalb von /usr/X11R6/lib/X11 gefunden, war mir aber nicht sicher, ob es das ist.

Also habe ich mal versuchsweise das X-Konfigurations-Tool "xorgcfg" gestartet, das mir dann die "xorg.conf" nach /usr/X11R6/etc/X11/ geschrieben hat. Die habe ich dann manuell hinsichtlich der mir von Linux bekannten horizontalen und vertikalen Frequenzen editiert und gut war's ;-)

Gruß

Michael
 

cabriofahrer

Well-Known Member
#12
Ja, so ähnlich hatte ich mir das auch gedacht. Deswegen sagte ich auch, das entsprechende Kapitel im Handbuch lesen, denn da wird beschrieben, wie man die xorg. conf.new erst selbst generieren muß, um sie dann später manuell in das Verzeichnis /etc/X11 als xorg.conf zu kopieren.
 

Ginku

Well-Known Member
#13
Jo, bin Dir ja auch dankbar:

1) hätte ich nicht gedacht, dass FreeBSD auf Xorg wechselt und
2) hatte ich total vergessen, dass es diese hervorragende Dokumentation gibt.

Nur, ich hatte ja bereits ein funktionierendes X (wenn auch mit unerwünschter Auflösung) und ich habe noch immer keine Ahnung, über welche Config-Datei die angesteuert wurde ....

Gruß
 

Endorphine

Well-Known Member
#14
Komisch. Ich hab' vorhin noch FreeSBIE 1.1 laufen gehabt und mich auch gewundert, dass es unter /etc/X11/ keine xorg.conf gibt. Dafür aber eine xf86config! Die habe ich für meinen Monitor passend editiert und die Auflösung passte (1600x1200). Hab' ich eine besondere Version von FreeSBIE? :ugly: ;)
 

0815Chaot

FreeBSD/sparc64-Tüftler
#15
Ginku hat gesagt.:
Nur, ich hatte ja bereits ein funktionierendes X (wenn auch mit unerwünschter Auflösung) und ich habe noch immer keine Ahnung, über welche Config-Datei die angesteuert wurde ....
X braucht seit irgendwann keine Konfigurationsdatei mehr. Natürlich hat fast jeder eine (oder will zumindest eine haben), weil die Standardeinstellungen nicht so dolle sind.
 

Ginku

Well-Known Member
#16
0815Chaot hat gesagt.:
X braucht seit irgendwann keine Konfigurationsdatei mehr. Natürlich hat fast jeder eine (oder will zumindest eine haben), weil die Standardeinstellungen nicht so dolle sind.
Das erklärt das Phänomen allerdings :) Ist mir echt neu !

Danke

Michael
 
#17
so wollte mich auch nochmal zu wort melden und meine erfahrungen mit freesbie schildern also install. des grundsystems hat ohne probleme geklappt !!! Das wars dann aber auch schon zusätzliche programme brachen alle immer ab und wiederholen klappte leider garnicht weder ports noch xorg uns schon garnicht irgendetwas anderes.



naja hab mir danach die install. cd von freebsd runtergeladen und muß sagen war echt einfach und hier lief auch alles hatte keine probleme also mein fazit lieber mit sysinstall. arbeiten als mit dem installer der machte mir nur probleme


gruß azureus
 

daiv

AgainstAllAuthority
Themenstarter #18
hoffentlich wird das bei neueren versionen von freesbie behoben, weil ich denke so eine installationsroutine würde viel mehr user die von windows wechseln wollen und bei linux landen eventl zu bsd führen.