fstab & tmpfs Verständnisfrage zum mounten

Vril

Well-Known Member
Hallo,
ich habe da mal zwei Fragen zu tempfs... in der fstab habe ich

Code:
 /dev/ada0p3             none    swap    sw              0       0
  3 proc                    /proc   procfs  rw              0       0
  4 fdesc                   /dev/fd fdescfs rw,auto,late    0       0
  5 tmpfs                   /tmp    tmpfs   rw,mode=1777    2       0
  6 tmpfs                   /var/tmp tmpfs  rw              2       0

mount -v sagt:

Code:
mount -v | grep tmp 
tmpfs on /tmp (tmpfs, local, fsid 02ff008787000000)
tmpfs on /var/tmp (tmpfs, local, fsid 03ff008787000000)
zroot/tmp on /tmp (zfs, local, noatime, nosuid, nfsv4acls, fsid a9a1e040ded269b7)
zroot/var/tmp on /var/tmp (zfs, local, noatime, nosuid, nfsv4acls, fsid 99279c7cde6c32f1)

wenn ich jetzt cd /tmp sage .. wo bin ich dann? ... oder verstehe ich etwas grundsätzlich nicht?

2. Frage: was ausser /tmp und /var/tmp könnte man noch ins RAM schieben, denn ich hab 16GB?
( var/log möchte aber nicht )

Danke & Grüße
 

Yamagi

Possessed With Psi Powers
Teammitglied
Die Dateisysteme sind übereinandergemountet. Unten liegt das /tmpfs, darüber zroot/tmp. Ein 'cd /tmp' bringt dich also nach zroot/tmp.
 

Yamagi

Possessed With Psi Powers
Teammitglied
Ja, das würde gehen. Achte aber natürlich auf eventuell noch darin liegende Daten.
 

pit234a

Well-Known Member
ich habe da:
Code:
tmpfs on /tmp (tmpfs, local)
tmpfs on /var/log (tmpfs, local)
tmpfs on /var/run (tmpfs, local)
tmpfs on /var/tmp (tmpfs, local)
Außerdem vielleicht interessant, bestimmte Dinge eines Browsers und etwa Thumbnails, die es manchmal auch für Dateimanager gibt.
Die Sache mit dem "Tuning" bei Browsern fand ich im Ubuntu-Wiki mal ganz gut beschrieben. Es gelten hier aber nicht nur solche Fragen, die den Schreibdurchsatz vermindern, sondern auch Überlegungen, dass einfach bestimmte Dinge nicht über einen Neustart erhalten bleiben. Das kann durchaus interessant sein, muss man aber natürlich selbst überlegen.
Das kann dann auch für Mail-Clients gelten, die immer arbeiten und abfragen und dabei Daten auf die Platte schreiben. Man kann das ruhig(er) bekommen, aber man sollte gut überlegen, ob man dann nicht die Daten vor dem Ausschalten noch auf die Platte sichert, um sie beim nächsten Boot wieder zu haben.
Ich selbst liebe ruhige Platten und das ist mir mitunter wichtiger, als Fragen der Performance. Aber meine Liebe geht nicht so weit, dass ich alles realisiere, was denkbar ist. Zumal nicht bei meinem Heim-PC. Etwas mehr Mühe gab ich mir bei einem Netbook, aber da laufen auch manche Anwendungen nicht dauernd und es ist meist nur kurz eingeschaltet. Die Nutzung des Gerätes spielt also bei solchen Gedanken sicher auch eine Rolle und nicht nur die technischen Aspekte.
 

pit234a

Well-Known Member
@Kamikaze
Ja, Danke für den Hinweis.
Bei den Sachen mit den Browsern und etwa Thumbnails, die ich nicht über einen Reboot erhalten möchte, da legte ich die (meist) einfach per Link ins /tmp.
Ich glaube mich zu erinnern, dass ich aber auch ganz eigene Ordner dafür in /tmp (oder einem speziellen Verzeichnis als tmpfs) benutzt hatte, die ich eigens beim Booten in einem Script immer gezielt neu anlegte und die dann Ziel meiner Links waren. Das funktionierte jedenfalls tadellos und wie erwartet.

Interessant wäre an der Stelle ja die grundsätzliche Erklärung, wie das denn gemacht wird, dass da Inhalte erhalten bleiben. Das müsste dann ja auf eine Platte gesynct werden? Laufend?
 

KobRheTilla

used register
Interessant wäre an der Stelle ja die grundsätzliche Erklärung, wie das denn gemacht wird, dass da Inhalte erhalten bleiben. Das müsste dann ja auf eine Platte gesynct werden? Laufend?

Inhalte bleiben immer bestehen, wenn Sie nicht in einem tmpfs oder ähnlichem liegen.
/var/tmp sollte einfach der Manpage entsprechend nicht auf einem tmpfs untergebracht werden. Letztendlich ist es aber immer noch die Entscheidung des Systemverwalters.

Rob
 

pit234a

Well-Known Member
ah, nebenbei: /var/tmp ist bei mir eh leer. Da scheint es also nicht so dramatisch, wenn es als tmpfs angelegt ist, natürlich auch nicht gerade sinnvoll. Ich glaube, das hatte ich ohne zu denken aus meinem Experiment mit Ubuntu übernommen, wo es irgendein Sinn gemacht hatte.
 
Oben