• Diese Seite verwendet Cookies. Indem du diese Website weiterhin nutzt, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Erfahre mehr

Generous donation

worldi

wirrköpfiger Philosoph
Themenstarter #3
Voila!

Last week, I donated one million dollars to the FreeBSD Foundation, which supports the open source operating system that has helped millions of programmers pursue their passions and bring their ideas to life. I’m actually one of those people. I started using FreeBSD in the late 90s, when I didn’t have much money and was living in government housing. In a way, FreeBSD helped lift me out of poverty – one of the main reasons I got a job at Yahoo! is because they were using FreeBSD, and it was my operating system of choice. Years later, when Brian and I set out to build WhatsApp, we used FreeBSD to keep our servers running. We still do. I’m announcing this donation to shine a light on the good work being done by the FreeBSD Foundation, with the hope that others will also help move this project forward. We’ll all benefit if FreeBSD can continue to give people the same opportunity it gave me – if it can lift more immigrant kids out of poverty, and help more startups build something successful, and even transformative.
https://news.ycombinator.com/item?id=8620812
 

christian83

Well-Known Member
#5
Auch wenn ich selbst WhatsApp nicht mag oder nutze finde ich es gut das sie etwas an FreeBSD zurückgeben. Klar wird das auch nicht ganz uneigennützig sein, alleine schon die kostenlose Werbung jetzt ist vermutlich günstiger als auf anderen Wegen so viel Aufmerksamkeit zu bekommen. Ich selbst schicke ja auch jedes Jahr ein paar Euro obwohl ich FreeBSD nicht primär nutze, aber ich finde die Jungs und Mädels machen einen guten Job und das sollte einem schon mal was wert sein wenn man was entbehren kann.
 
#7
Auf jeden Fall macht er auch implizit gute Werbung für FreeBSD. Die Nachricht hat sich über alle sozialen Netze ziemlich gut ausgebreitet.
 

Doalwa

Well-Known Member
#8
Finde normalerweise alles was etwas mit Facebook und den damit verbundenen Firmen zu tun hat einigermaßen gruselig, aber für diese Aktion gebührt dem guten Mann eindeutig Respekt!
Habe gerade eben ebenfalls meinen jährlichen Obolus geleistet..in Relation zu meinem Einkommen im Vergleich mit dem von Herrn Koum war das für mich beinahe ebenfalls eine Million Dollar-Transaktion :)
 

bananenBrot

Well-Known Member
#9
Finde normalerweise alles was etwas mit Facebook und den damit verbundenen Firmen zu tun hat einigermaßen gruselig, aber für diese Aktion gebührt dem guten Mann eindeutig Respekt!
Der Typ "ist" ja nicht Facebook oder WhatsApp.
Und als WhatsApp gegründet wurde, hat es wirklich Gutes getan und die Provider aus ihrem SMS Monopol geholt.
Von daher, nicht immer alles im Nachhinein verteufeln ;)