• Diese Seite verwendet Cookies. Indem du diese Website weiterhin nutzt, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Erfahre mehr

Gesucht: Altes Notebook mit eingebauten (!) Diskettenlaufwerk

CommanderZed

OpenBSD User
Mitarbeiter
Themenstarter #1
Moin,

für ein kleines Bastelprojekt (Auslesen von alten Disketten, Datentransfer zum Atari ST) verwende ich momentan einen alten Mini-PC, finde es aber etwas nerfig da immer Bilderschirm/Tastatur anschließen zu müssen, das Ding auf den Tisch stehen haben zu müssen, es ist "Sperrig" zum rausnehmen e.t.c.

Externe USB-Diskettenlaufwerke gehen leider nicht, da diese meist nur HD (1,44MB) können, meine alten Disketten und das Atarilaufwerk aber nur DD (720kb) sind.

"Alte" Notebooks mit eingebauten Diskettenlaufwerk können wohl meist auch das DD-Format.

Deshalb suche ich ein funktionsfähiges Notebook mit eingebauten Diskettenlaufwerk.

Je nach Modell stelle ich mir 40-70 EUR vor.

Optik, Gehäuseschäden, Kratzer e.t.c. sind egal, auch die Akkulaufzeit darf gleich Null sein :)

Sonstige Anforderungen
  • Mindestens Pentium 1 o.ä. und 128 MB Ram
  • Mainboard, Prozessor, Kühlung e.t.c. OK
  • Tastatur funktionsfähig (Layout, Optik Egal)
  • Lananschluss
  • Festplattenanschluss Okay, eine "normale" 2,5" IDE oder SATA sollte irgendwie einbaubar sein oder dabei sein
  • Display (Ein paar Pixelfehler, Kratzer, "Flecken" -> Egal, aber man sollte noch "alles" erkennen können)
  • Netzteil
  • Man kriegt irgend ein nicht völlig veraltetes *BSD oder Linux drauf zum laufen
Nice-To-Have
  • Pentium 3+ o.ä.
  • 256 oder mehr RAM, je mehr desto besser :)
  • Serielle und Paralle Schnittstelle
  • USB-Schnittstelle
  • Ein aktuelles OpenBSD läuft
 

SolarCatcher

Well-Known Member
#2
Ich muss mal schauen: Ich habe auf dem Dachboden noch einen alten Aldi-Laptop (ca. 1998) mit PII oder PIII. Da lief im Original Windows ME drauf, später ein Debian und zuletzt OpenBSD... seit Jahren nicht mehr angerührt. Ethernet hatte ich über eine wechselbare Karte nachgerüstet - hoffe die liegt noch dabei. Wenn keiner schneller ist, schau ich in den kommenden Tagen mal nach dem Ding. Würde ich verschenken (bzw. nur Versandkosten).
 

CommanderZed

OpenBSD User
Mitarbeiter
Themenstarter #3
Ich muss mal schauen: Ich habe auf dem Dachboden noch einen alten Aldi-Laptop (ca. 1998) mit PII oder PIII. Da lief im Original Windows ME drauf, später ein Debian und zuletzt OpenBSD... seit Jahren nicht mehr angerührt. Ethernet hatte ich über eine wechselbare Karte nachgerüstet - hoffe die liegt noch dabei. Wenn keiner schneller ist, schau ich in den kommenden Tagen mal nach dem Ding. Würde ich verschenken (bzw. nur Versandkosten).
Das wäre genial!
 

CommanderZed

OpenBSD User
Mitarbeiter
Themenstarter #5
Alte Lenovo USB Laufwerke konntne das wohl noch mit dem 720k Format. (Erinnere mich dunkel, das gemacht zu haben).

Falls du auch hyperformatierte Disketten lesen willst, wirst du um sowas < https://www.geeky-gadgets.com/add-a-floppy-disk-to-a-raspberry-pi-18-01-2019/ > nicht herumkommen. Oder schau mal bei lotharek.pl
Nein nein, sind nur normale 720k Disketten.

Ich hab nen Lenovo-USB-Modell und das mag leider unter Windows, Linux und OpenBSD nur 1,44MB ... egal was ich versuche, die gleichen Disketten sind mit dem "Normalen" PC-Laufwerk unproblematisch.

Vermutlich gibts auch noch X andere Möglichkeiten, ich hab schon von verschiedenen Adaptern gelesen, aber "für mich" wäre so "ad hoc" die Notebookvariante irgendwie am angenehmsten, nicht zuletzt da ich irgendwie gerne solche Hardware verwende, nenne es spleen oder hobby oder so.
 

Alexco

Well-Known Member
#6
Ich habe nur noch einen Highscreen 386sx :-)
Aber ich sichere meine Amiga Disketten mit diesem Dingen hier Kryo.
Funktioniert auch mit PC, Atari, ... Disketten.
 

mark05

Well-Known Member
#8
alternativ ,

es gibt teac diskettenlnaufwerke mit ide anschluss die alle formate können .
das ganze gepaart mit nem ide 2 usb adapter liegst du deutlich unter deinem angepeilten
budget.

holger
 

CommanderZed

OpenBSD User
Mitarbeiter
Themenstarter #9
Ja, das kann alles sein, wie erwähnt habe ich schon eine andere, funktionsfähige Lösung, ich suche nur aus verschiedenen Gründen ein Notebook mit dem das Möglich ist. Eine USB-Lösung möchte ich, aus verschiedenen Gründen nicht.

Ich kenne die verschiedenen USB / Raspberry e.t.c. Projekte sogar schon recht lange.
 

SolarCatcher

Well-Known Member
#10
Hallo @CommanderZed, ich war jetzt endlich auf dem Dachboden: Der PIII mit 128MB RAM funktioniert tatsächlich noch. Zwei PCMCIA-Karten für Ethernet und Wifi sind dabei. Schreib mir mal eine PM, damit wir den Versand organisieren können, wenn Du noch interessiert bist.