Gibt es ein Portal für kleine Programmierauftrage rund um FreeBSD?

SolarCatcher

Well-Known Member
Es gibt ja diverse Freelancer-Portale bei dem man kleinere oder größere Aufträge für Software-Entwicklung oder -Anpassung vergeben kann. Gibt es eines spezifisch für FreeBSD-Aufgaben, bzw. ist eines üblicher dafür als andere?

Ich hätt immer mal wieder Bedarf; konkret geht es gerade hierum:
Der Bau von graphics/mozjpeg ist Upstream mit Version 4 auf CMAKE umgestellt worden. Damit gibt es keinen simplen Weg mehr, die Binaries so zu benennen, dass sie nicht mit graphics/jpeg-turbo kollidieren, das von diversen anderen Ports vorausgesetzt wird wird. Im Mozjepg 3-Port hießen die Dateien, z.B. mozjpeg-cjpeg statt nur cjpeg bei jpeg-turbo. Dazu wurde make's --program-prefix verwendet.

Diverse User haben sich schon einen Bugreport geäußert, aber geändert hat das nix. Ich vermute, dass es für jemanden, der sich mit CMAKE und den Ports auskennt keine Stunde kosten würde, das Problem zu lösen. Ich hab's selbst versucht, aber ich habe davon einfach keine Ahnung und stochere bei den vielen Optionen und Variablen von CMAKE im Nebel herum. Daher würden wir gerne jemanden bezahlen, diesen Port wieder für uns brauchbar zu machen, zumal die letzte 3er Version einen CVE hat. Das Ergebnis sollte gerne in den Port einfließen, damit alle davon profitieren können.

PS: Bitte keine Diskussion um die ethische Frage, ob man für Opensource Software und deren Entwicklung bezahlen sollte! Diese Frage habe ich für mich geklärt!
 

KobRheTilla

used register
Man muss es nicht mit Hilfe von cmake lösen. Es gibt einige andere Möglichkeiten die direkt in der Port-Infrastruktur vorhanden sind.
Hier wäre das Beispiel:

1) Das Target "post-build" im Makefile (oder ein post-build Script im scripts-Verzeichnis des Ports). Hier könntest du die Binaries umbenennen. Man muss dabei aber auch das pkg-plist beachten.
Siehe dazu: https://docs.freebsd.org/en_US.ISO8859-1/books/porters-handbook/slow-porting.html

2) Das USES-Makro "uniquefiles". Damit kannst du im Port eine Liste von Dateien definieren, denen entweder ein Präfix vorangestellt wird oder ein Suffix angehangen.
Siehe dazu: https://docs.freebsd.org/en/books/porters-handbook/#uses-uniquefiles

Rob
 

SolarCatcher

Well-Known Member
Danke @KobRheTilla für die ausführlichen Infos. Ich vermute aber, dass ich trotzdem sehr lange für das Herumprobieren brauchen würde, weil es nicht nur um die Executables geht. Die hatte ich geschafft, mit entsprechenden CMAKE-Anweisungen umzubennen. Aber wenn ich dann auch die Namen der zugehörigen Shared Objects umbenannt habe, wurden die natürlich nicht mehr gefunden (z.B. lib/mozjpeg-libjpeg.so.8). Das muss irgendwie schon beim Kompilieren passieren und nicht erst post-build.

Insofern: Vermutlich würde ich es mit genügend Zeit und Arbeit hinbekommen. Ich fände das auch spannend, mich da einmal einzuarbeiten. leider fehlt mir die Zeit dafür. Daher suche ich jemanden, der uns das macht. Idealerweise übernimmt das dann der Port-Maintainer und ich muss irgendwann nicht einmal mehr den Port selbst bauen, weil die Änderung auch in den offiziellen Repos angekommen ist...
 

kith

unfuck me!
Teammitglied
Du könntest ein Gesuch in Sonstiges aufgeben. Vielleicht meldet sich jemand?
 
Oben