• Diese Seite verwendet Cookies. Indem du diese Website weiterhin nutzt, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Erfahre mehr

GPD Win 2 ne neue Platte spendiert (ein Bericht)

SierraX

Well-Known Member
Themenstarter #1
Es störte mich schon ne Weile, dass ich es bei der ersten Installation (glaube damals wars noch 6.4 current) versäumt hatte, die Platte gleich zu verschlüsseln. Ausserdem hatten sich schon ein paar Kleinigkeiten festgefressen die ich wieder loswerden wollte. So funktionierte terminator nicht mehr richtig auch reinstall Versuche schlugen allesamt fehl
Also für 40 Euro ne 240er SSD gekauft und eingebaut. Der Rechner lies sich wie schon öfter gemacht per USB Stick in den installer boote. Per s kam man in die shell oder script mode... je nachdem wie man es nennen möchte.
Ok gewohnt war ich bisher, das die Drives zu dem Zeitpunkt bereits vorhanden sind... waren sie aber nicht... in dmesg schon aber nicht im /dev ein einfaches cd /dev;sh MAKEDEV sd0 schaffte abhilfe.
Auch das kannte ich schon von anderer Stelle, z.B. wenn ich ein diskdump zu einer externen Festplatte machen will. Die ganzen LiveLinuxe sind so hoffnungslos überfrachtet und kompliziert in der Herstellung... openbsd installer geht da viel besser...
Da neue "Platte" hab ich auf das dd if=/dev/urandom ... verzichtet... glaube kaum, dass man bei einer SSD ein D.O.D. löschen überhaupt noch braucht ... wenns wirklich zum verkauf/wiederverwertung/vernichtung geht, sollt da auch ein einfaches ausnullen nach :huth:reichen.
Der Rest funktionierte wie in FAQ14 beschrieben... nur beim softraid landete die Platte auf sd2 (sd1 war schon der USB Stick) was mir ein wenig Sorgen machte (was wenn die Position hart gesetzt würde?) .
Die scheint aber unbegründet, da ein Neustart richtig funktionierte... war der 2te weil ich den USB Stick in der Buchse vergessen hatte.
Die letzte dumme Idee war dann noch anzufangen das Backup über WLAN zurückzuspielen... nachdem 3 Gig mal so 1 bis 2 Stunden gebraucht haben... hab ich es abgebrochen und bin auf Kabel gewechselt... da wirst ja sonst irre bei.
Bisher bin ich ganz zufrieden... achja es ist eine OpenBSD 6.6 beta drauf und es nervt, das es nicht mehr automatisch in den Landscape modus geht.